Serie Grenzen der Innendämmung (5) – Welche U-Werte sind machbar?

Die Erhöhung der Dämmstärke bei Innendämmungen ist zwar energiepolitisch wünschenswert, aber feuchte-physikalisch problematisch. Je höher die Dämmstärke, umso weniger Wärme dringt vom Innenraum zur bestehenden Wand durch. Das hat zur Folge, dass die Wand im Winter kälter wird und das Frostrisiko steigt. Zusätzlich wird die Austrocknung dieser Wand nach außen bei unvorhergesehenen Feuchteeinträgen – beispielsweise durch Schlagregen – erschwert.

Aus diesem Grund sind je nach Dämmwirkung der Bestandswand, U-Werte des fertig sanierten Bauteils zwischen 0,25 und 0,30 W/m²K, meist ohne größere Gefahr für die Konstruktion zu erreichen.

Die Umsetzung von Werten < 0,24 W/m²K, wie sie zum Beispiel in der aktuellen ENEV für die Sanierung von Altbauten gefordert werden, sind ohne höheres Bauschadensrisiko, nur mit sorgfältiger Vorplanung und bauphysikalischer Überprüfung zu empfehlen.

Unter welchen Voraussetzungen Innendämmung möglich ist:

  • Außen muss der Schlagregenschutz gewährleistet sein. Große Dachüberstande oder Wasser ableitende Außenverkleidungen sind von Vorteil. Sichtfachwerk ohne Dachüberstand auf der Wetterseite sind problematisch.

  • Bei außen verputzen Wänden ist die Wasseraufnahme durch Putz und Anstrich und dessen Belastung vor Ort zu prüfen (Wo ist die Wetterseite? Sind Putz und Anstrich rissfrei?).

  • Bestandswand muss trocken sein. Aufsteigende Feuchtigkeit in der Wand muss verhindert werden.

  • Die alte Wand wird durch die neue Dämmung im Winter sehr kalt. Alle Schichten müssen daher frostbeständig sein.

  • Die Reihenfolge und Stärke der neuen Schichten sollte durch einen Fachmann überprüft werden.

Artikel der Serie Grenzen der Innendämmung

0.Start der Serie: Grenzen der Innendämmung
https://blog.proclima.com/de/2012/08/serie-0-innendaemmung/
1. Alte und neue Standards: ein Praxisbeispiel aus der Schweiz
https://blog.proclima.com/de/2012/08/serie-1-innendaemmung/
2. Gründe für eine Innendämmung
https://blog.proclima.com/de/2012/08/serie-2-innendammung/
3. Unter welchen Voraussetzungen eine Innendämmung möglich ist
https://blog.proclima.com/de/2012/08/serie-3-innendaemmung/
4. Was bei der Ausführung einer Innendämmung zu beachten ist
https://blog.proclima.com/de/2012/08/serie-4-innendammung/
5. Welche U-Werte sind machbar?
https://blog.proclima.com/de/2012/08/serie-5-innendaemmung/
6. Beschaffung des Bestandswand und Dichtung der Gebäudehülle mit Innenputz
https://blog.proclima.com/de/2012/08/serie-6-innendaemmung/
7. Dämmstärken nicht unbegrenzt möglich
https://blog.proclima.com/de/2012/08/serie-7-innendaemmung/
8. Wärmebrücken und luftdichter Anschluss ans Fenster
https://blog.proclima.com/de/2012/08/serie-8-innendaemmung/


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.