Überprüfung der Luftdichtungsebenen: Qualität durch Wissen und Technik

BlowerDoor GmbH Geschäftsführer Paul Simons (links), pro clima Gebietsvertreter Süd-West Holger Merkel und BlowerDoor GmbH Vertriebsleiter Sven Seidel in Eldagsen (Springe).

BlowerDoor GmbH Geschäftsführer Paul Simons (links), pro clima Gebietsvertreter Süd-West Holger Merkel und BlowerDoor GmbH Vertriebsleiter Sven Seidel in Eldagsen (Springe).

Auch kleine Leckagen können die Energieeffizienz eines Gebäudes enorm senken und großen Schaden anrichten: Daher sollte nach der Verlegung der Luftdichtungsebene, die Ausführung mit einem Differenzdruckmessverfahren überprüft werden.

„Das hilft auch Verarbeitern, eventuelle Undichtheiten in der Luftdichtungsebene zu finden. Denn Luftdichtung ist eine herausfordernde Aufgabe, bei der es leicht vorkommen kann, dass Schnittstellen übersehen werden. Mit einer rechtzeitigen Messung können diese jedoch entdeckt und unkompliziert behoben werden“, sagt Holger Merkel, pro clima Gebietsvertreter Süd-West. Mit seiner Firma bionic3 GmbH kontrolliert er regelmäßig die Luftdichtheit bei Neubauten und Sanierungen: „Die Energieeinsparverordnung EnEV legt Grenzwerte für die Luftdichtheit fest“, sagt Merkel.
Solche Differenzdruckmessungen können beispielsweise mit Geräten der BlowerDoor GmbH durchgeführt werden. Die BlowerDoor GmbH hat auch die gewerkeübergreifende Kompaktschulung  Schnittstelle Baustelle mitorganisiert, bei der genau diese Herausforderungen thematisiert werden: Die Herstellung der Luftdichtheit mit Detaillösungen bei Schnittstellen und die Kontrolle durch BlowerDoor Messgeräte: „Bei diesen deutschlandweiten Fachschulungen zeigen wir, auf welche Details geachtet werden sollte und präsentierten arbeitserleichternde Lösungen. Die Referenten der BlowerDoor GmbH üben mit den Teilnehmern, wie die Minneapolis BlowerDoor funktioniert und spüren gemeinsam Leckagen auf“, sagt Architekt Oliver Goldau von pro clima.

Die Kompaktschulung startet nächste Woche in Hamburg und Leipzig. Die Tour macht Station im hessischen Ober-Ramstadt, im bayerischen Wolnzach, im schwäbischen Reutlingen, in Bonn, Nordrhein-Westfalen und endet am 21.03.2013 in Hannover.

pro clima Gebietsvertreter Süd-West Holger Merkel wird mit seinem Team auch einige Fachschulungen der Schnittstelle Baustelle begleiten.  Das Team unterstützt zudem seit 1. Januar 2013 die BlowerDoor GmbH mit seinem Know-how: „Wir kümmern uns um den technischen Support auf den Baustellen und um den Vertrieb im Südwesten Deutschlands. Wir schulen vom Aufbau der Geräte bis zur normgerechten Durchführung der Messung. Da wir selbst seit Jahren mit der Minneapolis BlowerDoor messen, wissen wir, auf welche Details BlowerDoor-Messer achten sollten und mit welchen Kniffen man Zeit spart und Qualität abliefert.“

Bei Großmessungen seien die Minneapolis BlowerDoor Geräte besonders praktisch, da man sie gut kombinieren könne. BlowerDoor-Experte Merkel: „Neulich habe ich beispielsweise eine große Industriehalle mit neun zusammengeschalteten Geräten gemessen. In Zukunft werden immer mehr große Einheiten gemessen werden.“

Kontakt Holger Merkel, pro clima Gebietsvertreter Süd-West:
http://de.proclima.com/service/aussendienst/sued-west

Programm, Termine und Orte der Kompaktschulung Schnittstelle Baustelle: www.schnittstelle-baustelle.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.