Konsequenzen nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs zur Baustoffzulassung in Deutschland

Die Auswirkungen des Urteils des Europäischen Gerichtshof zu allgemein bauaufsichtlichen Zulassungen in Deutschland betreffen die ganze Baubranche: von den Vorgaben zur Materialprüfung, Regelungslücken zwischen nationalen und europäischen Normen, Emissionen von Bauprodukten, Haftungsrecht bei der Baustoffauswahl bis hin zum Umwelt- und Verbraucherschutz. Die Verantwortlichkeiten in diesen Bereichen werden zwischen allen Beteiligten neu verteilt – die baurechtlichen Vorgaben sind in den Fluss gekommen.

Baudienstag-Spezial auf dem Gelände des TÜV-Rheinlands in Köln.
Bildquelle: Sentinel Haus Institut

Viele Baubeteiligte sind unsicher, welche Baustoffe sie nun bedenkenlos einbauen können. Daher hat pro clima mit dem Sentinel Haus Institut das Baudienstag-Spezial zur Wohngesundheit organisiert. In Köln, auf dem

Dr. Frank Kübart, Geschäftsführer eco-INSTITUT Germany, im Baudienstag-Interview.

Gelände des TÜV-Rheinlands, trafen sich Architekten, Hersteller, Rechtsanwälte und Investoren, um mehr über die Konsequenzen des EuGH-Urteils zu erfahren. Baudienstag-Spezial hatte am 23. Mai Referenten aus verschiedenen Bereichen eingeladen: zu Bau- und Architektenrecht, gesundheitliche Qualitätssicherung, Herstellung und Bauplanung.

Das Baudienstag-Team hat vor und nach der Veranstaltung die Referenten zu Ihren Hauptthesen befragt.

 

Bauprodukte: Welche Label und Zertifikate sind seriös?

Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht zu EuGH-Urteil

TÜV Rheinland zur Baustoffzulassung nach dem EuGH-Urteil

CE-Kennzeichen auf Baustoffen hilft bei Emissionen nicht weiter

Schadstoffe in Gebäuden und Lebensräumen – was tun nach dem EuGH-Urteil?

eco-Institut Germany: Qualitätsanforderungen an Baustoffe

Welche Baustoffe sind gut kombinierbar?

Baurecht: Sicherheitslücke nach EuGH-Urteil zur Baustoffzulassung

Nach EuGH-Urteil: Sicherheit für Hersteller, Planer und Bauherren

Architektin spricht über neue Anforderungen nach EuGH-Urteil

Wollen Sie mehr über den Baudienstag wissen? Dann schauen Sie einfach auf www.baudienstag.de
Wollen Sie auch einen Baudienstag organisieren? Dann freue ich mich über Ihre Nachricht: Heide.Gentner@baudienstag.de

Über mich
Ich bin ausgebildete Journalistin und arbeite als Referentin der Unternehmenskommunikation für die MOLL bauökologische Produkte GmbH. Unter der Marke pro clima ist die Firma weltweit in mehr als 35 Ländern aktiv.

Ich suche ständig nach spannenden Menschen und Geschichten rund um das Bauen. Falls Sie ein interessantes Projekt kennen oder selbst betreuen, kontaktieren Sie mich bitte unter heide.gentner@proclima.de oder 06202/2782-56

In meiner Freizeit saniere ich ein altes Bauernhaus in den Vogesen, sportle mit Fit wie Herkules, frage Menschen aus mit Heidi hakt nach und blogge für das Luftdichtungsmagazin airtight-junkies.de

Konsequenzen nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs zur Baustoffzulassung in Deutschland auf Facebook teilen
Konsequenzen nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs zur Baustoffzulassung in Deutschland auf Twitter teilen
Konsequenzen nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs zur Baustoffzulassung in Deutschland auf Google Plus teilen
Konsequenzen nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs zur Baustoffzulassung in Deutschland auf Xing teilen
Konsequenzen nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs zur Baustoffzulassung in Deutschland auf LinkedIn teilen
Konsequenzen nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs zur Baustoffzulassung in Deutschland auf Tumblr. teilen

Ein Gedanke zu „Konsequenzen nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs zur Baustoffzulassung in Deutschland

  1. Pingback: Das überzeugt: ökologische Materialien von pro clima – natürlich bei uns auf Lager | Dachreiter Gmbh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)