Trainings- und Spendenendspurt: 100-Kilometer-Oxfam-Trailwalker startet am 7. September 2013

IMG_0808Sie haben ihr Umfeld mit der Idee einer gerechteren Welt ohne Armut angesteckt und werden in Kürze dafür 100 Kilometer laufen: Die Mannem Alpinis sind derzeit im Trainings- und Spendensammelendspurt: „Wie schon im vergangenen Jahr haben wir die erste Hürde – 2000 Euro Spendengeld als Startberechtigung – einigermaßen locker überwunden“, sagt Günter Bergmann von der pro clima Technik-Hotline.

Der Anwendungstechniker wird am 7. September mit den drei Mannem Alpinis Teams den 100-Kilometer-Oxfam-Trailwalker im Harz antreten. Mit dabei als Läufer ist auch pro clima Referent Klaus Günther. „Wir haben zwar 30 Stundenf ür die 100 Kilometer-Strecke Zeit, wollen jedoch unter 24 Stunden ankommen. Dann kann man auch früher wieder schlafen“, sagt Bergmann.

Günter Bergmann (links) mit seinen Alpinis-Kollegen beim Training auf Korsika: Simon Bartl-Zuba und Conny Wrage.

Günter Bergmann (links) mit seinen Alpinis-Kollegen beim Training auf Korsika: Simon Bartl-Zuba und Conny Wrage.

Sportliche Vorbereitung
Alle Mannem Alpinis Läufer bereiten sich seit Anfang des Jahres auf den 100-Kilometer-Lauf vor: „Aufgrund unserer Jobs, Wohnorte und Freizeitverpflichtungen haben wir kaum Möglichkeiten, gemeinsam als Team für den Lauf zu trainieren. Deswegen bereitet sich jeder individuell vor. Wir radeln, schwimmen, laufen, wandern – Ziel ist, dass unsere körperliche Ausdauer gestärkt wird“, erklärt Bergmann. Er selbst hat seinen Urlaub in den vergangenen Wochen genutzt und hat etwa 8000 Höhenmeter mit dem Fahrrad und etwa 20 000 Höhenmeter zu Fuß zurückgelegt.

Dieses Jahr läuft auch ein reines Frauenteam bei den Mannem Alpinis mit, die feschen Lolas: „Die Mädels sind alle gut in Form. Vergangenes Jahr waren sie noch unsere Supporterinnen, dieses Jahr werden sie von ihren Männern unterstützt.“

Spender motivieren und aufklären
„Unser Ziel ist es, im dritten Jahr des Oxfam Trailwalkers die Spendensumme von 12.000 Euro zu erreichen“, sagt Bergmann. So würden die Alpinis insgesamt seit dem Start ihrer Teilnahme vor drei Jahren 25.000 Euro gesammelt haben,„mittlerweile sorgen die mehr als 100 Spender für einen Multiplikationseffekt: Die Ideen und Ziele des Oxfam-Trailwalkers werden bekannter. Anfangs haben unsere Freunde, Kollegen und Bekannte gespendet, mittlerweile erhalten wir auch finanzielle Unterstützung von Fremden.“

Der Countdown läuft
Bis auf eine Woche vor dem Start will Günter Bergmann trainieren. Kommenden Samstag beispielsweise zieht er sich sein blaues Mannem Alpinis T-Shirt über und wird drei Runden der 18-Km-Gleisweiler Runde in der Pfalz im Schritttempo von sechs Kilometern die Stunscreenshotde anpeilen. Bergmanns Wunsch für die Zeit des Endspurts: „Uns fehlen noch 1500 Euro, um unser 12.000 Euro Ziel zu erreichen. Es wäre wunderbar, wenn wir diese Summe in den nächsten Wochen noch sammeln können.“

Auch pro clima unterstützt die Mannem Alpinis seit drei Jahren. Geschäftsführer Uwe Bartholomäi erklärt die Motivation: „Ich freue mich, dass pro clima mit der Spende in Höhe von 3000 Euro – 1000 Euro für jedes Team – dazu beiträgt, dass die Mannem Alpinis ihren Zielen näher kommen können: für eine gerechte Welt ohne Armut. Wie in den vergangenen Jahren möchten wir als Firma und als pro clima Team die Mannem Alpinis finanziell und mit Know-how unterstützen. Schließlich ist ein zentraler Gedanke unserer Firmenphilosphie, dass der Mensch im Mittelpunkt steht: der Mensch als Mitarbeiter, als Kunde, als Partner aus Dienstleitung, Handel, Handwerk, Industrie, Verband, Forschung – sowie als jemand, der sich für andere einsetzt. Mit konkreten Projekten wollen wir unsere Welt lebenswerter machen. Dazu gehört auch eine gerechtere Welt und somit Freiheit – das ist das Ziel der Oxfam-Projekte.“

Hier kann gespendet werden: http://maalpinis.de/spenden/

Weitere Artikel zum Oxfam Trailwalker und den Mannem Alpinis

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.