Anschlüsse clever und gut lösen (7/8) – Besondere Tücken bei der Sanierung

Fortsetzung von Teil 6: Problem bei Dachflächenfenstern: Eckverklebungen

Besonders herausfordernd ist die Luftdichtung bei der Sanierung, denn schiefe Wände und unebene Untergründe sind üblich. Gerne wird mit einer vorgestellten Leichtbauwand aus Gipskarton in Sanierungssituationen eine saubere neue Oberfläche geschaffen. Meist ohne sich vorher um Undichtigkeiten, wie unverputztes Mauerwerk in der Gebäudehülle zu kümmern.
Solche Konstruktionen können hinterströmt sein und Nachbesserung erfordern. Die Parole muss lauten: Schmieren vor Verkleiden. Es genügt, einen Glattstrich auf unverputzte oder poröse Mauerwerksbereiche aufzubringen, um Luftströmungen zu verhindern. Alternativ kann z.B. auch ein sprühbarer Kunststoffdichtstoff vollflächig aufgebracht werden. Für mehr Sicherheit: ein baubegleitender Blowerdoor-Test zeigt hier frühzeitig vorhandene Fehlstellen.

Diese Serie fasst typische und schwierige Anschlusssituationen zusammen und zeigt, wie Handwerker diese praktisch lösen können. Zudem gibt sie einen Überblick, für welche Details vorgefertigte Lösungen existieren, mit denen Handwerker die Luftdichtheit schnell, einfach und sicher herstellen können.

Raue oder staubige Untergründe können mit AEROSANA VISCONN für die Verklebung mit pro clima Klebebändern vorbereitet werden. Dazu eine lückenlose Schicht Sprühfolie auftragen.

Überblick der Serie

  1. Typische Leckage: Kabeldurchdringungen bei Elektroinstallationen (erschienen am 16. April 2020)
  2. Herausforderung: Abdichten von Kabelbäumen (erschienen am 20. April 2020)
  3. Herausforderung: Kabel über Unterzug (erschienen am 27. April 2020)
  4. Herausforderung: Rohrdurchdringungen (erschienen am 4. Mai 2020)
  5. Vorsicht bei Ecken von Kunststofffenstern: Lage der luftdichten Ebene muss definiert werden (erschienen am 11. Mai 2020)
  6. Problem bei Dachflächenfenstern: Eckverklebungen (erschienen am 18. Mai 2020)
  7. Besondere Tücken bei der Sanierung (erschienen am 25. Mai 2020)
  8. Alte Deckenbalken in der Sanierung/Mauerwerk/Balkendurchdringungen (erscheint am 1. Juni 2020)

Weiterführende Informationen

Diese Serie wurde von Jens Lüder Herms und Holger Merkel verfasst

Jens Lüder Herms, Zimmerer & Diplom-Ingenieur (FH), Exportmanager und Anwendungstechniker

Jens Lüder Herms, Zimmerer & Diplom-Ingenieur (FH), Exportmanager und Anwendungstechniker, pro clima Forschung und Entwicklung, www.proclima.de.
Auf Twitter und Instagram gibt er Einblicke in seine Arbeit.

Holger Merkel, Blower-Door-Messdienstleister, Referent der pro clima Wissenwerkstatt und Leiter von Zertifizierungskursen

Holger Merkel, Blower-Door-Messdienstleister, Referent der pro clima Wissenwerkstatt und Leiter von Zertifizierungskursen. In seinem neusten Projekt www.zieht-wie-hechtsupp.de dokumentiert er Leckagen. Auf www.airtight-junkies.de publiziert er u.a. Fachartikel zu Blower-Door-Tests.

4 Gedanken zu „Anschlüsse clever und gut lösen (7/8) – Besondere Tücken bei der Sanierung

  1. Pingback: Anschlüsse clever und gut lösen (2/8) – Herausforderung: Abdichten von Kabelbäumenpro clima Deutschland – das Blog

  2. Pingback: Anschlüsse clever und gut lösen (3/8) – Heraus­forderung: Kabel über Unterzugpro clima Deutschland – das Blog

  3. Pingback: Anschlüsse clever und gut lösen (5/8) – Vorsicht bei Ecken von Kunststoff­fensternpro clima Deutschland – das Blog

  4. Pingback: Anschlüsse clever und gut lösen (8/8) – Alte Decken­balken in der Sanierungpro clima Deutschland – das Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.