Anschlüsse clever und gut lösen (7/8) – Besondere Tücken bei der Sanierung

Fortsetzung von Teil 6: Problem bei Dachflächenfenstern: Eckverklebungen

Besonders herausfordernd ist die Luftdichtung bei der Sanierung, denn schiefe Wände und unebene Untergründe sind üblich. Gerne wird mit einer vorgestellten Leichtbauwand aus Gipskarton in Sanierungssituationen eine saubere neue Oberfläche geschaffen. Meist ohne sich vorher um Undichtigkeiten, wie unverputztes Mauerwerk in der Gebäudehülle zu kümmern.
Solche Konstruktionen können hinterströmt sein und Nachbesserung erfordern. Die Parole muss lauten: Schmieren vor Verkleiden. Es genügt, einen Glattstrich auf unverputzte oder poröse Mauerwerksbereiche aufzubringen, um Luftströmungen zu verhindern. Alternativ kann z.B. auch ein sprühbarer Kunststoffdichtstoff vollflächig aufgebracht werden. Für mehr Sicherheit: ein baubegleitender Blowerdoor-Test zeigt hier frühzeitig vorhandene Fehlstellen.

Diese Serie fasst typische und schwierige Anschlusssituationen zusammen und zeigt, wie Handwerker diese praktisch lösen können. Zudem gibt sie einen Überblick, für welche Details vorgefertigte Lösungen existieren, mit denen Handwerker die Luftdichtheit schnell, einfach und sicher herstellen können.

Weiterlesen

Anschlüsse clever und gut lösen (6/8) – Problem bei Dach­flächen­fenstern: Eck­ver­klebungen

Fortsetzung von Teil 5: Vorsicht bei Ecken von Kunststofffenstern

Eine schwierige Eckverklebung ensteht beim Anschluss von Dachflächenfenstern. Die Bahn wird an die umlaufende Nut geführt und muss dort sicher und dicht verklebt werden, auch um die Ecken herum. Besondere Sorgfalt ist auf die Eckpunkte zu legen. Hier kann ein geübter Handwerker mit vorgefalteten Klebebändern einen durchgehenden luftdichten Anschluss schaffen. Vorgefertigte Ecken, die je nach Bedarf auf die vorliegende Nutbreite angepasst werden, bieten eine sichere Alternative.

Beim Blower-Door-Test fallen immer zuerst die Ecken der Dachflächenfenster auf. Wichtig ist, mit der Eckverklebung zu beginnen und erst dann die umlaufende Nut zu verkleben. Handwerklich kann das gelöst werden, indem ein vorgefaltetes Klebeband zum Eckenelement geformt wird.

Diese Serie fasst typische und schwierige Anschlusssituationen zusammen und zeigt, wie Handwerker diese praktisch lösen können. Zudem gibt sie einen Überblick, für welche Details vorgefertigte Lösungen existieren, mit denen Handwerker die Luftdichtheit schnell, einfach und sicher herstellen können.

Weiterlesen

#17 Bauradio: Stoppt die Löcher in der Gebäudehülle – Hilfe bei Kabelalarm

Gesprächsteilnehmer*innen

avatar Heide Merkel
avatar Holger Merkel

Luftdichtung ist in der Theorie einfach. Sobald es um Anschlüsse und Details geht, kann es kompliziert werden. Muss es aber nicht. In dieser Bauradio-Folge spreche ich mit Blower-Door-Messdienstleister Holger Merkel über clevere Lösungen für scheinbar schwierige Anschüsse. Außerdem sprechen wir darüber, warum potenzielle Leckagen öfter übersehen werden. Und wie Löcher in der Gebäudehülle frühzeitig entdeckt und ausgebessert werden können.

Wie steht ihr zum Thema Durchdringungen? Kommentiert oder schreibt mir: heide.merkel@proclima.de

Luftdichtung: Details und Anschlüsse clever und ohne Kopfschmerzen lösen

Anschlüsse und Übergänge in der Luftdichtheitsebene können anstrengend sein. Vor allem, wenn vorher die Luftdichtung nicht richtig geplant wurde. Aber es geht auch einfacher: In der aktuellen Bauradio-Folge spreche ich mit Blower-Door-Messdienstleister Holger Merkel, welche guten Lösungen es für schwierige Bauteilübergänge gibt.

Warum ist Luftdichtung so unbeliebt?

Wir sind uns einig, dass Planung die Arbeit auf der Baustelle erleichtert und beschleunigt, aber dass das Thema Luftdichtung noch sehr unbeliebt ist. Dabei ist das ein totales Missverständnis: Wer Luftdichtung beachtet, hat viel mehr Freude am Bauen und vor allem danach, da die Wahrscheinlichkeit für Bauschäden enorm sinkt.

Holger sieht als Blower-Door-Messdienstleister viele Leckagen und Bauschäden, die durch mangelhafte Luftdichtheit entstehen. Er berichtet unter anderem über einen Fall, bei dem die Decke tropfte und es lange dauerte, bis die Ursache gefunden war, da alle vermuteten, dass die Decke undicht sein müsste. Dabei lag es an einer mangelhaften Abdichtung eines Lüftungrohrs. Bilder dazu in Holgers Blog zieht-wie-hechtsupp.de

Holger spricht im Interview auch darüber, wie eine Leckagesuche abläuft und dass Blower-Door-Tests vor allem während der Bauphase sinnvoll sind.

Kabel auf Baustellen, die nachträglich abgedichtet werden müssen

Sicherlich kennen Sie diese Baustellensituation: Kabel hängen von der Decke und müssen noch abgedichtet werden. Dazu gibt es mehrere Lösungen. Hier möchte ich zwei gute präsentieren:

1. Wenn die Kabelenden noch sichtbar sind, am besten Manschetten verwenden. Hier gibt es unterschiedliche Kabel-Manschetten: KAFLEX mono für 1 Kabel, KAFLEX duo für 2 Kabel, KAFLEX multi für Kabelbäume. Sie haben den Vorteil, dass sie nicht sofort fest kleben, sondern man mit ihnen die Kabel justieren kann. Dennoch sind sie 100% luftdicht.

2. Wenn die Kabel bereits fix eingebaut sind und Sie nicht mehr an ein Ende kommen, bietet sich die Kabelmanschette für den nachträglichen Einbau an: KAFLEX post. Sie kann für die Luftdichtung innen und Winddichtung außen eingesetzt werden.

Holger Merkel plädiert für eine Tunnel-Lösung bei Kabeln: Installationsebene vorsehen, Lehrrohe oder einen Tunnel einbauen (Darüber sprechen wir ab ca. Minute 4:30) .

Jeder, den ich kenne, der mit Manschetten arbeitet, ist begeistert. Jedoch kommt es öfter vor, dass die Manschetten praktisch wären, aber gerade einfach nicht auf der Baustelle sind. Das ist ein Thema beispielsweise ab Minute 2:20

Die Podcastfolge gibt es auch auf Youtube. Hier sehen Sie uns auf der türkisen, Schallchutz-Couch.

Planung der Luftdichtung beschleunigt die Arbeit auf der Baustelle

Wir sprechen darüber, dass es immer noch oft vorkommt, dass „auf einmal plötzlich die Luftdichtung verarbeitet werden muss.“ Also trotz Vorgabe der DIN 4108-7 ist häufiger kein Luftdichtskonzept vorhanden. Dabei können auch Handwerker davon profitieren, wenn sie die Norm kennen. Auch wenn Normen nicht besonders unterhaltsam zu lesen sind, plädieren wir für die Lektüre. Die Gründe dazu im Podcast.

Wie kommt es überhaupt zu Leckagen?

Im Bauardio-Interview sprechen wir darüber, dass Leckagen meistens nicht böswillig entstehen, sondern eher aus Unwissenheit geschehen. Daher haben Holger und mein Kollege Jens Lüder Herms einen Fachartikel dazu geschrieben. Der Titel:vorgefertige und handwerklich gelöste Anschlüsse bei Neubau und Sanierung. Sie beschreiben detailliert mit Text und Bild typische Leckagen und zeigen,wie diese gut gelöst werden können. Sei es handwerklich spontan oder mit vorgefertigten Produkten. Dieser Fachartikel ist aktuell als Serie im pro clima Blog abrufbar: https://blog.proclima.com/de/2020/04/anschlusse-clever-loesen-kabeldurchdringungen/

Wenn Sie den kompletten Artikel als PDF lesen wollen, schreiben Sie mir doch eine E-Mail: heide.merkel@proclima.de

Hier die Übersicht der 17. Bauradio-Folge: Hilfe bei Kabelalarm:

01:36.456 Durchdringung der luftdichten Ebene: Kabel

05:48.031 Luftdichtheitskonzept und Luftdichtheitssnorm DIN 4108-7

11:43.359 Fallbeispiel: Es tropft im Bad von der Decke

19:24.847 Herausforderung luftdichter Fensteranschluss

22:13.077 Luftzug durch’s Mauerwerk

23:36.568 Luftdichtung in der Sanierung

Über den Gast des Podcasts: Holger Merkel

Blower-Door-Messdienstleister, Fachkraft für Differenzdruckmesstechnik (HwK) und Dozent. Mit seinem Team führt er mehr als 400 Messungen im Jahr durch. Er supportet auch andere Messteams. Einer seiner Schwerpunkte ist die Messung mit mehreren Geräten. Sein Know-How und seine Erfahrungen gibt er in Vorträgen, Seminaren und Blower-Door-Ausbildungen weiter. In seinen Blogs publiziert er Fachartikel zu Luftdichtheit und Blower-Door-Messungen. Außerdem Bilder zu Leckagen, Bauschäden und Kuriositäten.
Kontakt: hm@bionic3.de 0171 706 1344
Internet: airtight-junkies.de zieht-wie-hechtsupp.de bionic3.de

pro clima Bauradio auf Itunes, Spotify….

Das Interview kann per Podcast hier direkt gehört oder auch auf Youtube angeschaut werden.
Pro clima Bauradio ist auch auf den gängigen Podcastplattformen verfügbar: Spotify, Itunes, Soundcloud etc. Übersicht aller Folgen auf proclima.de/bauradio

Weitersagen

Sie fanden das Interview hilfreich? Dann schicken Sie doch den Link an jemanden, den es auch weiterbringt. Und wenn Sie erst einmal auf pro clima Bauradio neugierig machen wollen, dann versenden doch das Teaser-Video:

Teaser-Video : Darum geht´s bei der Kabelalarm-Folge

Epsiode als Datei downloaden

Anschlüsse clever und gut lösen (5/8) – Vorsicht bei Ecken von Kunststoff­fenstern

Fortsetzung von Teil 4: Herausforderung: Rohrdurchdringungen

Lage der luftdichten Ebene muss definiert werden

Leckagen bei Fenstern. Foto: Zieht wie Hechtsupp – das Bauportal für Leckagen, Bauschäden und Kuriositäten.

Kunststofffenster sind die Realität auf unseren Baustellen, aber häufig auch Bereiche mit vielen Leckagen. Daher untersuchen Blower-Door-Messdienstleister gerne hier die Anschlüsse. Der Grund: Im umlaufenden Nutrand kann die Luft frei strömen. Der Montageleitfaden der RAL Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.V. sieht vor, die Nuten mit einem speziellen Profil zu schließen – im Alltag leider selten gesehen. Durch den Einsatz von etwas Anschlusskleber werden diese Luftströmungen aber unterbrochen.

Diese Serie fasst typische und schwierige Anschlusssituationen zusammen und zeigt, wie Handwerker diese praktisch lösen können. Zudem gibt sie einen Überblick, für welche Details vorgefertigte Lösungen existieren, mit denen Handwerker die Luftdichtheit schnell, einfach und sicher herstellen können.

Weiterlesen

Anschlüsse clever und gut lösen (4/8) – Heraus­forderung: Rohr­durch­dringungen

Fortsetzung von Teil 3: Herausforderung: Kabel über Unterzug

Die Anzahl der Rohrdurchdringungen durch die luftdichte Ebene steigt stetig. Das altbekannte Dunstrohr für den Sanitärabfluss bleibt schon lange nicht mehr alleine. Die Installateure von Brauchwassererwärmung, Photovoltaik und Lüftungsanlagen nehmen hier oftmals keine Rücksicht. Durch konkrete Planung und frühzeitiges Eingreifen können hier Schäden vermieden werden. Hier gibt es inzwischen auch viele vorgefertige Lösungen, die schnell und kostengünstig umsetzbar sind.

Diese Serie fasst typische und schwierige Anschlusssituationen zusammen und zeigt, wie Handwerker diese praktisch lösen können. Zudem gibt sie einen Überblick, für welche Details vorgefertigte Lösungen existieren, mit denen Handwerker die Luftdichtheit schnell, einfach und sicher herstellen können.

Weiterlesen

Anschlüsse clever und gut lösen (3/8) – Heraus­forderung: Kabel über Unterzug

Fortsetzung von Teil 2: Herausforderung: Abdichten von Kabelbäumen

Kabelbaum über Unterzug abdichten
Bei Unterzügen und Mittelpfetten, bei denen die Kabel auf der anderen Seite wieder herauskommen, empfiehlt sich einen Kabeltunnel anzufertigen.

Werden Kabelbündel über Innenwände, Mittelpfetten oder Unterzüge geführt und damit die luftdichte Ebene zwei Mal durchbrochen, müssen die Kabel auf beiden Seiten luftdicht verklebt werden. Alternativ bietet sich an, durch vorgefertigte Formteile oder durch eine Box aus luftdichten Holzwerkstoffplatten einen Kabeltunnel anzufertigen. Der Arbeitsaufwand ist hierbei deutlich geringer und das Ergebnis besser.

Diese Serie fasst typische und schwierige Anschlusssituationen zusammen und zeigt, wie Handwerker diese praktisch lösen können. Zudem gibt sie einen Überblick, für welche Details vorgefertigte Lösungen existieren, mit denen Handwerker die Luftdichtheit schnell, einfach und sicher herstellen können.

Weiterlesen

Anschlüsse clever und gut lösen (2/8) – Heraus­forderung: Abdichten von Kabelbäumen

Fortsetzung von Teil 1: Typische Leckage: Kabeldurchdringungen bei Elektroinstallationen

Die Durchdringung durch einzelne Kabel und Rohre ist relativ leicht zu lösen. Wird mit Klebeband gearbeitet, haben sich folgende Schritte bewährt: das Klebeband erst auf das Kabel, dann auf die Luftdichtungsbahn verkleben, sodass eine beidseitig L-förmige Verklebung entsteht. Je mehr Leerrohre oder Kabel die luftdichte Ebene durchdringen, desto aufwändiger wird die handwerkliche Verklebung mittels Klebeband und Kartuschenkleber. Weiterer Nachteil: Sobald man daran zieht, reißt die Verklebung ab.

Diese Serie fasst typische und schwierige Anschlusssituationen zusammen und zeigt, wie Handwerker diese praktisch lösen können. Zudem gibt sie einen Überblick, für welche Details vorgefertigte Lösungen existieren, mit denen Handwerker die Luftdichtheit schnell, einfach und sicher herstellen können.

Weiterlesen

Anschlüsse clever und gut lösen (1/8) – Typische Leckage: Kabel­durch­dringungen bei Elektro­installationen

Eine korrekt ausgeführte Luftdichtung ist die Basis für ein energieeffizientes und bauschadensfreies Gebäude. Zudem haften Planer und Handwerker auch für eventuell später auftretende Schäden bei fehlerhafter Planung und Verarbeitung. Blower-Door-Tests während der Bauphase und nach Fertigstellung zeigen, ob die in den Regelwerken (EnEV; DIN) geforderten Werte eingehalten werden. Sie zeigen zusätzlich, wo Leckagen in der Gebäudehülle vorhanden sind.

Diese Serie fasst typische und schwierige Anschlusssituationen zusammen und zeigt, wie Handwerker diese praktisch lösen können. Zudem gibt sie einen Überblick, für welche Details vorgefertigte Lösungen existieren, mit denen Handwerker die Luftdichtheit schnell, einfach und sicher herstellen können.

Weiterlesen

Fenster mit cleveren Produkten sicher abdichten

Innovative Lösungen für den Fensteranschluss bei pro clima.

Aufgrund der aktuellen Ausnahmesituation sind wir 2020 nicht auf der Fensterbau Frontale. In diesem Blogartikel gibt es dennoch Informationen zu der neuen Luftdichtung zu der neuen sprühbaren Luftdichtung für dichte Fensteranschlüsse.

Sie ist streich- und sprühbar: Mit der Luftdichtung AEROSANA VISCONN sind 100 Prozent dichte Fensteranschlüsse sicher herstellbar. Geplant war, dass auf der Fensterbau Frontale 2020 in Nürnberg Fensterbauer, Planer und Architekten qualitative und einfache Lösungen für den Fensteranschluss in Halle 4A am pro clima Stand kennenlernen. Aufgrund der Ausnahmesituation hat pro clima jedoch seine Teilnahme abgesagt. Bei der nächsten Fensterbau Frontale sind wir wieder dabei.

Wie sich die Verarbeitung von AEROSANA VISCONN anfühlt und aussieht können die Besucher am pro clima Stand auf der Fensterbau Frontale ausprobieren.

Geprüft und freigegeben durch das Institut für Fenstertechnik (ift) Rosenheim

Die hohe Qualität von AEROSANA VISCONN bestätigt auch das Institut für Fenstertechnik aus Rosenheim. Das Instituts-Team hat die sprüh- und streichbare Luftdichtung unter extremen Bedingungen bei verschiedenen Fensteranwendungen getestet und freigegeben. So eignet sich AEROSANA VISCONN perfekt für Fensteranschlüsse zur Luftdichtung innen und für schlagregendichte Anschlüsse außen.

Fast wie auf der Baustelle: Besucher können virtuell am pro clima Stand sprühen

Wie sich die Verarbeitung von AEROSANA VISCONN anfühlt und aussieht können die Besucher am pro clima Stand ausprobieren. Mithilfe der virtuellen Realität können Fensterbauer und Planer einen Fensteranschluss von innen besprühen. Das passiert in Echtzeit und unter reellen physikalischen Bedingungen.

„Diese sprühbare Luftdichtung begeistert alle, seit wir sie entwickelt und produziert haben. Vor allem, da die Verarbeiter auch schwierige und verwinkelte Situationen problemlos abdichten können“,

sagt Ingenieur Michael Förster, der die pro clima Anwendungstechnik leitet.

Feuchtevariabel und vollflächig klebend

CONTEGA SOLIDO IQ Innen eingebaut ist es dampfbremsend und luftdicht. Außen montiert ist es schlagregensicher, diffusionsoffen und winddicht.
Weiterlesen

Aus der Technik-Hotline (1) – Luftdichtung bei der Dachsanierung: Wann eignet sich was?

Unser Team aus Ingenieuren aus Praktikern beantwortet täglich Fragen per E-Mail und am Telefon. In der Serie „aus der Technik-Hotline“ greifen wir gängige Themen auf und schreiben diese verständlich auf.

Frage 1: Luftdichtung bei der Dachsanierung: Wann eignet sich was?

Für die Dachsanierung von außen eignen sich die Sub-and-Top- und die flächige Verlegung der Luftdichtungsbahn auf den Sparren. Beide Vorgehensweisen bieten Vor- und Nachteile. Bei der Entscheidung für ein System spielen unterschiedlichste Faktoren eine Rolle.

Bei der Sub-and-Top-Verlegung verläuft die Bahn im Gefach unterhalb der Wärmedämmung. Das ist bauphysikalisch optimal auf der raumbeheizten Seite.

Bei der Sub-and-Top-Verlegung verläuft die Luftdichtungsbahn zum Einen unterhalb der Gefachdämmung auf der verhandenen Innenbekleidung oder auf Sparschalung und zum Anderen über den Sparren. Die Bahn muss daher die Funktion einer Dampfbremse erfüllen und sollte, da sie auf dem Sparren an der Kaltseite der Konstruktion verläuft und dort Kondensatbildung droht, ebenfalls feuchtevariable Eigenschaften haben. Werden in dieser Anwendung Dampfbremsen mit konstanten sd-Werten eingesetzt, erfordern diese im Regelfall eine zusätzliche Überdämmung des Sparrens, damit bauteilschädigender Tauwasserausfall vermieden wird. Alternativ sind Bahnen erhältlich, bei denen sich die Dampfbremssicht teilweise ablösbaren lässt.

Einer der Vorteile von Sub-and-Top liegt darin, dass die Luftdichtungs- und Dampfbremsebene warmseitig der Dämmung verläuft und so die Wärmedämmung vor Durchfeuchtung geschützt wird. Ein weiterer Vorteil ist, dass bei der Sub-and-Top-Variante mit feuchtevariablen Dampfbremsen meistens auf eine zusätzliche Überdämmung verzichtet werden kann – Anschlüsse an Schornsteine oder andere Dacheinbauten müssen also nicht aufwendig geändert werden.

Weiterlesen

Fensterbau Frontale 2020: 16. Juni bis 19. Juni 2020

Innovative Lösungen für den Fensteranschluss bei pro clima in Halle 4A Stand 204

Der neue Termin für die Fensterbau Frontale steht fest. Die Messe Nürnberg schreibt dazu: “Wir freuen uns, Ihnen den neuen Termin der FENSTERBAU FRONTALE im Verbund mit der HOLZ-HANDWERK 2020 mitteilen zu dürfen: Dienstag, 16. Juni bis Freitag, 19. Juni 2020″

pro clima wird mit seinem Team und spannenden Neuheiten in Halle 4A Stand 204 sein. Weitere Informationen folgen.

Wegen Corona-Virus: Fensterbau Frontale 2020 wird verschoben

Die Fensterbau Frontale 2020, die vom 18. bis 21. März 2020 in Nürnberg stattgefunden hätte wird verschoben. Der Veranstalter schreibt dazu auf seiner Webseite:

“Die NürnbergMesse hat entschieden, die FENSTERBAU FRONTALE und HOLZ-HANDWERK zu verschieben. Das Messe-Duo findet nicht wie geplant vom 18. – 21. März 2020 statt, sondern zu einem noch festzulegenden Termin 2020 in Nürnberg. Grund für die Verschiebung sind die gestiegene Verbreitung des Corona-Virus und entsprechende Rückmeldungen von Kunden und Branchenvertretern.

Wir hoffen auf das Verständnis in der Branche für die Verschiebung. Ziel einer jeden Messe muss es sein, für Aussteller und Besucher gleichermaßen ein besonderes Erlebnis zu schaffen und den vielfältigen Auf- und Ausbau von Geschäftsbeziehungen zu ermöglichen. Dieses Ziel lässt sich unter den derzeit gegebenen Umständen leider nicht realisieren.”

Sobald ein neuer Termin steht, werden wir hier im Blog berichten.