Das Känguru fragt: Wie klebt ein Klebeband eigentlich?

Das Känguru fragt nach und pro clima Techniker stehen Rede und Antwort zu kniffligen Bauphysik-Themen:

Kaenguru_klebeband

Beim Kleben in der Luft- und Winddichtung geht es darum, Fügepartner dauerhaft fest miteinander zu verbinden, die ohne Verklebungen keine Verbindungen eingehen können. Dabei sollen die Verklebungen ein Bauteilleben lang halten. Neben der hohen Klebkraft müssen diese Verbindungen entsprechend den Anforderungen der DIN 4108-7 »die bauüblichen Bewegungen aufnehmen können«. Sowohl die Oberflächenbeschaffenheit als auch die sogenannte Oberflächenspannung hat einen entscheidenden Einfluss auf die Qualität der Verklebung. Um diese Materialien miteinander zu verbinden, werden Klebstoffe eingesetzt, die sich fest mit dem Untergrund verbinden (Adhäsion) und gleichzeitig eine ausreichende innere Festigkeit aufweisen (Kohäsion).
3D Kleber

In der Klebefuge wirken verschiedene Kräfte: Zum einen die Kohäsion, die den Kleber in sich zusammenhält und zum anderen die Adhäsion, die den Kleber am Untergrund hält.

Endfestigkeit ist entscheidend

Wichtig bei einem guten Kleber ist, dass er eine hohe Endfestigkeit aufweist. Zu weich eingestellte Kleber ermöglichen eine sehr gute Anfangshaftung, weisen jedoch im Vergleich nur geringe Endfestigkeiten auf. Diese Verbindungen können unter langfristig wirkenden geringen Belastungen (z. B. aus dem Dämmstoffgewicht) versagen. Optimal sind Kleber, die ausreichend klebrig sind, um die Anfangsfestigkeit des Klebebandes auf dem Untergrund zu sichern, und ausreichend zäh sind, um unvorhergesehene Lasten zu übertragen, ohne dass die Luftdichtheit der Gebäudehülle gefährdet ist.
klebeprinzip1
Klebkraft auf 100 Jahre getestet und bestätigt
Die GH Kassel hat die pro clima Klebebänder TESCON VANA, UNI TAPE und TESCON No.1 getestet und deren Klebkraft bestätigt:

Nach dem unabhängigen Test gewährleisten diese Produkte eine sichere Luftdichtung über 100 Jahre.

Mehr zur Funktion von Klebebändern:

Mehr zum 100 Jahre Klebetest:
Mehr zur Prüfung 100 Jahre Klebkraft finden Sie hier:

Jens-Lüder Herms von pro clima slammt zum Thema “Die Wunderwelt der Klebstoffe” auf dem Bauslam 2016:


Mehr zur pro clima Wissenswerkstatt KÄNGURU:

www.kaenguru.me

Jens Lüder Hermspro clima Technik
Jens-Lüder Herms aus der pro clima Technik hat diese Frage beantwortet. Die Ingenieure aus Holzbau und Bauwesen helfen schnell, einfach und kompetent und geben Lösungen zur wirtschaftlichen, sicheren und wohngesunden Ausführung von Konstruktionen.

Die pro clima Technik steht beratend zur Seite unter:

Merken

Das Känguru fragt:  Wie klebt ein Klebeband eigentlich? auf Facebook teilen
Das Känguru fragt:  Wie klebt ein Klebeband eigentlich? auf Twitter teilen
Das Känguru fragt:  Wie klebt ein Klebeband eigentlich? auf Google Plus teilen
Das Känguru fragt:  Wie klebt ein Klebeband eigentlich? auf Xing teilen
Das Känguru fragt:  Wie klebt ein Klebeband eigentlich? auf LinkedIn teilen
Das Känguru fragt:  Wie klebt ein Klebeband eigentlich? auf Tumblr. teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)