Neue Außendichtungsbahn SOLITEX MENTO ULTRA schützt beim Arbeiten mit großem Lattenabstand

Sicherheit fürs Dach – und den Dachdecker

Außendichtung mit integriertem Arbeitsschutz: SOLITEX MENTO ULTRA schützt Konstruktionen mit großformatigen Dachziegeln dauerhaft vor Wind und Schlagregen – und genauso zuverlässig die Dachhandwerker vor dem Abstürzen.

Wenn Dachhandwerker großformatige Ziegel verarbeiten, steigt für sie das Unfallrisiko. Denn die Lattenabstände sind dann meist zu groß, um sie bei einem Fehltritt vor dem Durchstürzen zu bewahren. Hier kommt die neue Unterdeck- und Unterspannbahn SOLITEX MENTO ULTRA ins Spiel. Mit ihrer besonders reißfesten Armierung erfüllt sie die Vorgaben der DIN 4426 an die Absturzsicherung und eignet sich damit speziell fürs Verlegen unter großformatigen Dachziegeln. Gleichzeitig besitzt sie die von pro clima-Außendichtungsprodukten bekannten Vorzüge.

10 Jahre Systemgewährleistung: Die Gewährleistung für das Solitex Steildach- und Wandabdichtungssystem läuft in der Regel über 10 Jahre – und damit doppelt so lange, wie vom Gesetzgeber vorgegeben.

Ob Dach oder Fassade: Bahnen für die Außendichtung müssen echte Multitalente sein. Einerseits sollen sie Konstruktion und Wärmedämmung jahrzehntelang zuverlässig vor Wind und Wetter schützen. Andererseits soll Feuchtigkeit aus dem Bauteil schnell nach außen abtrocknen können. Dabei sind die Bahnen oft schon während der Bauzeit starken mechanischen Belastungen ausgesetzt. Weiterlesen

pro clima Wissenswerkstatt startet mit Webinaren in die neue Seminarsaison

Kängurus hüpfen nur vorwärts. Deshalb stehen sie auch Pate für die Seminarreihe der pro clima Wissenswerkstatt: Wer an Känguru-Seminaren teilnimmt, soll im Beruf vorankommen und auf der Baustelle vom erworbenen Wissensvorsprung rund um die Gebäudehülle profitieren.

In der neuen Saison kommen zu den Präsenz- und Inhouse-Schulungen der pro clima Wissenswerkstatt Online-Seminare hinzu, die Webinare. Damit erhalten die Känguru-Seminare ein zusätzliches Standbein.

Zu den praxisbezogenen Workshops findet sich künftig ein zusätzliches Format – für Eilige, Nochmal-Nachleser und Digital-Lernende: Mit Beginn der neuen Seminarsaison im Herbst stehen zum ersten Mal knapp einstündige Webinare im Programm der Wissenswerkstatt. Das Online-Wissen ist ohne Extratechnik und kostenfrei – ideal für alle, denen die Zeit für ein Vor-Ort-Seminar fehlt, die sich gut informieren möchten. Dazu anmelden kann man sich unter www.proclima.de/Webinare.

Den Anfang machen Webinare über Bauphysik und Feuchteschutz, die Winterbaustelle und regensichernde Zusatzmaßnahmen bei Dacheindeckunge.

Rund um die Dichtung der Gebäudehülle

Auch bei den Präsenz-Seminaren gibt es Veränderungen. So konzentriert sich das aktuelle Programm ganz auf Schulungen zur Luftdichtung und Sanierung, zum Fenstereinbau und zur Qualitätssicherung – und damit auf die wichtigsten Themenfelder im pro clima Kosmos. Neu hinzugekommen in dieser Saison ist eine zweitägige Weiterbildung zum Blower-Door-Messdienstleister, an deren Ende bei Bedarf der entsprechende Sachkundenachweis der TÜV Rheinland Akademie erbracht werden kann. Wie in den Känguru-Seminaren Wissen vermittelt wird, ändert sich übrigens nicht: Eine einfache Darstellung, viel Zeit zum selbst Ausprobieren sowie Spaß beim Lernen gehören immer dazu. Weiterlesen

Fensterbau Frontale 2016: So präsentiert sich pro clima

Zum ersten Mal ist pro clima mit einem Stand auf der Fensterbau Frontale in Nürnberg. Im TV Interview zeigt Architekt Oliver Goldau, welche Lösungen pro clima für Planer und Verarbeiter entwickelt hat. Das unabhängige Institut für Fenstertechnik in Rosenheim hat diese geprüft und zertifiziert.

pro clima Fensterlösungen auf einen Blick finden Sie hier:
https://fensterbox.proclima.com/

Kompaktseminar mit Dachdecker-Meisterschülern: Durch gute Produkte schnelle und sichere Ergebnisse

IMG_7289.JPGDie angehenden Meister der Meisterschule für Dachdecker in Karlsruhe wollten es wissen: Was ist der aktuelle Stand bei Wärmedämmsystemen, welche Kniffe gibt es, um die Arbeit sicherer, leichter und schneller zu machen und wie wird die Qualität ihrer Arbeit überprüft.

Daher habe ich an zwei Tagen die Meisterklasse besucht und habe mit den Jungs Theorie und Praxis zu Luft-, Winddichtung und Detailpunkte durchgenommen. Dabei haben wir auch an 1:1 Modellen gearbeitet. Das Feedback war gut, weil sich oft Theorie und Praxis etwas unterscheiden. Beispielsweise ist jede Sanierung anders, als Handwerker stößt man auf Übergänge, für die es keine Standard-Lösung gibt. Typische Herausforderungen sind die Trauf- und Ortganganschlüsse.

Hier habe ich den Meisterschülern gezeigt, welche vorgefertigten Lösungen es dafür gibt: Beispielsweise mit der vorgefertigten Winkelleiste TESCON FIX. Die Winkelleiste erleichtert den sauberen Anschluss zwischen den Sparren. Weiterlesen