Im Winter mit Sicherheit bauen

Im Bautraum wird der Winter als Phase der Planung und Genehmigung genutzt. Danach beginnen alle im Frühjahr mit dem ideal vorbereiteten Hausbau. Da jetzt die (Roh-)Baufeuchte rasch durch die steigenden Temperaturen und die idealen Klimabedingungen austrocknen kann, kann die Bauherrschaft im Herbst in ein trockenes Gebäude Einzug halten. Träumen darf man ja, nur im Alltag trifft das selten zu. Wechselnde Temperaturen, Wind, Niederschläge und Baufeuchte stellen eine reale Herausforderung für Mensch und Material dar. Auf die sichere Seite kommt man dennoch mit ein wenig Nachdenken und der richtigen Planung.

Was haben die Winterbaustelle und das Wäschewaschen gemeinsam?

Bauabläufe im Winter und das Wäschewaschen haben die Gemeinsamkeiten Wasser, Energie und Zeit. Früher war das Wäschewaschen ein Kraftakt mit viel Handarbeit, heute hat sich das komplett geändert. Die mühselige Handarbeit ist durch Technik ersetzt, Waschmaschine und Wäschetrockner. Damit wurden sowohl die Arbeit erleichtert als auch die Abläufe beschleunigt. Beim Bauen haben sich ebenso die Abläufe beschleunigt und die Arbeit ist durch Technik leichter geworden. Es gibt jedoch noch keinen 3D-Drucker der unser Holz, den Estrich und den Putz ausspuckt und alles ist gut. Das hohe Tempo und das ganzjährige Bauen fordern jedoch von uns ein neues Programm wie beim Waschen und Trocknen. Wie kann man Abläufe regeln und wie erreicht man das mangelfreie, einzugsfertige Gebäude?

Weiterlesen

Rechtzeitig planen: Was Sie auf Winterbaustellen beachten sollten

„Winter is coming.“, so lautet das Motto der TV-Fantasyserie Game of Thrones. Obwohl das Wetter in Westeuropa nicht mit dem des fiktiven Kontinents Westeros vergleichbar ist, herrschen auf einer Winterbaustelle mitunter extreme klimatische Bedingungen.

Deshalb ist jeder Planer, Handwerker und Bauherr, der im Winter ein Bauwerk fertigstellen möchte, gut beraten, sich auf die speziellen Gegebenheiten der Winterbaustelle rechtzeitig vorzubereiten. Beispielsweise sollte eine erhöhte Feuchtebelastung einkalkuliert werden – auch wenn aktuell noch Sonnenschein und Hitze vorherrschend sind.

Erst planen, dann bauen

Wer Bauschäden durch Feuchteeinträge auf der Winterbaustelle nachhaltig verhindern will, muss verschiedene Aspekte in seine Planung mit einbeziehen. Hier spielt die Eignung und Beschaffenheit der Baumaterialien, die richtige Lagerung und Verarbeitung oder die korrekte Einhaltung der Bauabläufe und die Koordination der unterschiedlichen Gewerke eine entscheidende Rolle.

Was bei einer Winterbaustelle im Detail alles beachtet werden muss und warum es so wichtig ist, sich damit schon in der Planungsphase zu beschäftigen, erklärt Bauingenieur und Leiter der Anwendungstechnik bei pro clima, Michael Förster, in diesem Vortrag:

Weiterlesen

Zukunftsfähiges Bauen: Fachseminar für Architekten und Planer

Quartierssanierung Lichterfelde Süd. Bild: eZeit Ingenieure

Hochkarätige Referenten an einem Tag mit aktuellen, heiß diskutierten Themen in der Baubranche. Das erwartet Sie:

am Dienstag, 16. Mai 2017

im Technologie- und Innovationspark Berlin

Fachseminar: Zukunftsfähiges Bauen.

Michael Förster, Bauingenieur und Leiter der Anwendungstechnik von pro clima, ist am 16. Mai 2017 einer der Referenten des Spezialseminars in Berlin. Unter dem Motto „Zukunftsfähiges Bauen“ wird er zu den Themen Barrierefreier Zugang auf ein Flachdach in Holzbauweise, dem Hydrosafe-Wert und Luftdichtheitskonzepten referieren.

Dipl.-Ing. Arch. Taco Holthuizen, Geschäftsführer eZeit Ingenieure, stellt das Leuchtturmprojekt Sanierung eines Quartiers in Berlin Lichterfelde vor und erklärt, wie durch Nachverdichtung Wohnraum gewonnen werden kann. Der Architekt ist bekannt für seine ganzheitliche Betrachtung der Projekte und seinen Pioniergeist, was Energieeffizienz in Kombination mit Sozialverträglichkeit betrifft. Weiterlesen

BAU 2017: Was gibt es Neues bei pro clima?

pro clima ist auch 2017 auf der BAU präsent. Am Stand 200 in Halle B6 erfahren die Besucher alles rund um die sichere Dichtung der Gebäudehülle.

Ein paar fotografische Impressionen der Messewoche sind hier zu finden:

BAU 2017

Was es mit dem Hydrosafe-Wert auf sich hat und welche die passende Dampfbremse für Winterbaustellen ist, erklärt Michael Förster, Leiter der pro clima Anwendungstechnik

Produktneuheit auf der BAU 2017: pro clima präsentiert einen neuen Anschlusskleber, der auch bei Minusgraden sofort extreme Klebekraft zeigt. Der Kleber von der Rolle ORCON MULTIBOND. Stefan Hückstädt berichtet über die Eigenschaften:

Es ist laut EnEV Pflicht, viele Planer und Verarbeiter haben damit noch Schwierigkeiten: Die Erstellung eines Luftdichtheitskonzepts. Oliver Solcher vom Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen FLiB erklärt, wo jeder Planer und Verarbeiter kostenfrei Unterlagen zur Erstellung eines Luftdichheitskonzepts abrufen kann.
Weiterlesen