Nachbericht: Fachtagung Holzbau in Stuttgart

Robert Borsch-Laaks (Mitte) mit Holger Merkel, pro clima (rechts) in Stuttgart.

Robert Borsch-Laaks (Mitte) mit Holger Merkel, pro clima (rechts) in Stuttgart.

Energieffizientes Bauen funktioniert nicht ohne eine dichte Gebäudehülle. Bei der Fachtagung Holzbau in Stuttgart haben Referenten und Besucher unter andrem die bauphysikalischen  Zusammenhänge zwischen Luftdichtung innen, Winddichtung außen und Probleme des Feuchteschutzes und Wärmebrücken diskutiert. Der Landesbeirat Holz Baden-Württemberg e.V., das Institut für Holzbau, die Hochschule Biberach und die Ingenierukammer Baden-Württemberg INGBW hatten für den 29. November 2013 ein Symposium in der Universität Stuttgart organisiert.

„Konvektion ist unkalkulierbar. Bereits durch eine ein Milimeter breite und ein Meter lange Fuge kann  800 Gramm Wasser pro Quadratmeter und Tag an in die Konstruktion eindringen. Das führt später häufig zu Bauschäden,“ sagt Baubiologe Thomas Stumpp vom pro clima Gebietsvertretungs Süd-West-Team. Mit seinem Kollegen Holger Merkel hat er auf der Fachtagung die neusten Systeme von pro clima und des Holzverbinders SHERPA vorgestellt.

Thomas Stumpp, pro clima Gebietsvertretung Süd, stellte neue Produkte zur Luftdichtung innen und Winddichtun außen vor.

Thomas Stumpp, pro clima Gebietsvertretung Süd, stellte neue Produkte zur Luftdichtung innen und Winddichtun außen vor.

Die Besucher am pro clima Stand interssierten sich unter anderem für die neuen EXTOSEAL-Produkte. „Das Anschlussklebend EXTOSEAL ENCORS beispielsweise haftet auch bei niedrigen Temperaturen besonders gut, da es ein Acrylatgemisch enthält. Ein Bauphysiker sagte mir auf der Tagung, dass diese Lösung für Unterfensterbänke schon längst fällig war. In Bauphysik-Kreisen werde  seit Jahren diskutiert, dass der Anschluss von Unterfensterbänken nicht richtig gelöst sei, sich aber keiner richtig darum kümmern wolle“, sagt Holger Merkel, Gebietsvertretung Süd-West, „EXTOSEAL ENCORS wirkt wasserführend und absperrend gegen aufsteigende Feuchtigkeit. Wegen der extrem dehnbaren Trägerfolie lässt es sich unkompliziert und flexibel an Untergründe und Ecken anpassen.“

Das Südwest-Team demonstrierte auch den  feuchtevariablen Streichdichtstoff WYFLEXA  an einem Zangen-Modell: „Bei Sanierungen gibt es oft schwer zugängliche Anschlüsse. Mit der WYFLEXA kann eine 100 prozentige Lufdichtung herstellt werden“, betont Holger Merkel.

Der Programmflyer als PDF zum Download

Alle pro clima Neuheiten 2013/14: http://de.proclima.com/produkte/neuheiten-2013-14

Ein Gedanke zu „Nachbericht: Fachtagung Holzbau in Stuttgart

  1. Pingback: Fachtagung Holzbau in Stuttgart | airtight-junkies

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.