Schnittstelle Baustelle 2016: Fotos, Videos und Teilnehmerfeedbacks

Bildschirmfoto 2016-03-11 um 19.13.15Durch acht Orte ist Schnittstelle Baustelle 2016 getourt. Mehr als 650 Teilnehmer haben die Workshops besucht. Das Finale war am Donnerstag in Nürnberg. Wir haben ein paar Teilnehmer persönlich gefragt, wie sie die gewerkeübergreifende Schulung erlebt haben. Fotoeindrücke haben wir auf flickr hochgeladen:

Teilnehmerfeedback von Thomas Erfurth von Erfurths Service ums Haus:

Bildschirmfoto 2016-03-11 um 19.12.35“Ich kannte dieses Veranstaltungsformat vorher gar nicht. Herr Wugk von der Firma Claytec hat mir die Schnittstelle Baustelle ans Herz gelegt. Ihm vertraue ich da voll und ganz – er hat uns schon mehrfach gut beraten.

Interessenschwerpunkt: Lehm und die Feuchte- bzw. Schimmelsanierung

Für mich waren die Themen Lehm und die Feuchte- bzw. Schimmelsanierung ganz besonders interessant. Wir befassen uns tagtäglich mit Sanierungen, Gefahrenstellen am Bau und der Asbestbeseitigung in Gebäuden. In meiner mehr als 22-jährigen Berufspraxis habe ich da schon viel gesehen und erlebt. Deshalb möchte ich auch auf dem Stand der Technik bleiben und bilde mich weiter.

Hier habe ich mir alles angesehen, was das Thema Lehm betrifft – die Schimmelsanierung von redstone steht noch aus. Es ist toll, was alles geboten wird. So kann man an nur einem Tag sein Fachwissen in verschiedenen Bereichen auffrischen. Da lohnt sich auch eine Anfahrt von fast 300 Kilometern.”

Der Inhaber der Bauschreinerei Sebastian Stein Naturbaustoffe beschäftigt sich seit 20 Jahren mit der Dichtung der Gebäudehülle und mit Wärmedämmsystemen bei Neubau und Sanierung. Er steckt tief in der Materie und liest regelmäßig, um sich weiterzubilden. Weiterlesen

Schnittstelle Baustelle 2016: Neue Termine, Orte und Programm

Die gewerkeübergreifende Schulung tourt durch acht deutsche Städte

„Dort, wo der eine Verarbeiter aufhört, fängt der andere an“ – dieser Satz von Inthermo-Geschäftsführer Stefan Berbner gilt nicht nur beim gewerkeübergreifenden Arbeiten auf der Baustelle, sondern auch für das Konzept Schnittstelle Baustelle. Seit sechs Jahren bietet pro clima mit Inthermo und weiteren Partnern diese besondere Kompaktschulung an. Handwerker, Berater, Planer und Händler erhalten an einem Tag Lösungen zu Fragen des realen Baualltags: Von der Luft- und Winddichtung über vorgehängte, hinterlüftete Putzfassaden im Holzbau bis zu Schimmel- und Feuchtesanierung. Dieses Mal mit dabei: das Spezialthema Lehm.

PM_Schnittstelle-Baustelle2016_02

Im vergangenen Jahr haben 700 Handwerker, Planer und Energieberater die Schnittstelle Baustelle besucht. Das Kompaktseminar ist in verschiedene Theorie- und Praxismodule aufgeteilt.

Das Seminarprogramm ist auf die Bedürfnisse und Wünsche der Teilnehmer angepasst: „Wir haben die Rückmeldungen aus den vergangenen Jahren ausgewertet und in das aktuelle Programm einfließen lassen“, sagt Architekt Oliver Goldau von pro clima. „Beim Bauen wird es schnell heikel, wenn es um Anschlüsse und um gewerkeübergreifendes Arbeiten geht. Hier wollen wir mit praxisgerechten Details und Fachwissen helfen.“ Weiterlesen

Pressemitteilung zur Schnittstelle Baustelle 2015

Bildschirmfoto 2015-03-25 um 21.36.44Knapp 700 Teilnehmer haben die gewerkeübergreifende Fachschulung Schnittstelle Baustelle 2015 besucht.
Den Nachbericht als PDF: Verbindliche Antworten zu Unsicherheiten im Baualltag:700 Teilnehmer haben die Schnittstelle-Baustelle-Tour 2015 besucht
http://tinyurl.com/nqd7h9n
Der Artikel in unserem Blog:
http://blog.schnittstelle-baustelle.de/2015/finale-schnittbau-2015/

Fotos zur Pressemitteilung zum kostenfreien Download:
https://picasso.moll-group.eu/gallary/main.php/v/pub/schnittbau-2015_001/

Gewerkeübergreifende Fachschulung Schnittstelle Baustelle 2015

Bildschirmfoto 2015-03-03 um 11.52.04Die gewerkeübergreifende Fachschulung Schnittstelle Baustelle 2015 ist erfolgreich gestartet. Mehr dazu im Schnittstelle-Baustelle-Blog

Schnittstelle-Baustelle-Schulungstour ist erfolgreich gestartet – Großes Thema sind Verarbeitungsfehler durch fehlende Absprache
http://blog.schnittstelle-baustelle.de/2015/schnittbau-start-2015/

Teilnehmerstimmen zur Schnittstelle Baustelle-Tour 2015
http://blog.schnittstelle-baustelle.de/2015/teilnehmer-feedback-2015/

BAU 2015: Neue pro clima Produkte direkt an Modellen ausprobieren

Beim pro clima Stand auf der BAU 2015 sind nicht nur Systeme für die Luftdichtung innen und Winddichtung außen ausgestellt. Hier können die Besucher auch gleich die Produkten verarbeiten und so testen, ob die Lösungen auch ihr Versprechen halten: dass dadurch die Verarbeitung sicherer und schneller wird.

Als pro clima TV Reporterin habe ich Zimmerermeister Frank Brockmann vom Außendienst Nord gebeten, mit mir pro clima Aktionstisch an den Aktionstisch zu gehen. An einem Dachmodell teste ich die Montagewinkelleiste TESCON FIX, die Eckformteile TESCON INVEX und die Leerrohr-Multi-Manschette ROFLEX 20. Zudem erklärt Frank Brockmann die unterschiedlichen Lösungen für die Dachsanierung von außen.

Übrigens: Bei der deutschlandweiten Seminartour Schnittstelle Baustelle werden Sanierungslösungen an 1:1 Modellen gezeigt. Die Fachschulung umfasst die Themenbereiche Luftdichtung bei der Dachsanierung von außen, Anschlussdetails mit Holzfaser-Wärmedämmverbundsystemen, Innendämmung, Strom- und Wärme vom eigenen Dach und Fenstereinbau.

Programm und Anmeldung: https://www.schnittstelle-baustelle.de/

Weitere Informationen zu den ausgetesteten Produkten:

Neu: Vormontiert, zugeschnitten und selbstklebend: 3D-Innen- und Außeneckenformteile für Anschlüsse bei Ecken und Balken – Perfekte Lösung für Dachflächenfenster
https://blog.proclima.com/de/2013/09/eckenformteile/

Neue Detaillösung für die Dachsanierung von außen: Montagewinkelleiste erleichtert luftdichte Verklebung am Sparren
https://blog.proclima.com/de/2014/09/pm-tescon-fix-neuheit/

ROFLEX 20 multi

https://de.proclima.com/produkte/verbindungsmittel/detailloesungen/roflex-20-multi

DASAPLANO 0,01 connect und DASAPLANO 0,50 connect: Luftdichtungsbahnen für die Dachsanierung von außen
https://blog.proclima.com/de/2012/09/pm-dasa-0-01-0-5/

System DASATOP
https://de.proclima.com/systeme/sanierung/dasatop

Deutschlandweite Seminartour zu Dachsanierung, WDVS, Fenstereinbau und Baurecht – Infos auf der BAU in Halle B6, Stand 200

2014_11_GP_Schnittstelle (135)Schwetzingen – Kompaktes, gewerkeübergreifendes und individuell zugeschnittenes Wissen an einem Tag: das erfolgreiche Seminarkonzept Schnittstelle Baustelle macht das möglich. Die Schulung ist in Theorie- und Praxiseinheiten gegliedert. Sie umfasst die Themenbereiche Luftdichtung bei der Dachsanierung von außen, Anschlussdetails mit Holzfaser-Wärmedämmverbundsystemen, Innendämmung, Strom- und Wärme vom eigenen Dach und Fenstereinbau.

Den Schwerpunkt des Seminarprogramms bestimmen die Teilnehmer selbst. Diese Möglichkeit ist in den vergangenen Jahren besonders gut angekommen. Denn durch das Modulsystem, können Seminareinheiten gezielt ausgewählt und zusammengestellt werden.

Schnittstelle BaustelleAuch das wichtige Thema Baurecht wird bei Schnittstelle Baustelle beleuchtet. Ein Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht wird leicht verständlich die größten Fallen und Fehler des Selbstständigen Beweisverfahrens aufzeigen. Zudem gibt es eine Extra-Seminareinheit zum Thema Aktuelles Baurecht – Haftung, Abnahme, Vergütung für Fachplaner, Handwerksbetriebe und Bauunternehmer.
Organisiert wird Schnittstelle Baustelle seit vier Jahren von pro clima, Spezialist für die Dichtung der Gebäudehülle und dem Wärmedämmverbundsystemhersteller INTHERMO. Neu dabei mit einem Referenteam sind Dachziegelwerke Nelskamp und Caparol. In der Schnittstelle Baustelle Ausstellung sind als Ansprechpartner auch die BlowerDoor GmbH und Cemwood dabei.

Orte und Termine 2015

Weiterlesen

[Pressemitteilung]: Erfolgreiche Fachschulung tourt durch acht Städte in Deutschland – Termine und Orte der Schnittstelle Baustelle 2014

Stefan Berbner (links), Geschäftsführer INTHERMO und Referent Schnitstelle ist Theoretiker und Praktiker: Als Holzbauingenieur kennt er den neusten Forschungsstand und als gelernter Zimmerer die Herausforderungen an Baustellen.

Stefan Berbner (links), Geschäftsführer INTHERMO und Referent Schnitstelle ist Theoretiker und Praktiker: Als Holzbauingenieur kennt er den neusten Forschungsstand und als gelernter Zimmerer die Herausforderungen an Baustellen.

Schwetzingen – Die Deutschlandtour 2014 der Fachschulung Schnittstelle Baustelle steht fest: Das Referententeam präsentiert in acht Städten den neuesten Stand der Technik mit Praxisbeispielen zu den Themen Wärmedämmverbundsystem, Luftdichtung, Qualitätssicherung, Fenstereinbau und gesunde Raumluft.

„Auch dieses Mal haben wir ein vielfältiges Programm aus Theorie und Praxis zusammengestellt: Zusammen mit den Teilnehmern werden wir typische Schnittstellen auf der Baustelle diskutieren und Lösungen an Praxismodellen erarbeiten“, sagt Stefan Berbner, Geschäftsführer des ökologischen Wärmedämmverbundsystemherstellers INTHERMO.

Da es bei Bauprozessen häufig zu ungeklärten Rechtsfragen und -streitereien kommt, wird Andreas Weglage, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, erläutern, was Verarbeiter und Planer beachten können, um sich bei Projekten abzusichern. Weiterlesen

Sommerworkshop zur Luftdichtheit – „Leckagen vorher ausschließen“

Logo Schnittstelle Baustelle

Logo Schnittstelle Baustelle

In der pro clima Zentrale in Schwetzingen hat ein Luftdichtheits-Sommerworkshop von Schnittstelle Baustelle stattgefunden. Die Referenten Paul Simons, Geschäftsführer Blower Door GmbH, und Leonhard Morche, pro clima Anwendungstechniker sind mit den Teilnehmer Praxisbeispiele durchgegangen und sich mit Konzept, Detail und Messung der Luftdichtheit beschäftigt.

Der Bericht zum Sommerworkshop steht im Schnittstelle Baustelle Blog:
Sommerworkshop: Luftdichtheit planen, kritische Stellen erkennen und Qualität überprüfen

Luftdichtung bei Nichtwohngebäuden: Mehr Energieeffizienz und weniger Kosten

IMG_0193Fokus auf Dämmung und Luftdichtung bei Hallen: Während vor zehn Jahren dies für die meisten Bauherren und Planer kein großes Thema gewesen ist, setzt sich heutzutage energieeffizientes Bauen auch bei nicht bewohnten Gebäuden immer mehr durch. Denn die Vorteile überwiegen: „Gerade bei öffentlichen Gebäuden und Nichtwohngebäuden spielt die energetische Optimierung eine zunehmende Rolle, da gewerblich genutzte Gebäude oft weitaus höheren Energiebedarf aufweisen als Wohngebäude und deswegen dort auch viel größere Einsparpotenziale zu erzielen sind. Das Bewusstsein für das energieeffizientes Bauen ist gestiegen und es ist auch eine Kostenfrage“, sagt Heiko Logé, der mit seinem Ingenieurbüro das energetische Konzept für die kürzlich eröffnete Kletterhalle mit Fitnesszentrum in Landau erstellte. Zur Qualitätsüberprüfung ließ Logé die Luftdichtheit der Gebäudehülle anhand einer BlowerDoor-Messung überprüfen.

Weniger Kosten durch gut geplante Luftdichtung Weiterlesen

[Pressemitteilung]: Nach ausgebuchter Tour: Fachschulungs-Zusatztermin in Hannover am 22.03.2013

ScreenshotKompaktes und praktisches Wissen an einem Tag: Mehr als 700 Verarbeiter und Planer in Deutschland und Österreich haben dieses Jahr die Fachschulung Schnittstelle Baustelle bereits besucht. Da alle bevorstehende Veranstaltungsorte ausgebucht sind, gibt es nun einen Zusatztermin in Hannover:  am Freitag, den 22.03.2013 im Park Inn Hotel.

„Wir freuen uns über das große Interesse. Schnittstelle Baustelle bietet Praxisworkshops und Fachseminare aus sechs Themenbereichen an einem Tag an. Jeder Teilnehmer kann seinen Schwerpunkt selbst setzen“, sagt Organisator Oliver Goldau von pro clima. Vor allem das praktische Arbeiten an 1:1 Modellen begeistert Besucher der gewerkeübergreifenden Fachschulung. Praxisschulungsleiter Thomas Gärtner erklärt: „Jeder Teilnehmer hat die Chance, auch richtig mit anzupacken und die diskutierten Lösungen gleich an unseren Praxismodellen auszuprobieren. Denn erst wenn man die Lösungen selbst erarbeitet, kann man diese auch langfristig und in schwierigen Baustellen-Situationen umsetzen.“ Weiterlesen

Reutlingen und Wolnzach: Mehr als 200 Verarbeiter und Planer

Informativ, flexibel und gewerkeübergreifend: Mehr als 200 Verarbeiter und Planer haben Schnittstelle Baustelle in Reutlingen und Wolnzach besucht. Sie konnten zwischen acht Praxisworkshops und neun Fachseminare auswählen und ihre eigenen Seminarschwerpunkte setzen. Weiterlesen