Bauslam 2015: Blower-Door-Manipulation

Blower-Door-Messungen nach der Energieeinsparverordung EnEV sind immer mehr gefordert. Über Manipulationen, also unzulässige Einflussnahmen auf eine Differenzdruckmessung, spricht jedoch kaum jemand. Holger Merkel führt seit mehr als 10 Jahren Luftdichtheitsmessungen durch. In seinem Slam-Beitrag greift der bionic3-Geschäftsführer das Thema Manipulationen auf und zeigt, wie man als Gutachter oder Auftraggeber erkennt, dass eine Messung korrekt durchgeführt wurde.

Als Blower-Door-Experte gibt Holger Merkel auch Seminare. Infos zum Blower-Door-Basisseminar des Energie- und Umweltzentrums E.U.Z. in Schwetzingen bei proclima: https://de.proclima.com/service/seminare/blowerdoor-messung

Weitere Infos zum bauslam: http://bauslam.de
Fotos zum ersten Bauslam finden Sie in unserem flickr Account:
https://www.flickr.com/photos/proclima/sets/72157652956887373

Nachbericht: Fachtagung Holzbau in Stuttgart

Robert Borsch-Laaks (Mitte) mit Holger Merkel, pro clima (rechts) in Stuttgart.

Robert Borsch-Laaks (Mitte) mit Holger Merkel, pro clima (rechts) in Stuttgart.

Energieffizientes Bauen funktioniert nicht ohne eine dichte Gebäudehülle. Bei der Fachtagung Holzbau in Stuttgart haben Referenten und Besucher unter andrem die bauphysikalischen  Zusammenhänge zwischen Luftdichtung innen, Winddichtung außen und Probleme des Feuchteschutzes und Wärmebrücken diskutiert. Der Landesbeirat Holz Baden-Württemberg e.V., das Institut für Holzbau, die Hochschule Biberach und die Ingenierukammer Baden-Württemberg INGBW hatten für den 29. November 2013 ein Symposium in der Universität Stuttgart organisiert.

„Konvektion ist unkalkulierbar. Bereits durch eine ein Milimeter breite und ein Meter lange Fuge kann  800 Gramm Wasser pro Quadratmeter und Tag an in die Konstruktion eindringen. Das führt später häufig zu Bauschäden,“ sagt Baubiologe Thomas Stumpp vom pro clima Gebietsvertretungs Süd-West-Team. Mit seinem Kollegen Holger Merkel hat er auf der Fachtagung die neusten Systeme von pro clima und des Holzverbinders SHERPA vorgestellt. Weiterlesen

Luftdichtung bei Nichtwohngebäuden: Mehr Energieeffizienz und weniger Kosten

IMG_0193Fokus auf Dämmung und Luftdichtung bei Hallen: Während vor zehn Jahren dies für die meisten Bauherren und Planer kein großes Thema gewesen ist, setzt sich heutzutage energieeffizientes Bauen auch bei nicht bewohnten Gebäuden immer mehr durch. Denn die Vorteile überwiegen: „Gerade bei öffentlichen Gebäuden und Nichtwohngebäuden spielt die energetische Optimierung eine zunehmende Rolle, da gewerblich genutzte Gebäude oft weitaus höheren Energiebedarf aufweisen als Wohngebäude und deswegen dort auch viel größere Einsparpotenziale zu erzielen sind. Das Bewusstsein für das energieeffizientes Bauen ist gestiegen und es ist auch eine Kostenfrage“, sagt Heiko Logé, der mit seinem Ingenieurbüro das energetische Konzept für die kürzlich eröffnete Kletterhalle mit Fitnesszentrum in Landau erstellte. Zur Qualitätsüberprüfung ließ Logé die Luftdichtheit der Gebäudehülle anhand einer BlowerDoor-Messung überprüfen.

Weniger Kosten durch gut geplante Luftdichtung Weiterlesen

Blower-Door-Messung mit Skateboard und mehreren Gebläsen

Es sieht nach Spaß aus, ist jedoch Arbeit: Holger Merkel von der bionic3 GmbH hat am Wochenende eine 200 000 Kubikmeter große Halle gemessen. Mit seinen Blower-Door-Messgeräten hat er die Luftdichtheit einer Logistikhalle in Südhessen untersucht: „Bei der Vorbereitung und während der Messung, musste ich oft von der einen Hallenecke zum anderen Ende des Gebäudes – das sind gleich mal 150 Meter. Da rollt es sich schöner und schneller mit dem Skateboard“, sagt Holger Merkel zu seiner ungewöhnlichen Arbeitsausrüstung. Weiterlesen