Lösung für einen barrierefreien Zugang auf eine Dachterrasse

Schnittstelle Baustelle zeigte die fachgerechte Umsetzung der Details für ein Flachdach in Holzbauweise

Es sind Details, die nur gewerkeübergreifend und mit vorausschauender Planung gelöst werden können: die Anschlüsse für den barrierefreien Zugang auf eine Dachterrasse. Damit beschäftigte sich Schnittstelle Baustelle 2017 in Blaubeuren. Das Referenten-Team demonstrierte an einem Seminartag Lösungen, die nach dem aktuellen Stand der Technik umgesetzt werden können.

Barrierefreier Zugang auf eine Dachterrasse: Das Team von Schnittstelle Baustelle demonstrierte in Blaubeuren, wie verschiedene Anschlüsse fachgerecht geplant und hergestellt werden.

„Barrierefreies Bauen wird immer mehr gefordert. Aber die fachgerechte Ausführung bei einem stufenlosen Zugang zu einer Dachterrasse hat so seine Schwierigkeiten“, sagt Bauingenieur Michael Förster, der die pro clima Anwendungstechnik leitet. Als Referent bei Schnittstelle Baustelle erklärte er die normativen Richtlinien und die bauphysikalischen Zusammenhänge: „Die meisten Teilnehmer sind zu unserer Veranstaltung angereist, weil sie eine rechtssichere Lösung nach dem aktuellen Stand der Technik kennenlernen wollten.“

Das Schnittstelle-Baustelle-Referententeam arbeitete live während der Veranstaltung an einer realen Situation. Jedes Gewerk zeigte die besonders schwierigen Stellen, denen Beachtung geschenkt werden sollte. So lernten die 180 Teilnehmer die Gesamtsituation eines ebenen, absatzlosen Türaustritts kennen. Die Referenten – Ingenieure, Zimmerer und Dachdecker – demonstrierten eine technisch einwandfreie Komplettlösung. Diese können die Teilnehmer direkt in ihren Baualltag übernehmen.

Bei Schnittstelle Baustelle 2017 wurde eine Konstruktion von einer Reihe von Gewerken bearbeitet. Dabei erstellten die Referenten live den barrierefreien Zugang auf eine Dachterrasse. Zeitgleich erklärten sie den theoretischen und normativen Hintergrund. Damit alle Teilnehmer auch kleine Details am Bauteil sehen konnten, wurden die Arbeitsschritte gefilmt und parallel auf eine große Leinwand projiziert.

Der Bausachverständige Daniel Kehl ergänzte die Veranstaltung mit einem Vortrag aus der Sichtweise eines Gutachters. Er unterstrich die Wichtigkeit von detaillierter Planung, sorgfältiger Ausführung und Qualitätskontrolle. Weiterlesen

Bau-Fachkonferenz in Norddeutschland – 4. und 5. Mai 2017

Eröffnung Seminarzentrum im NZNB am 4. und 5. Mai in Verden

(c) Norddeutschen Zentrum für Nachhaltiges Bauen

Wissen, das begeistert: Am 4. und 5. Mai 2017 finden die ersten Fachtage Verden im Norddeutschen Zentrum für Nachhaltiges Bauen, NZNB, statt. Auf dem Gelände des ersten fünfgeschossigen Strohballenhauses Europas wird pro clima gleichzeitig sein neues Seminarzentrum eröffnen.

Das NZNB präsentiert Besuchern Ökologie auf hohem Level. Das Team zeigt, dass umweltbewusst Bauen sinnvoll, bezahlbar, gemütlich und innovativ sein kann. Das können hier Planer, Handwerker und Energieberater schauen, anfassen und erleben. Die hellen Seminarräume laden dazu ein, theoretisches Wissen aufzusaugen. In der Praxisausstellung und Workshops kann Gelerntes ausgetestet werden.

16 aktuelle Bauthemen Themen stellt das Referenten-Team bei den ersten Fachtagen in Verden vor. Die Teilnehmen erfahren am 4. und 5. Mai theoretische Hintergründe und können an Praxismodellen Gelerntes ausprobieren.

Bei den 1. Fachtagen in Verden geben Fachreferenten ihr geballtes Wissen weiter: von Bauphysik über moderne Planungsmethoden, von nachhaltigen Baustoffe bis hin zu Baukonstruktionen und Qualitätssicherung. Beim Bauen sollte der Mensch immer im Mittelpunkt stehen: Deshalb gibt es bei den Fachtagen in Verden auch frisches Wissen zur Wohngesundheit und Kommunikation. Weiterlesen

Update-Holzbau: Wissen für den Erfolg von morgen

Mehr als 200 Teilnehmer besuchten den Fachbranchentag

Schwetzingen – Heute schon an morgen denken: Das ist das Motto von Update-Holzbau 2017. Mehr als 200 Holzbauer, Planer, Energieberater, Sachverständige und Dämmfachbetriebe besuchten den neuen Fachbranchentag. Update-Holzbau tourte im Januar und Februar durch drei deutsche Städte: Braunschweig, Herne und Schwetzingen.Die Videos und Vorträge sind auf update-holzbau.de ab sofort abrufbar.

„Die Vielfalt der Themen bei Update-Holzbau hat mir gefallen. Komprimiertes Wissen über komplexe Zusammenhänge von der Planung über Konstruktion bis zur Fertigung“, sagt Zimmerermeisterin Nadine Jülg aus Baden-Baden. Als stellvertretende Obermeisterin bildet sie sich regelmäßig weiter und fand diesen Fachbranchentag besonders informativ.

Hier auf dem Foto die Zimmerermeister Kurt und Nadine Jülg.

Update-Holzbau stellte Themen vor, die im professionellen Holzhausbau richtungsweisend sind. Beispielsweise den Begriff Building Information Modeling – BIM. „BIM ist eine Planungsmethode, die den Lebenszyklus eines Gebäudes betrachtet. Sie wird für Zimmerer immer wichtiger, weil es künftig gesetzliche Vorgaben geben wird, dass nach BIM geplant und gebaut werden soll“, sagt Zimmerermeister Gerd Prause, der BIM auf Update Holzbau vorstellte. Weiterlesen

BAU 2017: Superkleber ORCON MULTIBOND überzeugt Verarbeiter und Planer

Großes Interesse an den praktischen Anschlusslösungen und Produktneuheiten am pro clima Stand

Der Anschlusskleber mit extremer Klebkraft ORCON MULTIBOND hat viele Handwerker und Planer auf der BAU 2017 überzeugt. Am pro clima Stand haben die Besucher den neuen Superkleber auf verschiedenen Untergründen überzeugt: „Der starke Anfangstack hat vor allem die Verarbeiter begeistert. Außerdem, dass sie den Kleber von der Rolle sowohl außen als auch innen einsetzen können“, sagt Hans-Jürgen Kremer, pro clima Gebietsleiter Mitte.

ORCON MULTIBOND und weitere pro clima Produktneuheiten sind ab 1. Februar 2017 verfügbar. Weiterlesen

Schnittstelle Baustelle 2017: Antworten für fachgerechtes Bauen: Dachterrasse mit barrierefreiem Zugang

Schnittstelle Baustelle löst heiß diskutiertes Anschlussdetail am 15. März in Süddeutschland

Die fachgerechte Planung und Ausführung von bestimmten Details ist schwierig, weil Normen, Gesetze, Bauphysik und Kundenwünsche manchmal kollidieren. Die gewerkeübergreifende Kompaktschulung Schnittstelle Baustelle löst dieses Jahr ein Detail, das aktuell in der Baubranche stark diskutiert wird: Den barrierefreien Zugang auf eine Dachterrasse über einem Flachdach in Holzbauweise. Schnittstelle Baustelle wird am 15. März 2017 in Blaubeuren stattfinden. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Die beliebte gewerkeübergreifende Schulung Schnittstelle Baustelle beschäftigt sich dieses Jahr mit dem barrierefreien Zugang auf eine Dachterrasse. Alle Details werden live mitgefilmt und auf eine Leinwand übertragen. Bildquelle: MOLL pro clima

Der barrierefreie Zugang ist eine Herausforderung, weil es zum einen den stufenlosen Übergang erfordert. Zum anderen muss der Schutz von Konstruktion und Wohnraum gewährleistet sein. Dies ist eine anspruchsvolle Aufgabe, die bereits in der Planung im Detail gelöst werden sollte“, sagt MOLL pro clima Geschäftsführer Uwe Bartholomäi: „Barrierefreies Bauen ist nicht nur in der Zukunft, sondern auch schon in der Gegenwart Realität. Schließlich werden im Jahr 2030 mehr als ein Drittel der Menschen in Deutschland älter als 60 Jahre sein.“ Weiterlesen

BauSlam 2017: 5 Ingenieure erklären Bauphysik kurz, amüsant und einprägsam

Die pro clima Wissenswerkstatt präsentiert den 3. BauSlam und die Fachtage in Schwetzingen

Ein komplexes bauphysikalisches Thema in zehn Minuten so zu erklären, dass der Inhalt in den Köpfen des Publikums hängen bleibt. Diese Herausforderung nehmen beim BauSlam am 22. Juni 2017 fünf Ingenieure aus der pro clima Wissenswerkstatt an. Aufgrund der großen Nachfrage organisiert pro clima dieses Jahr zusätzlich Fachtage für Handwerker, Ingenieure, Architekten, Planer und Energieberater. Diese werden am 22. und 23. Juni 2017 stattfinden.

Wer Freude hat, lernt auch mehr – das ist eine Philosophie der pro clima Wissenswerkstatt, die Geschäftsführer Uwe Bartholomäi seit Jahren propagiert: „Bauphysik ist nicht einfach. Daher ist es wichtig, dass die Referenten zeigen, dass sich jeder dieses Wissen aneignen kann – natürlich sofern er auch will.“ Weiterlesen

BAU 2017: pro clima präsentiert neuen Superkleber für die Gebäudehülle – Auch bei Minusgraden: Anschlusskleber ORCON MULTIBOND zeigt sofort extreme Klebekraft

 Er haftet sofort auf mineralischen Untergründen, selbst Minustemperaturen auf Baustellen machen ihm nichts aus: Der neue Anschlusskleber ORCON MULTIBOND unterstützt Handwerker bei der schnellen, sauberen und sicheren Umsetzung der Anschlüsse für die dichte Gebäudehülle. Der Kleber von der Rolle enthält die patentierte SOLID-Kleber-Technik von pro clima.

 

Der neue Anschlusskleber von der Rolle für innen und außen: ORCON MULTIBOND
Bildquelle: MOLL pro clima

ORCON MULTIBOND ist wasserfest, frei von Weichmachern sowie anderen schädlichen Inhaltsstoffen und hat beste Werte im Schadstofftest. Wir achten darauf, dass unsere Produkte nicht nur sehr gut kleben, sondern auch unbedenklich für Verarbeiter und Bewohner sind“, sagt Dipl.-Ing. (FH) Jens-Lüder Herms von der pro clima Forschung und Entwicklung.

Für Verarbeiter ist ORCON MULTIBOND besonders praktisch, da der Anschlusskleber sowohl für die Luftdichtung innen als auch für die Winddichtung außen verwendet werden kann. Die Verarbeitung ist bereits ab Minus 15°C möglich. Auch bei hohen Temperaturen wird die Qualität der Anschlussverklebung nicht beeinträchtigt. Weiterlesen

Neuer Branchentag: Fachwissen für Gegenwart und Zukunft des Holzhausbaus

Update Holzbau tourt Januar und Februar 2017 durch drei Städte

Wissenslücken vorbeugen: Mit der Kompaktschulung Update Holzbau 2017 können Zimmerer und Holzhausbauer ihr Fachwissen auf den neuesten Stand bringen. Das Referententeam aus Holztechniker, Ingenieuren, Zimmerermeister und Rechtsanwalt fassen an einem Tag aktuelle technische Entwicklungen, Normen und Gesetze zusammen. Der Fachbranchentag trifft sich im Januar und Februar 2017 in Braunschweig, Herne und Schwetzingen.

Update Holzbau stellt Themen vor, die im professionellen Holzhausbau richtungsweisend sind. Beispielsweise den Begriff Building Information Modeling BIM. „BIM ist eine Planungsmethode, die den Lebenszyklus eines Gebäudes betrachtet. Sie wird für Zimmerer immer wichtiger werden, weil es künftig gesetzliche Vorgaben geben wird, dass nach BIM geplant und gebaut werden soll“, sagt Zimmerermeister Gerd Prause, der BIM auf Update Holzbau vorstellt. Weiterlesen

BAU 2017: Treffpunkt sichere und wohngesunde Gebäudehülle in Halle B 6 Stand 200

Lösungen zur Planung, Verarbeitung und Qualitätssicherung mit pro clima, FLiB, VATh und dem Sentinel Haus Institut

Produktneuheiten für die dichte Gebäudehülle, Diskussionsrunden, Wissens-Update zur Wohngesundheit und Luftdichtheitsmessungen: In Halle B6, Stand 200 auf der BAU 2017 präsentiert sich ein Expertennetzwerk. Darunter ist MOLL pro clima, Entwickler und Hersteller von Systemen zur Luftdichtung innen und Winddichtung außen; der Fachverband für Luftdichtheit im Bauwesen FLiB und der Bundesverband für Angewandte Thermografie VATh. Auch das Sentinel Haus Institut SHI, das zu wohngesunden Konstruktion berät, stellt Neuheiten am Stand 200 vor.

Am pro clima Stand steht eine Aktionsfläche parat, auf der viele Produkte praktisch im Maßstab 1:1 ausprobiert werden können.

Am pro clima Stand steht eine Aktionsfläche parat, auf der viele Produkte praktisch im Maßstab 1:1 ausprobiert werden können.

pro clima wird auf der Messe eine Produktpremiere präsentieren: ein neues Klebesystem für innen und außen, das sofort und nachhaltig haftet. Standbesucher können die pro clima Produkte direkt am Messestand ausprobieren. Dazu wird eine Aktionsfläche im 1:1 Maßstab vorbereitet.

Ab 17 Uhr wandelt sich der Messestand in eine gemütliche Wissens-Lounge mit Energie-Talk. Hier können sich die Besucher nach einem aufregenden Messetag ausruhen, sich inspirieren lassen und Kraft tanken. Weiterlesen

Dach-Praxis-Tour 2016 hat viele Sanierungsfragen beantwort

Aktueller Stand bei Dachsanierungen und Praxiskniffe: Mehr als 500 Handwerker, Planer, Händler und Energieberater haben bei der Profischulung Dach-Praxis im November 2016 teilgenommen.

Lösungen für knifflige Sanierungssituationen: Bei der Kombischulung Dach-Praxis erklären die Referenten alles an diesem 1:1 Modell. Auch in den Pausen wurde das Beispieldach genutzt, um individuelle Fragen zu klären.

Lösungen für knifflige Sanierungssituationen: Bei der Kombischulung Dach-Praxis erklären die Referenten alles an diesem 1:1 Modell. Auch in den Pausen wurde das Beispieldach genutzt, um individuelle Fragen zu klären.

Das Besondere: Das Referententeam vermittelte sein Wissen an einem einzigen 1:1 Modell: von der Verlegung der Sanierungsbahn, über den Einbau der Dämmung bis zur fachgerechten Montage eines Dachflächenfensters.

Alle Praxisteile des Seminarkonzepts Dach-Praxis werden live mitgefilmt und auf eine Leinwand übertragen. So können alle Teilnehmer die schwierigen Schnittstellen vergrößert sehen.

Alle Praxisteile des Seminarkonzepts Dach-Praxis werden live mitgefilmt und auf eine Leinwand übertragen. So können alle Teilnehmer die schwierigen Schnittstellen vergrößert sehen.

„Hier geht es nicht um den Verkauf von Produkten, sondern um Inhalte“, sagte Zimmerermeister Olaf Mei aus Rottweil. Er besuchte zum ersten Mal die Dach-Praxis-Schulung. David Bauer von der Zimmerei Veit ergänzte: „Spannend waren für uns die Praxistipps. Gut fanden wir auch die Übersicht über die vielen Variationenbei der Verarbeitung von Holzfaserplatten.“ Damit alle Teilnehmer auch die präsentierten Detaillösungen gut sehen konnten, wurden sie live auf eine Großleinwand übertragen.

Die drei Hersteller – pro clima – Experte für Luftdichtung innen und Winddichtung außen –, Dämmstoffhersteller Gutex und Dachflächenfensterproduzent Roto, haben die Dach-Praxis-Schulung initiiert. 2016 ist das Team durch sechs deutsche Städte getourt.

 

 

Weiterlesen

Ja zur Sanierung, Klimaschutz und Energieeffizienz – Modernisierungsoffensive motivierte Hauseigentümer in Schwetzingen

pm12-modernisierungsoffensive-ronny-meyer

Bauingenieur Ronny Meyer ist Initiator der Modernisierungsoffensive. Seine Mission: Die Menschen von Dämm-Vorurteilen zu befreien. Das macht er mit Fakten, Humor und eigenen Songs.

Lohnt sich das überhaupt? Diese Frage stellen sich viele Hauseigentümer, wenn ihr Gebäude hohe Energiemengen verbraucht und energetisch modernisiert werden soll. Der singende Bauingenieur Ronny Meyer hat dazu ein klare Antwort: „Ja. Es lohnt sich, da auch der Staat Sanierungen finanziell unterstützt.“ Mit seiner Musik-Bau-Show hat Ronny Meyer am Dienstagabend Bauherren in Schwetzingen von seiner Modernisierungs-Mission überzeugt. Weiterlesen

Sanieren lohnt sich – Infotainmentabend für Hauseigentümer

Modernisierungsoffensive macht am 27. September Station in Schwetzingen bei pro clima

Schwetzingen – Viele Bauherren wollen ihr Haus energetisch modernisieren, zögern jedoch, weil sie sich fragen: Wie finde ich den richtigen Handwerker? Wie finanziere ich die Sanierung und lohnt sich das überhaupt? Diese Fragen beantwortet die Modernisierungsoffensive, die ab 17.09. auf Deutschlandtour geht. Am 27. September stoppt das Team um den singenden Bauingenieur Ronny Meyer in Schwetzingen bei pro clima. Anmeldungen für kostenlose Sitzplätze sind ab sofort möglich: http://tinyurl.com/hx87svg

dsc_5656

Heizkosten im Einfamilienhaus. Heizkosten in sanierten Häusern verringern sich in einem Zeitraum von 20 Jahren um etwa 75%. Weitere Infos dazu im Sanierungshandbuch WISSEN von pro clima.

„Wir unterstützen die Modernisierungsoffensive, da sie unseren grundsätzlichen Wert widerspiegelt: Der Mensch, der mit seinen Gedanken, Wünschen und Sorgen im Mittelpunkt steht und von uns ernst genommen wird. Zudem klären wir auch seit 30 Jahren auf, wie Häuser energieffizent und wohngesund gebaut werden können“, sagt Uwe Bartholomäi, Geschäftsführer von pro clima –der Dachmarke der MOLL bauökologische Produkte GmbH.

Der Titel des Informationsabends für Hauseigentümer in Schwetzingen lautet „So leben wir in der Zukunft“. Bauingenieur Weiterlesen