Immer zur Hand und einfach anzuwenden: TESCON SPRIMER – die neue Sprüh-Grundierung von pro clima

Eintrocknende Gebinde und das lästige Säubern von Pinseln sind mit dem neuen TESCON SPRIMER kein Thema mehr.

Wo Haftgrundierung verarbeitet wird, gibt es auch Staub. Da können Primerflüssigkeit und Pinsel leicht verschmutzen. Für Abhilfe sorgt jetzt TESCON SPRIMER: Weil die neuartige Grundierung direkt aus der Sprühdose kommt, bleibt sie nicht nur sauber – man muss sich auch keine Sorgen mehr um versehentlich umgestoßene oder eintrocknende Gebinde machen. Der Sprüh-Primer ist im Handumdrehen einsatzbereit, lässt sich mit Hilfe seiner einstellbaren Düse sehr exakt aufbringen und besitzt die von pro clima Haftgrundierungen bekannten Verarbeitungseigenschaften.

Verarbeitung auch bei Minustemperaturen

Ein paarmal kräftig schütteln genügt und schon kann man mit TESCON SPRIMER loslegen, sogar bei Frost. Die Haftgrundierung dringt tief ein und verfestigt staubige oder nicht tragfähige Untergründe. Holzfaserunterdeckplatten und ähnlich saugfähige Untergründe dürfen beim Aufsprühen des Primers noch etwas feucht sein. Auf ihnen kann man auch direkt weiterarbeiten und zum Beispiel das Allround Klebeband TESCON VANA oder die Putzanschlussbänder der CONTEGA Familie ohne Wartezeit verkleben. Bis er seine Endfestigkeit erreicht, muss TESCON SPRIMER aber in jedem Fall vollständig durchtrocknen.

TESCON SPRIMER lässt sich exakt da aufsprühen, wo man die sichere Klebeverbindung herstellen will.

Gesundheit im Vordergrund

Schon öfter hatten Handwerker beim Luft- und Winddichtungsspezialisten aus Schwetzingen nach einem Primer aus der Sprühdose gefragt, berichtet pro clima Anwendungstechniker Michael Förster: „Ihren Wunsch zu erfüllen, hat etwas Zeit gebraucht, denn wir wollten, dass unser neuer Primer in Sachen Umwelt- und Gesundheitsschutz deutlich besser dasteht als Sprühprimer, die schon auf dem Markt sind.“ „Der Vorteil vom Sprühprimer ist, dass es wesentlich leichter zu verarbeiten ist als das Pendant aus der Spenderflasche. Ich brauche keinen Pinsel, ich kann alles genau dorthin sprühen, wo ich es brauche. Es verklumpt auch nichts. Ich freue mich sehr, dass pro clima jetzt den TESCON SPRIMER anbietet – denn hier weiß ich, dass auf Nachhaltigkeit geachtet wird und dass das Treibmittel für mich und meine Kollegen nicht gesundheitsschädigend ist“,sagt Zimmerermeister und Bauingenieur Alexander Erny aus Mannheim. Ferner überzeugt ihn der TESCON SPRIMER auch durch seine Handlichkeit. Die Sprühdose kann er bequem bei sich tragen und hat sie im Bedarfsfall stets griffbereit.

TESCON SPRIMER ist in Dosen mit 400 und 750 Milliliter Inhalt im Handel erhältlich. Weitere Neuheiten von pro clima finden Sie auch auf www.proclima.de

Weitere Informationen:

Pressekontakt
Cornelia Lässing & Heide Merkel
cornelia.laessing@proclima.de
Tel: 06202/57814-36

Allroundklebeband für innen und außen: TESCON VANA

Hohe innere Festigkeit, wasserfester SOLID-Kleber, beste Werte im Schadstofftest: Anwendungstechniker Jens-Lüder Herms stellt in dieser pro clima TV Folge das beliebte Allround-Klebeband TESCON VANA vor.

Jens-Lüder Herms von der pro clima Forschung und Entwicklung demonstriert, wie TESCON VANA auf Dampfbrems- und Luftdichtungsbahnen klebt –  auch bei nassen Oberflächen.

Das Datenblatt mit Anwendungsbereich und Lieferformen finden Sie hier:

Bildschirmfoto 2016-07-11 um 11.16.19 Weiterlesen

Unterdächer aus Holzweichfaser- Erleichterte Verarbeitung mit Primer RP

Für den Hochleistungsprimer TESCON RP gibt es, in Kombination mit der 1 Liter Spenderflasche, jetzt den neuen Applikator TENAPP.

Damit können Stösse und Kehlen von Unterdächern aus Holzweichfaser-Platten schnell und sauber verklebt werden.

Der TENAPP Applikator ist vorne mit einer Schaumgummiwalze versehen. Mit der Walze wird der Primer sauber und schnell auf  die Weichfaserplatten aufgetragen. Die Anschliessende Verklebung mit dem Alllround Klebeband TESCON-VANA kann ohne vorheriges Trocknen des Primers direkt erfolgen. Zugelassen ist diese Verklebung ab einer Verarbeitungstemperatur von -10 °C