Fachschulung Schnittstelle-Baustelle: erfolgreicher Start in Hamburg und Leipzig: „Neue Techniken lernen, um Bauschäden zu vermeiden“

DSC_0098 (2)

Praxisworkhop mit Inthermo, Spezalist für Wärmedämmverbundsysteme auf Holzfaserbasis – Auf dem Foto: Praxisschulungsleiter und Zimmerermeister Sebastian Schmucker mit Zimmerern der Wasser und Behrens GmbH aus Lilienthal.

Lernen, hinterfragen und ausprobieren: 190 Verarbeiter, Planer, Architekten und Händler sind beim Start der deutschlandweiten Fachschulung Schnittstelle Baustelle in Hamburg und Leipzig dabei gewesen. Sie konnten aus 14 Themen wählen, Schnittstelle Baustelle bietet einen Mix aus Hintergrundwissen und Praxisworkshops.

„Die Schulung ist sehr professionell, vor allem durch die 1:1 Modelle“, sagte Zimmerer Thomas Schröder aus Lilienthal. Er reiste mit vier Kollegen der Wasser und Behrens GmbH  nach Hamburg und freute sich die Neuheiten und Änderungen beim Bauen an einem Praxisbeispiel zu erleben: „Wir wollen Bauschäden vermeiden und daher ist uns wichtig zu wissen, welche neue Techniken es gibt“.  

Architekt Oliver Goldau von pro clima

Architekt Oliver Goldau von pro clima

„Wer Schnittstellen im Vorfeld plant, vermeidet Fragen und Komplikationen. Wenn es später zu Bauschäden kommt, kostet die Mängelbeseitigung den Verarbeiter viel Zeit und damit Geld. Zudem ist immer ein Imageverlust damit verbunden“, sagt Architekt Oliver Goldau von pro clima, MOLL bauökologische Produkte GmbH, dem Entwickler und Produzenten von Dampfbremssystemen zur Luftdichtung innen und Systemen zur Winddichtung außen.

Die eintägige Fachschulung umfasst sechs Praxisseminare und acht Fachvorträge zu bauschadensfreiem Bauen. „Das Besondere an dieser

Paul Simons, Geschäftsführer der BlowerDoor GmbH

Paul Simons, Geschäftsführer der BlowerDoor GmbH

Kompaktschulung ist, dass die Teilnehmer die Chance haben, zwischen verschiedenen Modulen zu wählen. Zudem werden an einem Tag die grundlegenden Fragen erörtert: Wo gibt es Schnittstellen, worauf muss ich achten, wie löse ich diese? Außerdem zeigen wir Wege der Qualitätsüberprüfung  mit einer BlowerDoor“, sagt Paul Simons, Geschäftsführer der BlowerDoor GmbH.

Fehlerquelle Nummer 1 auf Baustellen: die Schnittstellen
Schnittstellen gibt es überall dort, wo verschiedene Bauteile und Gewerke zusammentreffen. Zum Beispiel wenn Fenster in die Gebäudehülle eingebunden werden müssen. Unter anderem müssen Fensterbank und Rollladenkästen wind- und schlagregendicht eingebaut werden. „So ein Fenstereinbau mit all seinen Anschlüssen ist komplizierter, als man anfangs meint. Oft ist es so, dass wir auf Baustellen

Stefan Berbner, Vertriebsleiter von Inthermo

Stefan Berbner, Vertriebsleiter von Inthermo

gerufen werden und es sich dann herausstellt, dass genau an den Schnittstellen Fehler gemacht worden sind. Hätten die Gewerke früher miteinander geredet, hätten Fehler vermieden werden können. Manche sind sogar so gravierend, dass es zu Bauschäden kommen könnte“, sagt Stefan Berbner, Vertriebsleiter des Wärme-Dämmverbundsystem-Herstellers Inthermo. Berbner hat die Kompaktschulung für Österreich mitorganisiert: Mit Inthermo, pro clima, BlowerDoor und Klimagriff haben vier kompetente Systemhersteller ihr Wissen und ihre Erfahrung zusammengelegt, um schwierige Detailpunkte und Übergänge gewerkeübergreifend zu lösen.

In Workshops an Modellen im Maßstab 1:1, lösen die Teilnehmer der Schnittstelle Baustelle gemeinsam mit den Referenten typische und untypische Herausforderungen.

Weitere Orte und Termine der Fachschulung

Anmeldung und Programm: www.schnittstelle-baustelle.de

Video von der BAU 2013: Referenten der Schnittstelle-Baustelle werden zur Fachschulung interviewt:

Themen und Fotos der Fachschulung von Hamburg

1. Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Weglage: Worauf achten bei Abnahme, Gewährleistung und Mängelanzeige?

DSC_0210 (2)
2. Praxis Inthermo: Sichere Montage eines Holzfaser-WDVS im Holzbau inklusiv Sockelbereich, Decken-Übergang und fachgerechter Montage von leichten Gegenständen

DSC_0080 (2)

DSC_0021
3. Praxis Inthermo: Schlagregendichter und dauerhafter Anschluss des WDVS an Fenster und Fensterbank, inklusiv einer wasserdichten Unterfensterbank

DSC_0186 (2)
4. Praxis pro clima: Dachsanierung von außen

DSC_0351
5. Praxis pro clima: Knackpunkt sicher dichten im Detail

DSC_0210

DSC_0203 (2)
6. Praxis BlowerDoor: Bewertung von Lufteindringstellen und Luftleckagen am BlowerDoor Modell

DSC_0124 (2)
7. Praxis BlowerDoor: Einsatz des BlowerDoor MessSystems – Messung nach EnEV am Modell

Paul Simons, Geschäftsführer der BlowerDoor GmbH

DSC_0086
8. Seminar BlowerDoor: Gründe für die luftdichte Gebäudehülle

DSC_0193
9. Praxis Klimagriff: Klimagriff Montage und Inbetriebnahme

DSC_0275 (2)
10. Seminar pro clima: Brennpunkt Flachdach – die sieben goldenen Regeln

DSC_0009
11. Seminar Inthermo: Konstruktive Möglichkeiten mit dem Inthermo-WDVS bei Brandschutzanforderungen

DSC_0014 (3)
12. KfW: Finanzierung von Neubau und Sanierung mit günstigen Krediten

DSC_0119 (2)
12. Kurzvortrag: Raus aus der Preisfalle – warum billig eigentlich teuer ist
DSC_0014 (2)
Weitere Informationen auf www.schnittstelle-baustelle.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.