Wälderhaus in Hamburg: „Beeindruckend, minimalistisch, ehrlich“

Besucher können bereits erahnen, was für eine besondere Beton-Holzkonstruktion hier entsteht: Beim  Hamburger Holzforum am 9. Mai wurde das Wälderhaus vorgestellt.  „Es ist minimalistisch, beeindruckend und gleichzeitig ehrlich“, sagt Joachim Groß von Baupraxis. Der pro clima Regionalvertreter hat den Rohbau des Wälderhauses besichtigt: „Von außen wirkt es so, als wäre alles aus Holz, aber aus Brandschutzgründen sind Erd- , erstes Obergeschoss und Treppenhaus aus Stahlbeton. Das Schöne daran ist: Die Planer stehen zu den Materialien. Diese Bereiche sind nicht extra mit Holz bekleidet.“

Auch die Technik des Gebäudes –  wie Lüftung und Rohre, die untern den Betondecken verlegt sind –  ist für alle sichtbar. Eine weitere Besonderheit: Zwischen der Außenwand und der Fassade, die aus regionalem Lärchenholz verkleidet wird, ist extra Hohlraum eingeplant: Hier sollen sich Tiere einnisten. Die Fassade soll zudem später mit grünen Inseln bereichert werden.

Bauherr und Architekt des Wälderhauses haben beim Holzbauforum Hintergründe und weitere Planungen vorgestellt. Ins Erdgeschoss soll ein Restaurant einziehen, im ersten Stock Platz für Seminarräume geschaffen und in den drei weiteren Stockwerken Hotelzimmer entstehen. Die obere Stockwerke sind komplett aus Holz, leichte Kurven führen durch den Flur und das Dach soll später komplett grün werden.

Das Wälderhaus im Hamburge liegt am Haupteingang des künftigen Wilhelmsburger Inselparks. Weitere Informationen auf dem Onlineauftritt des Wälderhauses: http://www.waelderhaus.de/

Joachim Groß hat ein paar Eindrücke des Holzbauforums und des Wälderhauses festgehalten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.