Mission erfüllt: Über 250 Menschen mit Bauwissen begeistert und vernetzt

Afterworkparty mit Slambeiträgen: Der 2. Bauslam hat in Schwetzingen stattgefunden

PM2016_09_Bauslam Nachbericht_4

Bauthemen mit Humor und einfach erklärt: Das war die Mission der sechs Slammer, die am 2. Juni 2016 in Schwetzingen vor mehr als 250 Menschen ihre Fachthemen präsentiert haben. Der Beifall des Publikums zeigte: Mission erfüllt.
Die Slam-Themen reichten von Missverständnissen auf der Baustelle, über Baurecht bis zu Schallschutz und Akustik. Nach der erfolgreichen Bauslam-Premiere 2015 waren die Besucher aus ganz Deutschland angereist, um den 2. Bauslam live zu erleben. Im Publikum saßen Handwerker, Architekten, Energieberater, angehende Bauherren, Planer und Baustoffhändler. Weiterlesen

Neuerungen für Blower-Door-Messdienstleister

Jedes Jahr treffen sich die Mitglieder des Fachverbandes Luftdichtheit im Bauwesen FLiB, um in Workshops und Vorträgen den aktuellen Stand bei Blower-Door-Messungen zu diskutieren. Es geht dabei u.a. um die Umsetzung von Normen, Bewertung von Leckagen, Gebäudepräparation und Praxistipps.

pro clima TV hat Oliver Solcher, Geschäftsführer des FliB, auf der Mitgliederversammlung im Mai in München interviewt. Oliver Solcher spricht über die drei Neuerungen für BlowerDoor-Messdienstleister: Die ISO 9972, das zweite Buch des Fachverbandes und Fortschritte beim Luftdichtheitskonzept.

Links:
www.flib.de
www.luftdichtinfo.de

 

Kompaktseminar mit Dachdecker-Meisterschülern: Durch gute Produkte schnelle und sichere Ergebnisse

IMG_7289.JPGDie angehenden Meister der Meisterschule für Dachdecker in Karlsruhe wollten es wissen: Was ist der aktuelle Stand bei Wärmedämmsystemen, welche Kniffe gibt es, um die Arbeit sicherer, leichter und schneller zu machen und wie wird die Qualität ihrer Arbeit überprüft.

Daher habe ich an zwei Tagen die Meisterklasse besucht und habe mit den Jungs Theorie und Praxis zu Luft-, Winddichtung und Detailpunkte durchgenommen. Dabei haben wir auch an 1:1 Modellen gearbeitet. Das Feedback war gut, weil sich oft Theorie und Praxis etwas unterscheiden. Beispielsweise ist jede Sanierung anders, als Handwerker stößt man auf Übergänge, für die es keine Standard-Lösung gibt. Typische Herausforderungen sind die Trauf- und Ortganganschlüsse.

Hier habe ich den Meisterschülern gezeigt, welche vorgefertigten Lösungen es dafür gibt: Beispielsweise mit der vorgefertigten Winkelleiste TESCON FIX. Die Winkelleiste erleichtert den sauberen Anschluss zwischen den Sparren. Weiterlesen

“Messung großer Objekte” – Ein Erfahrungsbericht von Holger Merkel auf der theCH Blower-Door-Tagung

pro clima Außendienst und Bionic3 Geschäftsführer Holger Merkel ist Fachkraft für Differenzdruckmesstechnik (HWK). Sein Wissen zu Blower-Door-Messungen vermittelt er als Referent der “Blower-Door Basisseminare” für das Energie- und Umweltzentrum e.u.z. In Süddeutschland finden die Seminare bei pro clima in Schwetzingen statt.

Holger Merkel (rechts) bei deinem Vortrag "Messung großer Objekte". Links im Bild: Michael Wehrli, der Organisator der Blower-Door-Tagung

Holger Merkel (rechts) bei deinem Vortrag “Messung großer Objekte”. Links im Bild: Michael Wehrli, der Organisator der Blower-Door-Tagung

Der Thermografie Verband Schweiz, theCH, hatte Holger Merkel zu seiner Blower-Door-Tagung am 11. September 2015 als Referent eingeladen. In seinem Vortrag spach er über die Messung großer Objekte. Einen Mitschnitt seines Vortrages finden Sie hier.

Weiterlesen

Bauslam 2015: Blower-Door-Manipulation

Blower-Door-Messungen nach der Energieeinsparverordung EnEV sind immer mehr gefordert. Über Manipulationen, also unzulässige Einflussnahmen auf eine Differenzdruckmessung, spricht jedoch kaum jemand. Holger Merkel führt seit mehr als 10 Jahren Luftdichtheitsmessungen durch. In seinem Slam-Beitrag greift der bionic3-Geschäftsführer das Thema Manipulationen auf und zeigt, wie man als Gutachter oder Auftraggeber erkennt, dass eine Messung korrekt durchgeführt wurde.

Als Blower-Door-Experte gibt Holger Merkel auch Seminare. Infos zum Blower-Door-Basisseminar des Energie- und Umweltzentrums E.U.Z. in Schwetzingen bei proclima: https://de.proclima.com/service/seminare/blowerdoor-messung

Weitere Infos zum bauslam: http://bauslam.de
Fotos zum ersten Bauslam finden Sie in unserem flickr Account:
https://www.flickr.com/photos/proclima/sets/72157652956887373

Blower-Door-Tests: Rechtliche Hinweise für Auftraggeber und Messdienstleister – Bauradio Folge Nummer 9

weglageAn welche rechtsverbindlichen Richtlinien muss sich ein Blower-Door-Dienstleister halten? Welche Konsequenzen haben falsche Messergebnisse? Was tun, wenn sich Richtlinien widersprechen? Um diese Fragen dreht sich die neunte bauradio-Folge. Andreas Weglage, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht spricht darüber, wofür ein Messdienstleister haftbar gemacht werden kann und wie sich ein Blower-Door-Dienstleister absichern kann.

Außerdem unterhalten wir uns über verschiedene Verordnungen für Blower-Door-Dienstleister, die sich teilweise widersprechen.

Hier ein Überblick der Themen
00:42 Der rechtliche Nutzen von Zertifizierungen
Jeder darf Blower-Door-Messungen durchführen. Warum sollte ich dann überhaupt Geld und Zeit in eine Fortbildung stecken? Bringt mir das Zertifikat etwas, falls ich mal vor Gericht lande?
3:14 Exkurs: Markenrecht BlowerDoor
Differenzdruckmessungen, Luftdichtheitsmessungen, Blower-Door-Tests: Es gibt viele Bezeichnungen für das gleiche. Die BlowerDoor GmbH – die in Deutschland die Messgeräte Minneapolis BlowerDoor und Zubehör vertreibt vetreibt – sagt, dass man nur von Blower-Door-Tests sprechen darf, wenn man mit ihrer Maschine und nicht mit einer der Mitbewerber misst. Sollte ich dann als Dienstleister generell nur von Luftdichtheitsmessungen sprechen? Brauche ich eine Lizenz von der BlowerDoor GmbH wenn ich mich als Blower-Door-Messdienstleister bezeichne? Weiterlesen

BlowerDoor-Basisseminar: Einführung in die normgerechte Messung und Praxistipps – Termine für pro clima Seminarprogramm

Referent Holger Merkel (links) mit Architekt Dennis Krupp: Die Teilnehmer lernen beim BlowerDoor- Basisseminar, wie das Equipment auf- und abgebaut wird.

Referent Holger Merkel (links) mit Architekt Dennis Krupp: Die Teilnehmer lernen beim BlowerDoor- Basisseminar, wie das Equipment auf- und abgebaut wird.

Theorie- und Praxiswissen zur fachgerechten Durchführung einer BlowerDoor-Messung: Die Grundlagen dazu vermittelt das BlowerDoor-Basisseminar vom Energie-und Umweltzentrum euz Springe. Dieses Seminar wird auch regelmäßig in Süddeutschland angeboten: im Schulungszentrum von pro clima, Entwickler und Hersteller von Systemen für die Luftdichtung innen und Winddichtung außen, in Schwetzingen.

„Es ist eine perfekte Symbiose, da mit BlowerDoor-Tests die Luftdichtung geprüft wird und pro clima zeigt, wie man die Luftdichtungsebene richtig verarbeitet. Zudem: wenn gefährliche Leckagen nachgebessert werden müssen, hat pro clima schnelle Lösungen. Im pro clima Schulungshaus demonstriere ich auch durch Unterdruckmessungen mit der BlowerDoor, wie schnell die Folien anspannen und Leckagen entdeckt werden können“, erklärt Referent Holger Merkel von bionic3.

Beim eintägigen Seminar wird der normgerechte Ablauf einer Messung vorgestellt, diskutiert und gemeinsam durchgeführt. Dabei werden die verschiedenen Richtlinien erläutert, an die sich Messdienstleister halten müssen. Die Teilnehmer sind meist Energieberater, Planer und Handwerker, die ihr Wissen auffrischen oder BlowerDoor-Messungen selbst ausführen wollen.

Teilnehmerfeedback: Kompletter Überblick an einem Tag Weiterlesen

Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen FliB: Newsletter zu Leckageworkshop und Link zu Bauradio-Interview

Wie können und sollen Leckagen bei BlowerDoor-Messungen bewertet werden? Damit haben sich im April Mitglieder des Fachverbands Luftdichtheit im Bauwesen e.V. FLiB beschäftigt. Auch mehrere pro clima Techniker und Gebietsvertreter haben beim Leckagenworkshop mitgewirkt. Warum der Workshop wichtig war und wie weiter mit dem Thema Leckagenbewertung umgegangen wird, darüber berichtet der Juli-FliB-Newsletter. Dabei verweist der Newsletter auch auf das Interview mit dem Leckagenworkshop-Organisator Dr. Klaus Vogel, das pro clima Bauradio geführt hat.

Zum Bauradio-Interview geht’s hier:
Leckagebewertung und Auswirkung von Luftundichtheiten in der Gebäudehülle
http://blog.proclima.com/de/2014/05/bauradio-005/ Weiterlesen

Bauradio: Interview zu Messung großer Gebäude mit BlowerDoor

Bauingenieurin Stefanie Rolfsmeier (links) mit Heide Gentner vom pro clima Bauradio.

Bauingenieurin Stefanie Rolfsmeier (links) mit Heide Gentner vom pro clima Bauradio.

Kindergärten, Logistikhallen, Hochhäuser – Bei großen Gebäuden Luftdichtheitsmessungen durchzuführen ist eine besondere Herausforderungen. Wo die Tücken liegen, wie schwierige Situationen bewältigt werden können das erzählt Bauingenieurin Stefanie Rolfsmeier von der BlowerDoor GmbH im pro clima Bauradio.

Hier geht’s zum Audiointerview:

Bauradio: Herausforderung Messungen großer Gebäude
http://blog.proclima.com/de/2014/04/messung-grosser-gebaeude/

Bauradio: Herausforderung Messungen großer Gebäude

Bauingenieurin Stefanie Rolfsmeier (links) mit Heide Gentner vom pro clima Bauradio

Bauingenieurin Stefanie Rolfsmeier (links) mit Heide Gentner vom pro clima Bauradio

pro clima Bauradio hat in Berlin bei der Tagung QUBE Qualitätssicherung Energie Bau Stefanie Rolfsmeier getroffen. Die Bauingenieurin führt Luftdichtheitsmessungen zur Überprüfung der Dichtigkeit der Gebäudehülle durch. Rolfsmeier ist zertifizierte Prüferin der Luftdichtheit, im Vorstand des Fachverbands für Luftdichtheit im Bauwesen FLiB und arbeitet in der Forschungs- und Entwicklungsabteilung der BlowerDoor GmbH.

Im Interview spricht Heide Gentner von pro clima Bauradio mit Stefanie Rolfsmeier, wo die Herausforderung bei der Messung großer Gebäude liegt, was alles schief gehen kann, inwiefern sich die Gebäudepräparation von einem Einfamilienhaus von einem Hochhaus unterscheidet. Zudem erzählt Rolfsmeier woran man als Auftraggeber erkennt, welches Messteam kompetent ist, um eine großes Gebäude zu messen.

Übersicht der Fragen:

1. Ab wann gilt bei Blower-Door-Messungen ein Gebäude als groß? Ab wie viel Kubikmeter?

2. Was für Gebäude sind das konkret?

3. Logistikhallen zeichnen sich dadurch aus, dass sie über viele Rolltore und Ladebrücken verfügen, die ja bekanntlich sehr undicht sind. Macht es dann überhaupt Sinn, die Luftdichtigkeit einer Logitiskhalle zu messen?

4. Macht es einen Unterschied, ob ich einen großen Ventilator nutze oder zwei normale Ventilatoren?

5. Wovon hängt es ab, wie viele Ventilatoren ich bei der Messung eines großen Gebäudes brauche?

6. Woher weiß ich als Messteam, wie viele Ventilatoren ich mitnehmen muss? Woher weiß ich vorher, wie dicht ein Gebäude in etwa sein wird?

7. Wo liegt die Herausforderung bei einer Messung mit mehreren Geräten? Was kann alles schief gehen?

8. Kann jedes Messteam ein großes Gebäude messen oder gibt es hier bestimmte Voraussetzungen?

9. Welchen Einfluss haben die anwesenden Menschen bei einer BlowerDoor-Messung?

10. Worin unterscheidet sich die Gebäudepräparation eines Einfamilienhauses  von einer großen Halle oder eines Hochhauses?

11. Je höher das Gebäude und je größer der Temperaturunterschied, desto schwieriger wird es eine normgerechte natürliche Druckdifferenz von 5 Pascal einzuhalten. Welche Möglichkeiten hat man hier als Messteam?

12. Was war die spannendste Großmessung, die Du bisher durchgeführt hast?

Links:

 

[Pressemitteilung]: Erfolgreiche Fachschulung tourt durch acht Städte in Deutschland – Termine und Orte der Schnittstelle Baustelle 2014

Stefan Berbner (links), Geschäftsführer INTHERMO und Referent Schnitstelle ist Theoretiker und Praktiker: Als Holzbauingenieur kennt er den neusten Forschungsstand und als gelernter Zimmerer die Herausforderungen an Baustellen.

Stefan Berbner (links), Geschäftsführer INTHERMO und Referent Schnitstelle ist Theoretiker und Praktiker: Als Holzbauingenieur kennt er den neusten Forschungsstand und als gelernter Zimmerer die Herausforderungen an Baustellen.

Schwetzingen – Die Deutschlandtour 2014 der Fachschulung Schnittstelle Baustelle steht fest: Das Referententeam präsentiert in acht Städten den neuesten Stand der Technik mit Praxisbeispielen zu den Themen Wärmedämmverbundsystem, Luftdichtung, Qualitätssicherung, Fenstereinbau und gesunde Raumluft.

„Auch dieses Mal haben wir ein vielfältiges Programm aus Theorie und Praxis zusammengestellt: Zusammen mit den Teilnehmern werden wir typische Schnittstellen auf der Baustelle diskutieren und Lösungen an Praxismodellen erarbeiten“, sagt Stefan Berbner, Geschäftsführer des ökologischen Wärmedämmverbundsystemherstellers INTHERMO.

Da es bei Bauprozessen häufig zu ungeklärten Rechtsfragen und -streitereien kommt, wird Andreas Weglage, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, erläutern, was Verarbeiter und Planer beachten können, um sich bei Projekten abzusichern. Weiterlesen

Sommerworkshop zur Luftdichtheit – „Leckagen vorher ausschließen“

Logo Schnittstelle Baustelle

Logo Schnittstelle Baustelle

In der pro clima Zentrale in Schwetzingen hat ein Luftdichtheits-Sommerworkshop von Schnittstelle Baustelle stattgefunden. Die Referenten Paul Simons, Geschäftsführer Blower Door GmbH, und Leonhard Morche, pro clima Anwendungstechniker sind mit den Teilnehmer Praxisbeispiele durchgegangen und sich mit Konzept, Detail und Messung der Luftdichtheit beschäftigt.

Der Bericht zum Sommerworkshop steht im Schnittstelle Baustelle Blog:
Sommerworkshop: Luftdichtheit planen, kritische Stellen erkennen und Qualität überprüfen