Braucht ein Unterdach eine Nageldichtung?

Nach SIA 232/1 müssen Durchdringungen von Befestigungen durch Unterdächer dicht sein. Wenn also eine Unterdachbahn zum Einsatz kommt, ist für alle Beanspruchungsgruppen die Nagel-/Schraubendichtung Pflicht.

Die Empfehlungen von Gebäudehülle Schweiz in der Wegleitung zur Norm gehen weiter ins Detail: Während bei der normalen Beanspruchung Patches ausreichen würden, werden bei der erhöhten und ausserordentlichen Beanspruchung Nageldichtungsbänder empfohlen.

Bei der ausserordentlichen Beanspruchung kann alter­nativ zur Nageldichtung die Konterlatte als Zusatz­massnahme eingeschweisst werden. Das Einschweissen wird z. B. oberhalb von 800 m. ü. M. empfohlen, wenn sich gleichzeitig der Ziegel von der Dachneigung her seiner unteren Anwendungsgrenze nähert.

Aber welche Materialien sind für die Nageldichtung am besten geeignet? Damit ein Unterdach die darunter­liegende Konstruktion auf Dauer schützen kann, sollten auch die Durchdringungen von Befestigungsmitteln mit Bedacht gewählt werden.

Die Nagel- und Schraubdichtungen von pro clima werden auf Butyl-Basis hergestellt. Butyl ist in der Lage, auch den Schaft von dicken Schrauben (bis 8 mm Durchmesser) sicher im Abdichtungsbereich der Bahn abzudichten.

Links: Die Nageldichtung auf Schaumbasis dichtet nur auf dem Vlies ab – Wasser im oberen wasserführenden Vlies kann durch die Durchdringung der Membran eindringen. Rechts: Die Nageldichtung auf Butylbasis dichtet in der Ebene der Membran ab. Das Wasser bleibt draussen.

Das fliessfähige Grundmaterial Butyl sorgt für eine optimale Funktion – sogar, wenn der Abdichtungsfilm der Bahn nicht auf der Oberfläche, sondern in der Mitte der Bahn liegt.

Während Nageldichtungen auf Schaumbasis nur oben auf dem bei Starkregen wasserführenden Deckvlies aufliegen, umhüllen Nageldichtungen auf Butylbasis die Schraube beim Einschrauben mit Dichtungsmaterial und werden bis zum monolithischen Abdichtungsfilm mitgezogen. Dort streift der TEEE-Dichtungsfilm der SOLITEX MENTO-Bahnen das meiste Butyl beim Durch­dringen der Schraube ab. So bildet sich dort ein Dich­tungskragen, der die Durchdringung durch den Dichtungs­film dauerhaft sicher abdichtet.

Ein weiterer Vorteil für die Praxis sind die besonders langen Freibewitterungszeiten von 6 Monaten. So sind TESCON NAIDECK und TESCON NAIDECK mono mit allen pro clima-Bahnen kombinierbar.

Die Systembroschüre „Das sichere Unterdach“ mit allen wichtigen Infos können Sie hier herunterladen: http://blog.proclima.com/ch/files/2017/12/pro-clima-Systembroschuere-Unterdach-CH.pdf

Hier finden Sie alle pro clima Systeme für die Aussendichtung:
https://ch.proclima.com/systeme/winddichtung

Ein Gedanke zu „Braucht ein Unterdach eine Nageldichtung?

  1. Pingback: Mehr Sicherheit: SOLITEX-Bahnen auf Starkregen, Hagel, UV-Beständigkeit getestet | pro clima Schweiz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.