Internationale Passivhaustagung 2015: Deutschlands Ideen verbreiten sich auf der ganzen Welt

Lothar Moll, Gründer und Geschäftsführer von MOLL pro clima, besuchte die Internationale Passivhaustagung in Leipztig.

Lothar Moll, Gründer und Geschäftsführer von MOLL pro clima, besuchte die Internationale Passivhaustagung in Leipztig.

Im April hat im Congress-Center Leipzig die 19. Internationale Passivhaustagung stattgefunden. Mit meinen Kollegen Jens-Lüder Herms, Exportmanager, und Lothar Moll, Gründer und Geschäftsführer von pro clima, habe ich dort neue pro clima Entwicklungen, Produkte und Detaillösungen vorgestellt.

Am pro clima Stand hatten wir vor allem internationale Gäste, so hatte ich in der Rolle als Gebietsvertreter Ost weniger zu tun. Das habe ich genutzt, um mir ein paar Vorträge anzuhören..

Dass eine Internationale Passivhaustagung in Leipzig stattfindet und so viele Wissenschaftler und Planer aus dem Ausland anreisen, zeigt: Deutschland ist hier führend mit seinem Know-How. Normalerweise sind die USA bekannt dafür, Vorreiter in vielen Bereichen zu sein. Was jedoch das energieeffizente Bauen betrifft, sind wir es.

Auf der Tagung wurden unter anderem neue Passivhausfenster vorgestellt, die besonders luftdicht und hoch wärmedämmend sind. Es gibt sie sogar in der Ausführung von Schiebetüren. Hier greift die Mittelfuge so gut ineinander, dass sie wenig luftdurchlässig sind. Weiterlesen

Fachschulung Schnittstelle-Baustelle: erfolgreicher Start in Hamburg und Leipzig: „Neue Techniken lernen, um Bauschäden zu vermeiden“

DSC_0098 (2)

Praxisworkhop mit Inthermo, Spezalist für Wärmedämmverbundsysteme auf Holzfaserbasis – Auf dem Foto: Praxisschulungsleiter und Zimmerermeister Sebastian Schmucker mit Zimmerern der Wasser und Behrens GmbH aus Lilienthal.

Lernen, hinterfragen und ausprobieren: 190 Verarbeiter, Planer, Architekten und Händler sind beim Start der deutschlandweiten Fachschulung Schnittstelle Baustelle in Hamburg und Leipzig dabei gewesen. Sie konnten aus 14 Themen wählen, Schnittstelle Baustelle bietet einen Mix aus Hintergrundwissen und Praxisworkshops.

„Die Schulung ist sehr professionell, vor allem durch die 1:1 Modelle“, sagte Zimmerer Thomas Schröder aus Lilienthal. Er reiste mit vier Kollegen der Wasser und Behrens GmbH  nach Hamburg und freute sich die Neuheiten und Änderungen beim Bauen an einem Praxisbeispiel zu erleben: „Wir wollen Bauschäden vermeiden und daher ist uns wichtig zu wissen, welche neue Techniken es gibt“.   Weiterlesen