Blower-Door-Symposium Buildair: Interviews

Am 31. März und 1. April 2017 hat das internationale Blower-Door-Symposium Buildair in Hannover stattgefunden. pro clima hat die Konferenz unterstützt. So haben u. a. die Anwendungstechniker Stefan Hückstädt und Michael Wehrli ihr Wissen in Vorträgen weitergegeben. Heide Gentner, Referentin der Unternehmenskommunikation, hat mit Konferenzteilnehmern und Referenten gesprochen. In den pro clima TV-Interviews stellt sie Neuheiten vor, hakt bei Diskussionsthemen auf der Konferenz nach und spricht auch mit internationalen Referenten über die Entwicklung des Themas Luftdichtheit in anderen Ländern.

Alle Interviews von der Buildair 2017 gibt es zum Nachschauen in einer YouTube-Playlist.

Falls Sie Fragen haben oder Anregungen: redaktion@proclima.de

Kompaktseminar: Blower-Door-Messung von Großen Gebäuden: Neuer Termin: 25. November in Schwetzingen

https://www.kaenguru.me/seminare/blower-door-messung-grosse-gebaeude/

https://www.kaenguru.me/seminare/blower-door-messung-grosse-gebaeude/

Gerade im Bereich von Gewerbe- und Nichtwohngebäuden wird die Messung schon bei der Planung berücksichtigt. Doch was ist anders als bei Einfamilienhäuser? Was ist überhaupt ein großes Gebäude? Welches Equipment wird benötigt, wie sieht meine Kalkulation aus? Referent Holger Merkel führt seit acht Jahren Mehrgerätemessungen durch. Anhand von vielen Beispielen erläutert er spezielle Anforderungen an die Messung und zeigt bei einer Live-Messung die Besonderheiten von Geräteausstattung und Software. Die gemeinsame Protokollerstellung rundet das neue Känguru- Seminar ab:

BlowerDoor-Messung von großen Gebäuden

Am 25. November 2016 findet das Tagesseminar von 9 bis 17 Uhr in Schwetzingen statt. Es kostet 300 Euro plus MwSt. GIH-Mitglieder zahlen 250 Euro plus MwST. Weitere Infos und Anmeldung:https://www.kaenguru.me/seminare/blower-door-messung-grosse-gebaeude/

Brandschutz-Luftdichtung-BlowerDoor: Intensivschulung in Trier

Bildschirmfoto 2016-06-30 um 16.13.59

Hubert Müllers

Bildschirmfoto 2016-06-30 um 17.00.56 In der ältesten Stadt Deutschlands (Trier) haben wir am Mittwoch, 30.06.2016, unser Wissen zu den neusten Entwicklungen und dem technischen Stand bei Wärmedämmung, Luftdichtung und Blower-Door weitergeben.

Die Firma Hubert Müllers Dämmtechnik hatte Energieberater und Architekten zu sich nach Trier-Föhren eingeladen. Mehr als 30 kamen und diskutierten während und nach den Vorträgen über Wärmedämmsysteme und Qualitätsüberprüfung.

P1010395

Mein Kollege Holger Merkel und ich beraten neben den pro clima Produkten auch Einblasdämmungssyteme von isofloc im Gebiet Süd-West, mein Kollegen Bernd & Jürgen Kremer beraten im schönen Moselland pro clima Systeme (offiziell: Gebiet Mitte).

Jürgen Küllmer, Leiter Anwendungstechnik isofloc

Jürgen Küllmer, Leiter Anwendungstechnik isofloc

Nach der Begrüßung durch den Gastgeber Hubert Müllers, ging es gleich los mit Brandschutzanforderungen nach den Bauordnungen und Einsatzmöglichkeiten brennbarer Baustoffe. Referent war hier Jürgen Küllmer, Leiter der Anwendungstechnik von isofloc. Weiterlesen

Wo liegt das Problem bei der Bewertung von Leckagen bei Blower-Door-Messungen?

Wann ist ein Loch in der Gebäudehülle unkritisch, wann ist es eine Leckage, die zu Bauschäden führen kann? Der Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen beschäftigt sich mit dieser Frage seit Jahren und hat sowohl eine Arbeitsgruppe, also auch eine Forschungsprojekt initiiert. Blower-Door-Messdienstleister und Energieberater Thomas Kretzschmar spricht im pro clima TV Interview über die Schwierigkeit, Leckagen zu bewerten und erklärt, warum dieses jedoch wichtig für Messdienstleister und für die Gesamtkonstruktion eines Hauses ist.

Mehr über Thomas Kretzschmar: http://www.ek-kretzschmar.de/
Mehr über den FLiB: www.flib.de

Keine Angst vor Luftdichtung und Qualitätskontrolle

Blower-Door-Messdienstleister diskutieren aktuelle Anforderungen bei der FliB Mitgliederverammlung

Blower-Door-Messdienstleister aus ganz Deutschland sind am 12. Mai nach München gereist, um sich über Normen, Praxistipps und Anforderungen rund um die Gebäudedichtheit auszutauschen. Anlass war die Mitgliederversammlung des Fachverbandes Luftdichtheit im Bauwesen e.V. FLiB

FLiB-Vorstand Wilfried Walther

FLiB-Vorstand Wilfried Walther

Um den aktuellen Stand zu vermitteln und Fragen aus dem Alltag der Luftdichtheisprüfer zu beantworten, hatte der FLiB neben Vorträgen auch Workshops organisiert. So diskutierten Sachverständige, Ingenieure, Zimmerermeister und Messdienstleister unter anderem über die Herausforderungen bei der Gebäudepräparation und erörterten die Interpretationen der Anforderungen an die Gebäudedichtheit.

Im Interview mit pro clima TV sprach FLiB Geschäftsführer Oliver Solcher über das Infoportal Luftdichtes Bauen und über Neuerungen für Blower-Door-Messdienstleister. Dabei erklärte er, dass mit der aktuellen Ausgabe der ISO 9972 eine DIN-Norm für Blower-Door-Messungen herausgegeben wurde, diese aber noch keinen Einfluss auf die Messdienstleister habe. Hintergrund: Das Deutsche Institut für Normung habe die Vorgängernorm DIN EN 13829 zurückgezogen, aber in der aktuellen Energieeinsparverordung EnEV ist diese noch enthalten. So lange diese EnEV gilt, messen die Luftdichtheitsprüfer nach der DIN EN 13 829. Das ganze Interview mit Oliver Solcher: https://youtu.be/yLED6_zhbvk

Auswirkung der Bewertung von Leckagen auf Gebäudekonstruktionen

FLiB-Geschäftsführer Oliver Solcher bei der Mitgliederversammlung in München.

FLiB-Geschäftsführer Oliver Solcher bei der Mitgliederversammlung in München.

Wann ist ein Loch in der Gebäudehülle unkritisch, wann ist es eine Leckage, die zu Bauschäden führen kann? Der FliB beschäftigt sich mit dieser Frage seit Jahren und hat sowohl eine Arbeitsgruppe, also auch ein Forschungsprojekt initiiert. Blower-Door-Messdienstleister und Energieberater Thomas Kretzschmar spricht im pro clima TV Interview über die Schwierigkeit, Leckagen zu bewerten und erklärt, warum dies jedoch wichtig für Messdienstleister und für die Gesamtkonstruktion eines Hauses ist: https://youtu.be/VrBtlV2r5P4

Trotz EnEV und KfW-Fördermitteln: Vorbehalte gegenüber Luftdichtheit

Warum es immer noch Vorbehalte gegenüber Luftdichtheit gibt und wie Handwerker die Angst vor der Verarbeitung verlieren können, darüber hat pro clima TV mit dem Sachverständigen und Zimmerermeister Rainer Glemser gesprochen: https://youtu.be/lf81AgYcLzA
Weiterlesen

Blower-Door-Tagung: “Leckageortung bei einer Altbau-Sanierung”

 

Michael Wehrli ist pro clima Schweiz Techniker und Vizepräsident des Thermografie Verbandes Schweiz, theCH. Am 11. September 2015 hat er eine Blower-Door-Tagung im schweizerischen Campus Sursee organisiert. Das umfassende Tagungsprogramm beinhaltete Informationen zu den typischen Bauphasen und auch einen Erfahrungsbericht von Michael Wehrli zum Thema “Leckageortung bei einer Altbau-Sanierung”.

Michael Wehrli - the CH

Seinen Vortrag können Sie hier anschauen:

pro clima veranstaltet auch Seminare zum Thema Sanierung
“Praxisgerecht Sanieren” – ein Aufbauseminar von der Bestandsaufnahme über die Planung bis zur sicheren Ausführung findet in Schwetzingen wieder am 19. November 2015 und am 27. April 2016 statt.
Am Standort Verden veranstaltet pro clima das Seminar am 24. November 2015 und 14. April 2016.

Informationen zu den allen pro clima Seminaren, deren Inhalt, Dozenten und Anmeldung finden Sie hier.

 

Vorträge der Blower-Door-Tagung Schweiz als Video

Bildschirmfoto 2015-09-15 um 12.33.23Das pro clima TV-Team hat die Vorträge der Blower-Door-Tagung mitgefilmt. Sie sind ab sofort auf dem Youtube-Kanal des Thermografieverbands Schweiz abrufbar:
https://www.youtube.com/channel/UCGlz9R4F199apeBjlGeZLcQ
Der Thermografiverband Schweiz hatte die Konferenz für den 11. September 2015 am Campus Sursee organisiert.

Fotos zur Tagung: https://www.flickr.com/photos/134355404@N05/sets/72157658474741031

Nordbau 2015: Interview am pro clima Stand

pro clima hat auf der Nordbau 2015 vier Tage lang Händler, Planer und Verarbeiter beraten. Auf dem Messestand des Baugewerbeverbandes Schleswig-Holstein hatte das Außendienst-Nord-Team ein Dachsanierungsmodell und ein Blower-Door-Messgerät aufgebaut. Was genau unsere Kollegen dort gemacht und beraten haben, dafür hat sich auch das Kfz Gewerbe Schleswig-Holstein interessiert. Spontan haben sie auf dem pro clima Infostand vorbeigeschaut und nachgefragt. Hier sehen Sie Außendienst Jan Krebs im Interview: http://www.youtube.com/watch?v=Sz4jQn4AsJI

Sanierungsseminare bei pro clima
Übrigens: Dachsanierungen fachgerecht auszuführen lernt man auch beim Tagesseminar Praxisgerecht Sanieren. Diese pro clima Schulung informiert Verarbeiter und Planer über den aktuellen Stand der Technik: von der Bestandsaufnahme über die Planung bis zur sicheren Ausführung von Sanierungsprojekten. Am Standort Schwetzingen findet Praxisgerecht Sanieren wieder statt am: 19. November 2015 und  27. April 2015.

Am Standort Verden können Sie das Seminar besuchen am 25. November 2015 und 27. April 2016.

Weitere Informationen zum Inhalt, den Dozenten und Anmeldung:
https://de.proclima.com/service/seminare/praxisgerecht-sanieren
Bildschirmfoto 2015-09-14 um 14.19.06Weitere Infos zu pro clima Dachsanierungssystemen
Weiterlesen

6 Bauvorträge an einem Abend: So fühlte sich der 1. Bauslam an

2015_06_Bauslam_Abend145Zum 1. Bauslam in Schwetzingen sind mehr als 60 Teilnehmer angereist. Das Ziel der Veranstaltung war es, Bauwissen unterhaltsam zu vermitteln. Ob das geklappt hat und wie es sich angefühlt hat, wollten die pro clima Kollegen Julia Metzger, Iris Leber und Lothar Leber wissen. Daher haben sie nach der Bauslam-Premiere Besucher und Referenten befragt. Hier ein paar der gesammelten Rückmeldungen.

Dem Händler Rainer Amos von der Baustoff + Metall Handels GmbH aus Neckarsulm hat der Bauslam gefallen. Er sagte: „Am interessantesten fand ich den Vortrag von Uwe Bartholomäi, da es für mich ein neues Thema war, was ich sehr ansprechend fand. Toll fand ich es auch, dass wir uns nach dem Bauslam in lockerer, legerer Atmosphäre außerhalb des stressigen Berufsalltags einmal in Ruhe mit uns bekannten pro clima Mitarbeitern unterhalten konnten. Es gefällt mir, dass pro clima mit solchen Aktionen sein Interesse an uns Kunden zeigt. Bei einem zweiten Bauslam wäre ich wieder dabei.“

Energieberater Jürgen Eichhorn aus Mannheim.

Energieberater Jürgen Eichhorn aus Mannheim.

Energieberater Jürgen Eichhorn aus Mannheim erzählte: „Die Veranstaltung fand ich sehr positiv, pro clima wirkt sehr offen, freundlich und entspannt. Für die Seminare interessiere ich mich sehr, da beispielsweise für „Sicher dichten“ auch acht dena Unterrichtseinheiten angerechnet werden können.“

2015_06_Bauslam_Abend359

Schornsteinfegermeister Thomas Faller kannte vor diesem Abend pro clima noch gar nicht und war begeistert vom Bauslam. Julia Metzger von pro clima interviewte Teilnehmer und Referenten.

Auch der Schornsteinfegermeister Thomas Faller freute sich über den Abend: „Vor dem Bauslam kannte ich pro clima noch gar nicht. Ich habe mich auf der Webseite des FLIB e.V. – dem Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen – über andere Unternehmen im Netzwerk aus meiner Umgebung informiert und bin dabei auf pro clima gestoßen. Dort habe ich dann den Hinweis auf den Bauslam gesehen und mich spontan angemeldet. Die Themen fand ich ziemlich ausführlich und anschaulich erklärt – und das in nur zehn Minuten. Jens-Lüder Herms hat es mit seinen Spaghetti auf den Punkt getroffen und alle Themen haben sehr gut gepasst.“ Weiterlesen

BlowerDoor-Tests: „Messung großer Gebäude ist Herausforderung für Mensch und Maschine“

Die Spannweite der Luftdichtheit bei großen Gebäuden ist sehr groß und eine Messung mit mehreren Geräten funktioniert selten reibungslos. Auf der BUILDAIR 2015 in Kassel hat pro clima TV Reporter Holger Merkel Stefanie Rolfsmeier von der BlowerDoor GmbH getroffen. Die Ingenieurin ist eine der führenden Spezialistinnen für BlowerDoor-Messungen und Mehrgerätemessungen. Im pro clima TV Interview sagt sie: „Die Messung großer Gebäude ist Herausforderung für Mensch und Maschine“ und erklärt, auf was man bei Mehrgerätemessungen achten sollte. Sie erzählt auch von ihrer Beratungen und dass oft Fehler behoben werden können, indem man in Ruhe die aktuelle Messung analysiert.

Vergangenes Jahr hat Stefanie Rolfsmeier pro clima Bauradio ein Interview zu Großmessungen gegeben. Hier erzählt sie, was alles schief gehen kann.

Weiterlesen

pro clima TV: Mehr Sicherheit für Blower-Door-Messdienstleister mit neuem FLiB-Beiblatt

Die Gebäudepräparation ist eine wichtige Grundlage für eine normgerechte Blower-Door-Messung. Hier herrscht oft Unsicherheit. pro clima TV hat Oliver Solcher, Geschäftsführer des FLiB – Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen – auf der BUILDAIR 2015 in Kassel getroffen. Im Interview spricht er über das neue überarbeiteteFLiB Beiblatt zur DIN EN 13829, das u.a. die verschiedenen Verfahren nebeneinander stellt und zeigt, wann man welches anwenden sollte.

Zudem erläutert Oliver Solcher, die Hintergründe der Diskussion zur Verfahren A und Verfahren B. Zudem spricht er darüber, wie verbindlich die FLiB Dokumente sind, falls ein Blower-Door-Messdienstleister in einen Rechtsstreit involviert wird.

Themenüberblick:

– EnEV 2013
– Gebäudepräparation Verfahren A und Verfahren B, Checkliste zu Verfahren B
– DIN EN 13829
– Prüfberichte
– Verbindliche Richtlinien
– Weiterbildung für Blower-Door-Messdienstleister & Zertifizierungen

Das Beiblatt zur DIN EN 13829 kann ab sofort hier bestellt werden:
http://www.flib.biz/publikationen.php

Weitere Informationen zum Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen (FLiB e.V.):
http://www.flib.biz/verband.php

Weitere informationen zur BUILDAIR:
http://buildair.eu/

Weitere pro clima TV Sendungen:
https://blog.proclima.com/de/category/pro-clima-tv/

BlowerDoor-Basisseminar: Einführung in die normgerechte Messung und Praxistipps – Termine für pro clima Seminarprogramm

Referent Holger Merkel (links) mit Architekt Dennis Krupp: Die Teilnehmer lernen beim BlowerDoor- Basisseminar, wie das Equipment auf- und abgebaut wird.

Referent Holger Merkel (links) mit Architekt Dennis Krupp: Die Teilnehmer lernen beim BlowerDoor- Basisseminar, wie das Equipment auf- und abgebaut wird.

Theorie- und Praxiswissen zur fachgerechten Durchführung einer BlowerDoor-Messung: Die Grundlagen dazu vermittelt das BlowerDoor-Basisseminar vom Energie-und Umweltzentrum euz Springe. Dieses Seminar wird auch regelmäßig in Süddeutschland angeboten: im Schulungszentrum von pro clima, Entwickler und Hersteller von Systemen für die Luftdichtung innen und Winddichtung außen, in Schwetzingen.

„Es ist eine perfekte Symbiose, da mit BlowerDoor-Tests die Luftdichtung geprüft wird und pro clima zeigt, wie man die Luftdichtungsebene richtig verarbeitet. Zudem: wenn gefährliche Leckagen nachgebessert werden müssen, hat pro clima schnelle Lösungen. Im pro clima Schulungshaus demonstriere ich auch durch Unterdruckmessungen mit der BlowerDoor, wie schnell die Folien anspannen und Leckagen entdeckt werden können“, erklärt Referent Holger Merkel von bionic3.

Beim eintägigen Seminar wird der normgerechte Ablauf einer Messung vorgestellt, diskutiert und gemeinsam durchgeführt. Dabei werden die verschiedenen Richtlinien erläutert, an die sich Messdienstleister halten müssen. Die Teilnehmer sind meist Energieberater, Planer und Handwerker, die ihr Wissen auffrischen oder BlowerDoor-Messungen selbst ausführen wollen.

Teilnehmerfeedback: Kompletter Überblick an einem Tag Weiterlesen