Praxistipp: Dachflächenfenster luftdicht anschließen

 

Wie schließt man ein Dachflächenfenster luftdicht an? Da gibt es mehrere Möglichkeiten. Jens Lüder Herms von der Forschung und Entwicklung zeigt zwei Varianten: den handwerklich gelöster Anschluss mit TESCON PROFECT & die vorgefertigte Lösung mit TESCON INCAV.

Weitere Infos & technische Daten hier:
TESCON PROFECT
TESCON INCAV

 

Neu: Vormontiert, zugeschnitten und selbstklebend: 3D-Innen- und Außeneckenformteile für Anschlüsse bei Ecken und Balken – Perfekte Lösung für Dachflächenfenster

incav_kombi Kopie

TESCON INCAV: Selbst­kle­ben­des 3D-In­nen­e­cken-Form­tei

Für eine optimierte dichte Gebäudehülle: Die neuen dreidimensionalen Ecken-Formteile pro clima TESCON INVEX und pro clima TESCON INCAV ermöglichen die dauerhaft dichte Verklebung von Außen- und Innenecken. Der anschmiegsame Vliesträger eignet sich auch für nicht winklige Anschlüsse bei der Luftdichtung innen und Winddichtung außen.

„Bei der Überprüfung der Dichtheit der Gebäudehülle werden häufig Leckagen in Ecken und schwer zugängliche Stellen wie Nuten von Dachflächenfenstern, Zangen und Rohren festgestellt. Für die Verarbeiter ist es nicht einfach, in die oft sehr schmalen Winkel zu kommen. Unsere vorgefertigten TESCON INVEX und TESCON INCAV helfen dabei, die anspruchsvollen Anschlusssituationen sicher zu meistern“, sagt Jens-Lüder Herms von der pro clima Forschungs- und Entwicklungsabteilung. „Mit den neuen 3D-Formteilen sind die kritischen Eckpunkte leicht zu verkleben und damit luftdicht.  Mit herkömmlichen Klebebändern sind diese Punkte nur schwer abzudichten.“ Weiterlesen