Effizientes Bauen mit Holz im urbanen Umfeld – EBH Kongress am 16./17. Oktober 2014 in Köln – mit pro clima Neuheiten

screenshotZum siebten Mal organisiert Forum Holzbau den erfolgreichen Europäischen EBH-Kongress in Köln. Am 16. und 17. Oktober 2014 treffen sich Holzexperten aus Deutschland und seinen Nachbarländern, um über effizientes Bauen mit Holz im urbanen Umfeld zu sprechen. Es geht um die Themen Architektur, Verdichten, Aufstockung, Sanierungen und Geschossbau.

Auch pro clima ist beim Kongress vertreten. Diplom-Ingenieur Martin Großekathöfer von der Anwendungstechnik wird am pro clima Stand Produktneuheiten präsentieren und dort Fragen zur fachgerechten Dichtung der Gebäudehülle beantworten: „Dieser Kongress ist sowohl thematisch als auch vom Veranstaltungsort interessant: Zum einen ist er ein Impulsgeber für den Holzbau und Köln als Standort zeigt, dass Holzbau nicht nur auf den süddeutschen Bereich begrenzt ist.“ Weiterlesen

forum holzbau: EBH 2013 am 6. und 7. Juni in Köln

screenshot

Hybridbauten schöpfen Materialnutzen optimal aus: Materialkombinationen aus  Holz und Beton  optimieren Gebäudekonstruktionen. Diese Entwicklung, die vor Jahren bereits begonnen hat, wird von Holzexperten immer weitergeführt und ist auch ein Thema beim diesjährigen 6. Europäischen Kongress für effizientes Bauen mit Holz (EBH 2013) in Köln. Weiterlesen

EBH-Kongress in Köln: Energie sparen mit Holzbauten

Technische Lösungen, aktuelle Referenzprojekte und Fortschritte im mehrgeschossigen Holzbau: Der 5. Europäische Kongress für effizientes Bauen mit Holz (EBH 2012) hat am Donnerstag, 21.06. und Freitag, 22.06.2012 Hersteller, Planer, Wissenschaftler und Verarbeiter aus dem Holz- und Energiesektor zusammengebracht. Hier wurden die neusten Entwicklungen diskutiert.

Den pro clima Stand betreuten die Anwendungstechniker Martin Großekathöfer und Christoph Böhringer: „Es waren vor allem Planer und Architekten da. Uns freut, dass die Bedeutung von Luftdichtung innen und Winddichtung außen für die meisten Fachleute bereits selbstverständlich ist und sie wegen der Risikominimierung von Bauschäden gezielt feuchtevaribale Bahnen planen und einsetzen“, fasst Böhringer die Kontakte am pro clima Stand zusammen. Weiterlesen