Anschlüsse clever und gut lösen (2/8) – Heraus­forderung: Abdichten von Kabelbäumen

Fortsetzung von Teil 1: Typische Leckage: Kabeldurchdringungen bei Elektroinstallationen

Die Durchdringung durch einzelne Kabel und Rohre ist relativ leicht zu lösen. Wird mit Klebeband gearbeitet, haben sich folgende Schritte bewährt: das Klebeband erst auf das Kabel, dann auf die Luftdichtungsbahn verkleben, sodass eine beidseitig L-förmige Verklebung entsteht. Je mehr Leerrohre oder Kabel die luftdichte Ebene durchdringen, desto aufwändiger wird die handwerkliche Verklebung mittels Klebeband und Kartuschenkleber. Weiterer Nachteil: Sobald man daran zieht, reißt die Verklebung ab.

Diese Serie fasst typische und schwierige Anschlusssituationen zusammen und zeigt, wie Handwerker diese praktisch lösen können. Zudem gibt sie einen Überblick, für welche Details vorgefertigte Lösungen existieren, mit denen Handwerker die Luftdichtheit schnell, einfach und sicher herstellen können.

Diese Situation nachträglich luftdicht abzudichten, ist fast unmöglich. Grund: fehlende Planung und mangelnde Abstimmung zwischen den Gewerken.
Diese Situation nachträglich luftdicht abzudichten ist fast unmöglich. Grund: fehlende Planung und mangelnde Abstimmung zwischen den Gewerken.

Will man Kabelbäume sicher abkleben, muss man die Kabel so weit auseinander ziehen, dass man jedes Kabel einzeln abkleben kann. Der kritische Punkt beim Abkleben sind die Berührungsflächen der Kabel. Hier kann mit einem Spritzer Kartuschenkleber Sicherheit geschaffen werden. Diese Lösung benötigt Platz, der im Vorfeld einzuplanen ist. Fehlt der Platz, kann durch schräge, mittig zulaufende Bohrungen das Zusammenlaufen der Kabel herbeigeführt werden.

Um mehrere durchdringende Kabel sicher zu fixieren, hat sich folgende Vorgehensweise bewährt (siehe Bauanleitung Kabelbäume): Man nimmt eine luftdichte Holzwerkstoffplatte, bohrt die entsprechende Anzahl Löcher in die Platte und sägt die Platte längs der Löcher auf. Nun fügt man die Plattenteile um die Kabel und hat genügend Platz, diese mit einem Klebeband abzukleben.

Bauanleitung Kabelbaum abdichten
Mit dieser Anleitung gelingt eine nahezu perfekte Abdichtung der Kabel – ausreichend Platz vorausgesetzt.

Leichter und schneller arbeitet es sich mit vorgefertigten Manschetten, die auch eine gewisse nachträgliche Beweglichkeit der Rohre und Kabel zulassen. Diese Manschetten werden über Kabel oder Rohre geführt. Ein dehnbares Dichtmaterial schließt die Durchdringung luftdicht ab. In einem zweiten Schritt werden die Manschetten auf die luftdichte Ebene geklebt. Die Manschetten müssen aber immer zusammen mit dem Rohr bzw. Kabel montiert werden – das setzt eine gute Bauablaufplanung voraus. Sind die zu verlegenden Kabel sehr lang, ist es jedoch unter Umständen mühsam, diese durch die Manschetten hindurch zu ziehen. Außerdem besteht die Gefahr, dass die Manschetten bei grobem Vorgehen durch das Hindurchziehen beschädigt werden.

Abdichtung Kabelbaum mit Manschette
Kabel können in der Manschette geschoben und gezogen werden – der Anschluss bleibt dicht.

Überblick der Serie

  1. Typische Leckage: Kabeldurchdringungen bei Elektroinstallationen (erschienen am 16. April 2020)
  2. Herausforderung: Abdichten von Kabelbäumen (erschienen am 20. April 2020)
  3. Herausforderung: Kabel über Unterzug (erscheint am 27. April 2020)
  4. Herausforderung: Rohrdurchdringungen (erscheint am 4. Mai 2020)
  5. Vorsicht bei Ecken von Kunststofffenstern: Lage der luftdichten Ebene muss definiert werden (erscheint am 11. Mai 2020)
  6. Problem bei Dachflächenfenstern: Eckverklebungen (erscheint am 18. Mai 2020)
  7. Besondere Tücken bei der Sanierung (erscheint am 25. Mai 2020)
  8. Alte Deckenbalken in der Sanierung/Mauerwerk/Balkendurchdringungen (erscheint am 1. Juni 2020)

Weiterführende Informationen

Diese Serie wurde von Jens Lüder Herms und Holger Merkel verfasst

Jens Lüder Herms, Zimmerer & Diplom-Ingenieur (FH), Exportmanager und Anwendungstechniker

Jens Lüder Herms, Zimmerer & Diplom-Ingenieur (FH), Exportmanager und Anwendungstechniker, pro clima Forschung und Entwicklung, www.proclima.de.
Auf Twitter und Instagram gibt er Einblicke in seine Arbeit.

Holger Merkel, Blower-Door-Messdienstleister, Referent der pro clima Wissenwerkstatt und Leiter von Zertifizierungskursen

Holger Merkel, Blower-Door-Messdienstleister, Referent der pro clima Wissenwerkstatt und Leiter von Zertifizierungskursen. In seinem neusten Projekt www.zieht-wie-hechtsupp.de dokumentiert er Leckagen. Auf www.airtight-junkies.de publiziert er u.a. Fachartikel zu Blower-Door-Tests.

4 Gedanken zu „Anschlüsse clever und gut lösen (2/8) – Heraus­forderung: Abdichten von Kabelbäumen

  1. Pingback: Anschlüsse clever und gut lösen (3/8) – Heraus­forderung: Kabel über Unterzugpro clima Deutschland – das Blog

  2. Pingback: Anschlüsse clever und gut lösen (1/8) – Typische Leckage: Kabel­durch­dringungen bei Elektro­installationenpro clima Deutschland – das Blog

  3. Pingback: Anschlüsse clever und gut lösen (4/8) – Heraus­forderung: Rohr­durch­dringungenpro clima Deutschland – das Blog

  4. Pingback: Anschlüsse clever und gut lösen (5/8) – Vorsicht bei Ecken von Kunststoff­fensternpro clima Deutschland – das Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.