Update-Holzbau: Wissen für den Erfolg von morgen

Mehr als 200 Teilnehmer besuchten den Fachbranchentag

Schwetzingen – Heute schon an morgen denken: Das ist das Motto von Update-Holzbau 2017. Mehr als 200 Holzbauer, Planer, Energieberater, Sachverständige und Dämmfachbetriebe besuchten den neuen Fachbranchentag. Update-Holzbau tourte im Januar und Februar durch drei deutsche Städte: Braunschweig, Herne und Schwetzingen.Die Videos und Vorträge sind auf update-holzbau.de ab sofort abrufbar.

„Die Vielfalt der Themen bei Update-Holzbau hat mir gefallen. Komprimiertes Wissen über komplexe Zusammenhänge von der Planung über Konstruktion bis zur Fertigung“, sagt Zimmerermeisterin Nadine Jülg aus Baden-Baden. Als stellvertretende Obermeisterin bildet sie sich regelmäßig weiter und fand diesen Fachbranchentag besonders informativ.

Hier auf dem Foto die Zimmerermeister Kurt und Nadine Jülg.

Update-Holzbau stellte Themen vor, die im professionellen Holzhausbau richtungsweisend sind. Beispielsweise den Begriff Building Information Modeling – BIM. „BIM ist eine Planungsmethode, die den Lebenszyklus eines Gebäudes betrachtet. Sie wird für Zimmerer immer wichtiger, weil es künftig gesetzliche Vorgaben geben wird, dass nach BIM geplant und gebaut werden soll“, sagt Zimmerermeister Gerd Prause, der BIM auf Update Holzbau vorstellte. Weiterlesen

Neuer Branchentag: Fachwissen für Gegenwart und Zukunft des Holzhausbaus

Update Holzbau tourt Januar und Februar 2017 durch drei Städte

Wissenslücken vorbeugen: Mit der Kompaktschulung Update Holzbau 2017 können Zimmerer und Holzhausbauer ihr Fachwissen auf den neuesten Stand bringen. Das Referententeam aus Holztechniker, Ingenieuren, Zimmerermeister und Rechtsanwalt fassen an einem Tag aktuelle technische Entwicklungen, Normen und Gesetze zusammen. Der Fachbranchentag trifft sich im Januar und Februar 2017 in Braunschweig, Herne und Schwetzingen.

Update Holzbau stellt Themen vor, die im professionellen Holzhausbau richtungsweisend sind. Beispielsweise den Begriff Building Information Modeling BIM. „BIM ist eine Planungsmethode, die den Lebenszyklus eines Gebäudes betrachtet. Sie wird für Zimmerer immer wichtiger werden, weil es künftig gesetzliche Vorgaben geben wird, dass nach BIM geplant und gebaut werden soll“, sagt Zimmerermeister Gerd Prause, der BIM auf Update Holzbau vorstellt. Weiterlesen

Schnittstelle Baustelle 2016: Neue Termine, Orte und Programm

Die gewerkeübergreifende Schulung tourt durch acht deutsche Städte

„Dort, wo der eine Verarbeiter aufhört, fängt der andere an“ – dieser Satz von Inthermo-Geschäftsführer Stefan Berbner gilt nicht nur beim gewerkeübergreifenden Arbeiten auf der Baustelle, sondern auch für das Konzept Schnittstelle Baustelle. Seit sechs Jahren bietet pro clima mit Inthermo und weiteren Partnern diese besondere Kompaktschulung an. Handwerker, Berater, Planer und Händler erhalten an einem Tag Lösungen zu Fragen des realen Baualltags: Von der Luft- und Winddichtung über vorgehängte, hinterlüftete Putzfassaden im Holzbau bis zu Schimmel- und Feuchtesanierung. Dieses Mal mit dabei: das Spezialthema Lehm.

PM_Schnittstelle-Baustelle2016_02

Im vergangenen Jahr haben 700 Handwerker, Planer und Energieberater die Schnittstelle Baustelle besucht. Das Kompaktseminar ist in verschiedene Theorie- und Praxismodule aufgeteilt.

Das Seminarprogramm ist auf die Bedürfnisse und Wünsche der Teilnehmer angepasst: „Wir haben die Rückmeldungen aus den vergangenen Jahren ausgewertet und in das aktuelle Programm einfließen lassen“, sagt Architekt Oliver Goldau von pro clima. „Beim Bauen wird es schnell heikel, wenn es um Anschlüsse und um gewerkeübergreifendes Arbeiten geht. Hier wollen wir mit praxisgerechten Details und Fachwissen helfen.“ Weiterlesen