Wer Bescheid weiß, baut und wohnt gesünder

Neuer Ratgeber für Baufamilien und Renovierer

Wie erfüllen sich Baufamilien den berechtigten Wunsch nach einem gesünderen Haus? Wie gefährlich sind Schadstoffe, Schimmel und Baufehler? Und wie stellen Bauherren sicher, dass genau ihr Lebensraum wissenschaftlich nachweisbar und rechtssicher wohngesund ist und es auch bleibt? Diese und viele weitere Fragen beantwortet der neue Hausbau-Ratgeber „Gesünder Bauen und Wohnen“.

© Sentinel Haus Institut

Häuser werden heute nahezu luftdicht gebaut oder saniert. Die teure Heizwärme bleibt drin, zahlreiche Schadstoffe aus vielen unterschiedlichen Quellen aber auch. Gleichzeitig halten wir uns zu rund 80 Prozent unserer Zeit in geschlossenen Räumen auf, deren Eigenschaften immer wichtiger für unser Wohlbefinden werden.

Die Motivation der Herausgeber Johannes Schwörer, Geschäftsführer des Fertighausherstellers SchwörerHaus, und Peter Bachmann, Geschäftsführer des in diesem Bereich führenden Ingenieurs- und Wissensdienstleisters Sentinel Haus Institut, ist, Baufamilien eine lebensbegleitende Praxisanleitung für ein gesünderes Leben in guten Gebäuden an die Hand zu geben. Denn die meisten Bauherren bauen nur einmal im Leben, da soll alles passen, auch gesundheitlich. Weiterlesen

Neueste Erkenntnisse und Ergebnisse zur Gesundheit im Büro

Büroimmobilien gesünder, rentabel und praxistauglich machen, dieses Ziel hat sich pro clima zusammen mit anderen renommierten Herstellern aus dem Baubereich gesetzt.

Bei dem vom Sentinel Haus Institut koordinierten Forschungsprojekt MY FUTURE OFFICE für gesündere Arbeitsplätze und höhere Leistungsfähigkeit wird aktuell ein Musterbüro zur Messung von Emissionen gebaut. Anschließend werden die Forschungsergebnisse im Rahmen einer Fachkonferenz der Öffentlichkeit präsentiert. Zu den Messen Orgatec, EXPO REAL und BAU 2019 steht zudem ein Seminarangebot für Entscheider und Planer rund um das gesündere Büro zur Anmeldung bereit.

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Produkt- und Systemprüfungen für die Baustoffe und Innenausstattungen der beteiligten Hersteller wird beim renommierten eco-Institut in Köln ein sogenannter europäischer Referenzraum errichtet. Dieser maßstabsgerechte und genormte Raum wird aus den bereits einzeln geprüften Materialien und Systemen gebaut und mit Prüfinstrumenten ausgestattet. So können unter realistischen Bedingungen die Werte für die Raumluftqualität und Gesundheit ermittelt werden. Diese wissenschaftliche Beweisführung dient dann als Basis für die Umsetzung realer Immobilienprojekte. Besonders im Blick stehen die wissenschaftlichen Zusammenhänge zwischen Baustoffuntersuchung in der Prüfkammer und der baulichen Realität. Weiterlesen