Zukunftsfähiges Bauen: Fachseminar für Architekten und Planer

Quartierssanierung Lichterfelde Süd. Bild: eZeit Ingenieure

Hochkarätige Referenten an einem Tag mit aktuellen, heiß diskutierten Themen in der Baubranche. Das erwartet Sie:

am Dienstag, 16. Mai 2017

im Technologie- und Innovationspark Berlin

Fachseminar: Zukunftsfähiges Bauen.

Michael Förster, Bauingenieur und Leiter der Anwendungstechnik von pro clima, ist am 16. Mai 2017 einer der Referenten des Spezialseminars in Berlin. Unter dem Motto “Zukunftsfähiges Bauen” wird er zu den Themen Barrierefreier Zugang auf ein Flachdach in Holzbauweise, dem Hydrosafe-Wert und Luftdichtheitskonzepten referieren.

Dipl.-Ing. Arch. Taco Holthuizen, Geschäftsführer eZeit Ingenieure, stellt das Leuchtturmprojekt Sanierung eines Quartiers in Berlin Lichterfelde vor und erklärt, wie durch Nachverdichtung Wohnraum gewonnen werden kann. Der Architekt ist bekannt für seine ganzheitliche Betrachtung der Projekte und seinen Pioniergeist, was Energieeffizienz in Kombination mit Sozialverträglichkeit betrifft. Weiterlesen

Schimmelpilzkonferenz Berlin: Außendienst Jan Lüth vor Ort

Was bedeuten Schimmelpilze in Innenräumen für Bewohner, Hauseigentümer, Planer und Sanierer? Um Antworten auf diese und weitere Fragen zu erhalten, trafen sich am 17. März 2016 etwa 200 Teilnehmer zur 6. Berliner Schimmelpilzkonferenz.

Im fast bis auf den letzten Platz ausgebuchten Umweltforum Auferstehungskirche bot die 6. Berliner Schimmelpilzkonferenz ein vollgepacktes Programm, das das Thema Schimmelpilze in Innenräumen aus sehr unterschiedlichen Perspektiven beleuchtete. So wurden am Vormittag die neuen Schimmelleitfäden des Umweltbundesamtes vorgestellt, Maßgaben des Arbeitsschutzes und Methoden der korrekten Beprobung besprochen, während es am Nachmittag auch um Praxisbeispiele aus der Vorbeugung und Bekämpfung ging. Unser Außendienst OST Jan Lüth war auch mit einem Infostand vertreten.

Schimmelpilzkonferenz

Jan Lüth von der pro clima Gebietsvertretung OST (rechts) im Beratungsgespräch auf der Schimmelpilzkonferenz 2016

pro clima TV: Digitale Strategien für kleine Handwerksunternehmen

Auf der re:publica in Berlin tauschen sich gerade Menschen aus, die sich mit der digitalen Welt auseinander setzen. Darunter auch Oliver Gassner, Blogging-Pioneer einer der ersten Social Web Berater. Bei pro clima bauradio spricht er über seine Arbeit als Kommunikationsberater und sagt: Es lohnt sich auch für kleine Firmen, sich im Internet zu präsentieren. Schließlich googeln die meisten, bevor Sie jemanden als Dienstleister beauftragen.
Mehr zu Oliver Gassner auf seiner Homepage:
http://www.ogok.de/

Oliver Gassner bietet auch kostenfreie Homepage- und Blogchecks an: http://www.ogok.de/2009/05/ab-sofort-gratis-weblog-check.html

Unser Blog wurde auch schon von ihm gecheckt: http://www.ogok.de/2015/01/pro-clima-blog-blogcheck-33.html Weiterlesen

Praxisseminar in Berlin: Mehr Sicherheit bei energetischer Dachsanierung von außen – Achtung: Neue Location wegen großer Nachfrage

Bildschirmfoto 2015-01-08 um 10.46.32Am 29.01.2015 findet in Berlin das Praxisseminar „Mehr Sicherheit bei energetischer Dachsanierung von außen“ statt. Hier erfahren Sie, wo die Fallstricke liegen und worauf Sie im Speziellen achten sollten – damit Sie zukünftig auch schwierige Sanierungsaufgaben sicher, effizient und bauschadensfrei meistern.

Machen Sie mit – ich freue mich auf Sie!

Termin:  Donnerstag 29.01.2015, 8:45 h bis 17:00 h

Ergänzung am 9. Januar: Aufgrund großer Nachfrage wird das Seminar in eine größere Location verlegt. Der neue Ort:

Novotel Berlin
Sraße 17. Juni 106/108
10623 Berlin
TeL 030 60035-163

Schulungsort: Landesinnung des Dachdeckerhandwerks Berlin
Nicolaistraße 5 + 7, 12247 Berlin

Veranstalter:   pro clima, Gutex und Heco in Kooperation mit Landesinnung des Dachdeckerhandwerks Berlin Weiterlesen

eZeit-Ingenieure mit Berliner Umweltpreis ausgezeichnet – herzlichen Glückwunsch!

screenshotAls pro clima Außendienst Ost und BlowerDoor Dienstleister arbeite ich seit Jahren mit den eZeit Ingenieuren zusammen und bewundere ihre Visionen. Für eines ihrer Projekte wurden sie nun zurecht in der Kategorie Wirtschaft und Innovation mit dem  Berliner Umweltpreis ausgezeichnet: Herzlichen Glückwunsch!

Das Besondere an den eZeit Ingenieuren: Sie versuchen energiesparendes Bauen wirtschaftlich umzusetzen. Das bedeutet: Sie planen mit neuen Techniken, die bei der Verarbeitung Zeit und Material sparen und somit auch Kosten.

Die BlowerDoor-Tests, die ich für ihre bisherigen Objekte durchgeführt habe, erzielen immer sehr gute Ergebnisse bei den Abschlussmessungen. Die eZeit Ingenieure achten schon bei der Planung auf Details. Es macht Spaß mit ihnen, über knifflige Anschlussdetails in der Luftdichtungsebene zu diskutieren. Und es freut mich, dass unsere pro clima Lösungen ihr schnelles und sicheres Umsetzen von Projekten unterstützt.

Das Projekt, für das sie nun ausgezeichnet worden sind, ist unglaublich: Eine Wohnungsgenossenschaft saniert Gebäude aus den 30-er und 60-er Jahren. Eigentlich sind das Gebäude, bei denen man oft sagt, es lohnt sich nicht zu sanieren, abreißen wäre besser. Die eZeitIngenieure haben gemeinsam mit der Genossenschaft jedoch ein Konzept entwickelt, das innovativ ist, Energie spart und sich auch rechnet. Sie haben komplett neue Dachgeschosse in Holzrahmenbauweise aufgestockt. Meines Wissens gab es so etwas in dieser Größenordnung noch nicht. Weiterlesen

Luftdichtungsebene richtig planen und ausführen

Oliver Solcher (rechts), Geschäftsführer FLiB beim bauradio Interview mit Heide Gentner.

Oliver Solcher (rechts), Geschäftsführer FLiB beim bauradio Interview mit Heide Gentner.

Auf der Mitgliederversammlung 2014 des Fachverbands für Luftdichtheit im Bauwesen – kurz:  FliB –  hat pro clima Bauradio dessen Geschäftsführer Oliver Solcher getroffen. Solcher plädiert dafür, dass bei jedem Bauprojekt ein Konzept zur Luftdichtung detailliert vorbereitet werden muss. Er hat dazu eine Arbeitsgruppe innerhalb des FliB initiiert, die die Planung unterstützen soll.

Im Interview spricht er über die Schwierigkeiten und Knackpunkte bei der Planung der Luftdichtungsebene. Zudem spricht er über den aktuellen Stand und Ziel der Arbeitsgruppe Luftdichtheitskonzept und darüber, welche Rolle die Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW bei der Qualitätssicherung spielt.

Hier eine Übersicht der Fragen:

  • Laut DIN 4108-7 wird ein Luftdichtheitskonzept so erstellt, indem man einen Stift nimmt und eine durchgehende Linie ohne abzusetzen zeichnet. Das hört sich einfach an, trotzdem gibt es jetzt sogar eine Arbeitsgruppe des FliB zum Luftdichtheitskonzept. Was ist daran so kompliziert?
  • Inwiefern unterstützt der Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen e.V. FliB seine Mitglieder bei der Planung der Luftdichtheitsebene?
  • Architekten brauchen vermutlich die FliB-Checkliste nicht. Werden Architekten eventuell klagen, dass der FliB ihnen die Arbeit wegnimmt?Wer die Luftdichtungsebene bis ins Detail plant und dies so in einer Ausschreibung vermerkt, filtert automatisch Dienstleister heraus, die die Ausführung nicht fachgerecht können?
  • Wie detailliert wird die Checkliste sein? Enthält sie auch Materialvorschläge?
  • Wer ist alles in der FliB Arbeitsgruppe Luftdichtheitskonzept?
  • Warum ist es wichtig, dass die Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW auch in der Arbeitsgruppe engagiert ist?
  • Auf der QUBE-Tagung wurde festgestellt: Jeder will Qualität, trotzdem wird überall gespart und kaum jemand will so richtig Geld für Qualität ausgeben. Welche Rolle spielt hier die KfW?
  • Wann werden Sie die Checkliste der Arbeitsgruppe Luftdichtheitskonzept herausgeben?

Links:

Weitere Bauradio-Interviews

 

Das erste Mal: Tagung Qualitätssicherung Bau Energie 2014

Wilfried Walther, erster Vorsitzender des Fachverbands Luftdichtheit im Bauwesen e. V. (FLiB)

Wilfried Walther, erster Vorsitzender des Fachverbands Luftdichtheit im Bauwesen e. V. (FLiB)

Zum ersten Mal hat am 7.04.2014 die Tagung QUBE- Qualitätssicherung Bau Energie stattgefunden. Die zwei Verbände Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen FLiB und RAL Gütegemeinschaft energieeffiziente Gebäude  haben die Veranstaltung in Berlin-Adlershof initiiert, organisiert und durchgeführt und damit den Grundstein für eine verstärkte Kooperation zwischen allen Baubeteiligten gelegt: Planern, Sachverständigen, Messdienstleistern, Handwerkern, Bauherren  und Investoren.

Die Referenten stellten den aktuellen Stand verschiedener Normen und Richtlinien vor, u.a. Details aus der neuen Energieeinsparverordnung EnEV 2013. Gemeinsam mit den Teilnehmern diskutierten sie, wo Qualität nicht im Baualltag umgesetzt werden kann. Dabei waren sich alle einig, dass Qualität erfordert und gewünscht ist. Die Bereitschaft zusätzliche Kosten zu investieren ist aber selten vorhanden. Investoren und Bauherren gehen davon aus, dass der normale Standard schon für Qualität steht und daher Qualitätsüberprüfungen nicht notwendig wären. Weiterlesen

QUBE-Tagung in Berlin: Qualitätssicherung Bau Energie am 7. April 2014

screenshotWie funktioniert eine gute Qualitätssicherung am Bau? Damit beschäftigt sich die QUBE-Tagung am 7. April 2014. Das Programm umfasst theoretisches Wissen und Praxiserfahrungen: Von den Anforderungen der neuen Energieeinsparverordnung EnEV, Erfahrungswerte im qualitätsgesicherten Bauen, typische Fehler in der Baupraxis bis zu der Frage wer macht was beim Luftdichteiskonzept.

pro clima, Entwickler und Hersteller für Systeme zur Dichtung der Gebäudehülle,  ist mit einem Technik-Team und einem Stand vor Ort : „Wir werden unsere neusten Lösungen präsentieren und zeigen, dass man  mit cleveren Lösungen ohne großen Aufwand ein sichere Luftdichtungsebene herstellen kann“, sagt Ingenieur Michael Wehrli von der pro clima Technik. Viele pro clima Techniker und Gebietsvertreter beraten nicht nur Konzepte zur Luftdichtheit innen und Winddichtung außen, sondern helfen auch bei der Qualitätsüberprüfung mit Differenzdruckmessungen, beispielsweise mit BlowerDoor. Weiterlesen

Energie sparen und Konstruktionen sicher planen und bauen mit richtigem Material und Know-How/pro clima auf der bautec in Berlin in Halle 20, Stand 206

screenshotSchwetzingen – „Bauen mit Zukunft“ ist eines der zentralen Themen der bautec in Berlin, die vom 18. bis 21. Februar stattfindet. pro clima präsentiert hier seine Neuheiten und Lösungen für Sanierung und Neubau: denn wer nachhaltig, umweltfreundlich und Energie sparend planen und bauen will, braucht funktionale Systeme zur Luftdichtung innen und Winddichtung außen.

„Auf der bautec werden richtungsweisende Projekte und Produkte vorgestellt.Wir zeigen beispielsweise, wie die Gebäudehülle optimal geplant und verarbeitet werden kann. Und das ist schließlich die Basis für das Motto Bauen mit Zukunft“, sagt Jan Lüth, pro clima Gebietsvertreter Ost und Experte für Luftdichtheitsmessungen. Der Holzbauingenieur wird am pro clima Stand 206 in Halle 20 Besucher zu den verschiedenen Systemen für Neubau und Sanierung beraten und die Produktneuheiten vorstellen. Weiterlesen

Tagung Holz- Baustoff der Zukunft – 7. November 2013 in Berlin

screenieUm den Werkstoff Holz geht es am 7. November 2013 in Berlin: Hier werden Architekten, Verarbeiter, Ingenieure, Planer und Brandschutzexperten die eintägige Tagung „Holz- Baustoff der Zukunft“ den Baustoff Holz aus verschiedenen Blickwinkeln vorstellen und diskutieren.

Auch Ingenieur Jan Lüth, 3d Bauservice und pro clima Gebietsvertretung Ost, wird teilnehmen: „Die Tagung findet in dieser Form zum ersten Mal statt und soll künftig jährlich zum fixen regionalen Holztreffpunkt werden. Wichtig ist, dass das Wissen nicht nur auf internationalen Tagungen weitergegeben wird, sondern in regionalen Netzwerken diskutiert und weitergetragen wird. So bringen wir den Holzbau noch weiter voran.“

Weitere Informationen zu Programm und Anmeldung:
http://www.huels-ingenieure.de/aktuell_termine.htm
http://huels-ingenieure.de/pdfs/holz_programm.pdf

Holzbaucampus: Entwürfe bis zur Detailebene

Sie zeichneten, bauten und lernten: Zwei Wochen lang sind Studenten aus ganz Deutschland in die Welt des Holzbaus eingetaucht. Beim ersten Holzbaucampus in Berlin, der von Architekt Tom Kaden initiiert wurde, entwickelten angehende Architekten und Ingenieure Konzepte für die Zukunft: „Meine Erwartungen sind übertroffen worden. Ich war überrascht, wie intensiv sich die Studenten mit dem Projekt beschäftigt haben“, sagt Kaden, der mit seinem Partner Tom Klingbeil derzeit im Architekturforum aedes in Berlin ausstellt. Weiterlesen

pro clima im DIN-Ausschuss: Qualität soll sichtbar werden

Sie legen den Grundstein einer verbindlichen Regelung für Klebebänder und Anschlusskleber im Luftdichtungsbereich: Deswegen hat Michael Förster den Freitag, 2. Dezember 2011,  mit den DIN 4108-11-Auschussmitgliedern verbracht.

Der Leiter der Anwendungstechnik  ist vier Mal  im Jahr dabei, wenn der Ausschuss tagt: „Für uns als pro clima ist es wichtig, hier mitzuarbeiten. Denn dadurch bringen wir unser Know-How ein und tragen dazu bei, dass eine sinnvolle und hochwertige DIN entsteht.“ Weiterlesen