Das Känguru fragt: Wie funktioniert Feuchtevariabilität?

Das Känguru fragt nach und pro clima Techniker stehen Rede und Antwort zu kniffligen Bauphysik-Themen:header_kaenguru_blog_feuchtevariabilitaet

Feuchtevariable Dampfbremsbahnen können ihren Diffusionswiderstand den Jahreszeiten entsprechend optimal einstellen. So sind sie im Winter diffusionsdichter und schützen die Bauteile vor eindringender Feuchte. Demgegenüber sind sie im Sommer diffusionsoffen und bietem somit bestmögliche Rücktrocknungsbedingungen.
feuchtevariabilitaet-bild1

Feuchtevariable Bahnen reagieren auf die Umgebungsfeuchte
Die winterliche Umgebungsfeuchte einer im Bauteil verbauten Dampfbremse liegt bei wohnüblicher Raumnutzung im Mittel bei ca. 40 %. Das ist relativ trocken.
Dennoch richtet sich der Diffusionsstrom vom warmen Innenraum, durchs Bauteil, zur effektiv noch trockeneren und kalten Außenluft. Ein hoher Dampfwiderstand auf der Bauteilinnenseite bremst bzw. stoppt die Feuchtewanderung, die beim Weg zu den kalten Aussenschichten kondensieren würde und schützt somit die Konstruktion vor dem anderenfalls ausfallenden Tauwasser.
feuchtevariabilitaet-bild2 Weiterlesen

Das Känguru fragt: Wie funktioniert Feuchtevariabilität? auf Facebook teilen
Das Känguru fragt: Wie funktioniert Feuchtevariabilität? auf Twitter teilen
Das Känguru fragt: Wie funktioniert Feuchtevariabilität? auf Google Plus teilen
Das Känguru fragt: Wie funktioniert Feuchtevariabilität? auf Xing teilen
Das Känguru fragt: Wie funktioniert Feuchtevariabilität? auf Tumblr. teilen

pro clima System-Gewährleistung: transparent & fair


Seit Januar 2017 bietet die pro clima schweiz GmbH für das
pro clima Luftdichtungssystem und in Kombination mit zugelassenen Wärmedämmstoffen sowie für das komplette pro clima SOLITEX Steildach- und Wandabdichtungssystem ganze

10 Jahre Gewährleistung,

wenn die Verarbeitung der Produkte in Kombination mit pro clima Standardprodukten erfolgt, soweit für die Anwendung Produkte im pro clima System angeboten werden.

Selbst bei Kombination der pro clima Produkte mit Produkten Dritter werden immer noch

6 Jahre Gewährleistung

gegeben. Weiterlesen

pro clima System-Gewährleistung: transparent & fair auf Facebook teilen
pro clima System-Gewährleistung: transparent & fair auf Twitter teilen
pro clima System-Gewährleistung: transparent & fair auf Google Plus teilen
pro clima System-Gewährleistung: transparent & fair auf Xing teilen
pro clima System-Gewährleistung: transparent & fair auf Tumblr. teilen

Blower-Door-Symposium Buildair: Interviews

Am 31. März und 1. April 2017 hat das internationale Blower-Door-Symposium Buildair in DE-Hannover stattgefunden. pro clima schweiz hat die Konferenz unterstützt. So haben u. a. die Anwendungstechniker Stefan Hückstädt und Michael Wehrli ihr Wissen in Vorträgen weitergegeben. Heide Gentner, Referentin der Unternehmenskommunikation, hat mit Konferenzteilnehmern und Referenten gesprochen. In den pro clima TV Interviews stellt sie Neuheiten vor, hakt bei Diskussionsthemen auf der Konferenz nach und spricht auch mit internationalen Referenten über die Entwicklung des Themas Luftdichtheit in andern Ländern.

Alle Interviews von der Buildair 2017 gibt es zum Nachschauen in einer YouTube-Playlist.

Falls Sie Fragen haben oder Anregungen: presse@proclima.ch

Blower-Door-Symposium Buildair: Interviews auf Facebook teilen
Blower-Door-Symposium Buildair: Interviews auf Twitter teilen
Blower-Door-Symposium Buildair: Interviews auf Google Plus teilen
Blower-Door-Symposium Buildair: Interviews auf Xing teilen
Blower-Door-Symposium Buildair: Interviews auf Tumblr. teilen

Sichere Innendämmung mit Faserdämmstoffen – Was ist zu beachten?

Die Sparziele die mit dem Klimavertrag von Paris vereinbart wurden sind ehrgeizig.
Die globale Erwärmung des Klimas soll auf maximal zwei Grad begrenzt bleiben.
Deswegen sollen auch in der Schweiz alle Neubauten ab spätestens 2020 energieneutral
beheizbar sein. Zur Sanierung der Altbauten soll das Gebäudeprogramm weiter ausgebaut werden.
Leider werden in der Schweiz zur Zeit nur ca. 1 % der Altbauten pro Jahr energetisch
erneuert. Der durchschnittliche Heizenergiebedarf der noch nicht renovierten
Altbauten liegt bei 160 KWh, was umgerechnet 16 Litern Heizöl pro Quadratmeter und Jahr entspricht.
bild-0-thermografie-innenwand

Thermografie einer Fachwerkwand vor der Sanierung

Dämmtechnisch wäre ohne weiteres eine Verbesserung um den Faktor 10, auf nur
noch 15 KWh bzw. 1,5 l möglich. Der verbleibende Verbrauch kann durch
Eigenproduktion zum Beispiel mit Photovoltaik und eine thermische Solaranlage
ausgeglichen werden. Als Resultat ergibt sich so ein Nullenergiehaus.
Diese Sparziele scheitern jedoch häufig an Schwierigkeiten bei der praktischen
Umsetzung im Bestand. Altbauten schränken oft schon durch ihre Baukonstruktion
die Sanierungsmöglichkeiten ein.
So werden beispielsweise Wände am effektivsten von aussen gedämmt. Das ist aber

nicht möglich, wenn die Fassade erhalten bleiben muss oder ein Sichtfachwerk erhalten bleiben soll. Im Sanierungsfall kommt dann eine Innendämmung zum Zug.

Welche Innendämm-Systeme gibt es überhaupt?
Es sind verschiedenste Systeme für Innendämmungen auf dem Markt. So gibt es
beispielsweise kapillaraktive Systeme mit Mineralschaum oder Holzfaserplatten.
Diese werden raumseitig verputzt und mit der bestehenden Wand mineralisch
verklebt und verdübelt. Die Feuchteregulierung erfolgt bei diesen Systemen durch
einen kapillaren Feuchtetransport nach innen. Leider sind dadurch die maximal
erzielbaren Dämmstärken meist auf 100 mm beschränkt. Hinzukommt, dass die meisten
dort eingesetzten Dämmstoffe aufgrund der notwendigen erhöhten Festigkeit als
Putzträger keine so optimale Dämmwirkung erzielen können.
Als effektiver in Dämmwirkung und Aufbau haben sich Konstruktionen mit Holz- oder

Metallständern und dazwischen eingebauten faserförmigen Dämmstoffen erwiesen, weshalb es in der Folge hauptsächlich um diese Konstruktionen geht.

Weiterlesen

Sichere Innendämmung mit Faserdämmstoffen – Was ist zu beachten? auf Facebook teilen
Sichere Innendämmung mit Faserdämmstoffen – Was ist zu beachten? auf Twitter teilen
Sichere Innendämmung mit Faserdämmstoffen – Was ist zu beachten? auf Google Plus teilen
Sichere Innendämmung mit Faserdämmstoffen – Was ist zu beachten? auf Xing teilen
Sichere Innendämmung mit Faserdämmstoffen – Was ist zu beachten? auf Tumblr. teilen

Aussendichtung bei Gebäuden: Pflicht oder Kür?

Durch die Fugen von Dacheindeckungen kann Wasser in die Dachkonstruktion eindringen. Das kann z. B. Regen unter Winddruck, Flugschnee, Schmelzwasser sein oder kurzfristig beim Bruch einzelner Dachziegel passieren. Um dieses Wasser sicher abzuleiten, brauchen schuppenförmige Dachdeckungen eine zweite wasserführende Ebene.
Als allgemein anerkannte Regel der Technik formuliert die SIA 232-1 und die ergänzende Wegleitung zur Norm von Gebäudehülle Schweiz, wie ein Unterdach beschaffen sein muss und was bei der Ausführung in Abhängigkeit von der jeweils bestehenden Beanspruchung zu beachten ist.

Zu den notwendigen Materialeigenschaften bei Unterdächern mit normaler oder erhöhter Beanspruchung, haben wir neulich im pro clima TV Studios ein paar Informationsvideos gedreht:

Bei weiteren Fragen zur Aussendichtung, hilft die pro clima schweiz GmbH Technik-Hotline weiter:

Tel. 052 588 00 79
Fax 052 301 54 57
eMail: technik@proclima.ch

français:
Tel. 022 518 18 98
eMail: technique@proclima.ch

Aussendichtung bei Gebäuden: Pflicht oder Kür? auf Facebook teilen
Aussendichtung bei Gebäuden: Pflicht oder Kür? auf Twitter teilen
Aussendichtung bei Gebäuden: Pflicht oder Kür? auf Google Plus teilen
Aussendichtung bei Gebäuden: Pflicht oder Kür? auf Xing teilen
Aussendichtung bei Gebäuden: Pflicht oder Kür? auf Tumblr. teilen

Fachartikel: Wie bekomme ich den Fensteranschluss dicht?

Wie bekomme ich den Fensteranschluss dicht?
Die Kunst der Fuge – Plädoyer für ein scheinbar kostenloses und ungeliebtes Thema

Die dauerhafte Abdichtung der Fuge ist eine der grössten Herausforderungen beim Fenstereinbau. Gut wenn man weiss, was zu tun ist und wie man Lösungen für den Bauherrn findet.

Von der Dichtheit der Gebäudehülle hängt die Mangel- und Bauschadensfreiheit ab. Gerade kleine Fehlstellen im Anschlussbereich der Fenster können über kapillare Kräfte viel Feuchtigkeit ins Bauteil eintragen. Zu hohe Feuchte kann zur Schädigung des Bauteils oder zur Schimmelbildung auf der Raumseite führen.

Minergie,-P, -A und wie sie alle heissen. Gerne werden in diesen Programmen wichtige Themen wie Energieeffizienz, Komfort und intelligente Gebäudetechnik behandelt, Gross geschrieben und geplant. Vom Grossen hin zum Kleinen bedarf es jedoch einiger Schritte und Brücken. In den Schluchten zwischen verschiedenen Bauteilen liegt die handwerkliche Herausforderung. Die Kunst der Fuge ist und bleibt in ihrem Kern etwas praktisches und augenblickliches. Die Fugen, gerade von Johann Sebastian Bach, in der Musik, sind ein Sinnbild unserer Fuge beim Fenstereinbau, denn hier spielt die Musik. Das Thema, z.B. Fugendichtung mit Anschlussfolien, muss bis ins Detail gespielt werden.

Die Fuge: Brücke zum Baukörper
In den letzten Jahre sind Fenster in sämtliche Richtungen hin optimiert worden: Schall-,

Contega IQ, das Fensteranschlussband mit RAL-Zertifizierung, ist einfach zu montieren. Seine feuchtevariablen Eigenschaften halten die Fuge zwischen Baukörper und Fenster dauerhaft trocken.

Brand-, Einbruchs-, Wärmeschutz, solare Gewinnbringer, Lüftungskünstler und Überhitzungsschützer. Fenstereinbau und Abdichten der Fuge ist aber kein fertiges Element sondern zu erstellendes Handwerk. „Fuge“ kommt vom Lateinischen „fuga“ und bedeutet „Flucht“ oder „Weglaufen“. Ist das vielleicht bezeichnend für die Art und Weise wie man mit dem Thema die Fuge umgeht? Schnell soll es gehen, ohne Schmutz, einfach, nichts kosten, länger Bestand haben als das Fenster selbst und das natürlich wartungsfrei. Eine wahrhaft eierlegende Wollmilchsau, spannend.

Weiterlesen

Fachartikel: Wie bekomme ich den Fensteranschluss dicht? auf Facebook teilen
Fachartikel: Wie bekomme ich den Fensteranschluss dicht? auf Twitter teilen
Fachartikel: Wie bekomme ich den Fensteranschluss dicht? auf Google Plus teilen
Fachartikel: Wie bekomme ich den Fensteranschluss dicht? auf Xing teilen
Fachartikel: Wie bekomme ich den Fensteranschluss dicht? auf Tumblr. teilen

BAU 2017: pro clima präsentiert neuen Superkleber für die Gebäudehülle – Auch bei Minusgraden: Anschlusskleber ORCON MULTIBOND zeigt sofort extreme Klebekraft

Er haftet sofort auf mineralischen Untergründen, selbst Minustemperaturen auf Baustellen machen ihm nichts aus: Der neue Anschlusskleber ORCON MULTIBOND unterstützt Handwerker bei der schnellen, sauberen und sicheren Umsetzung der Anschlüsse für die dichte Gebäudehülle. Der Kleber von der Rolle enthält die patentierte SOLID-Kleber-Technik von pro clima.

Der neue Anschlusskleber von der Rolle für innen und außen: ORCON MULTIBOND
Bildquelle: MOLL pro clima

„ORCON MULTIBOND ist wasserfest, frei von Weichmachern sowie anderen schädlichen Inhaltsstoffen und hat beste Werte im Schadstofftest. Wir achten darauf, dass unsere Produkte nicht nur sehr gut kleben, sondern auch unbedenklich für Verarbeiter und Bewohner sind“, sagt Dipl.-Ing. (FH) Jens-Lüder Herms von der pro clima Forschung und Entwicklung.

Für Verarbeiter ist ORCON MULTIBOND besonders praktisch, da der Anschlusskleber sowohl für die Luftdichtung innen als auch für die Winddichtung außen verwendet werden kann. Die Verarbeitung ist bereits ab Minus 15°C möglich. Auch bei hohen Temperaturen wird die Qualität der Anschlussverklebung nicht beeinträchtigt.

pro clima präsentiert ORCON MULTIBOND und weitere Produktneuheiten vom 16. bis 21. Januar 2017 auf der BAU in München. Standbesucher können die pro clima Produkte direkt am Messestand 200 in Halle B6 auf einer Aktionsfläche mit vielen 1:1-Übungsmodellen ausprobieren.

Weitere Infos:

Die Technische Daten zu ORCON MULTIBOND:
https://blog.proclima.com/de/files/2017/01/datenblatt.pdf

Fotos zur Pressemitteilung zum kostenfreien Download ohne Anmeldung:
https://picasso.moll-group.eu/gallary/main.php/v/pub/presse/2017/orcon+multibond/

Fotos der Neuheit auf flickr:
https://www.flickr.com/photos/proclima/albums/72157679056577155

Bildquelle:
MOLL pro clima

Pressemitteilung als PDF:
2017_01_PM_ORCON MULTIBOND Neuheit

Pressekontakt:
Heide Gentner
06202/2782-56
heide.gentner@proclima.de

 

BAU 2017: pro clima präsentiert neuen Superkleber für die Gebäudehülle - Auch bei Minusgraden: Anschlusskleber ORCON MULTIBOND zeigt sofort extreme Klebekraft auf Facebook teilen
BAU 2017: pro clima präsentiert neuen Superkleber für die Gebäudehülle - Auch bei Minusgraden: Anschlusskleber ORCON MULTIBOND zeigt sofort extreme Klebekraft auf Twitter teilen
BAU 2017: pro clima präsentiert neuen Superkleber für die Gebäudehülle - Auch bei Minusgraden: Anschlusskleber ORCON MULTIBOND zeigt sofort extreme Klebekraft auf Google Plus teilen
BAU 2017: pro clima präsentiert neuen Superkleber für die Gebäudehülle - Auch bei Minusgraden: Anschlusskleber ORCON MULTIBOND zeigt sofort extreme Klebekraft auf Xing teilen
BAU 2017: pro clima präsentiert neuen Superkleber für die Gebäudehülle - Auch bei Minusgraden: Anschlusskleber ORCON MULTIBOND zeigt sofort extreme Klebekraft auf Tumblr. teilen

Aktualisierte Ausschreibungstexte für Architekten

Ausschreibungstexte mit ausführ­li­chen Be­schrei­bun­gen zur fach­ge­rech­ten Ausführung gibt es jetzt in der aktualisierten Fassung auf www.proclima.ch

ausschreibungstexte-ch

Der direkt Link zum Download aller Ausschreibungstexte als Zip-Datei:
http://ch.proclima.com/media/downloads/Auschreibungstexte_CH.zip

„Wir freuen uns, unseren Händlern und Endkunden, sowie den Architekten
und Bauphysiker die mit pro clima Produkten arbeiten, aktuelle auf
schweizer Normen angepasste Ausschreibungstexte zur Verfügung stellen zu
können. Sie sind auf der Webseite nicht nur bei den Downloads, sondern
auch auf allen Systemseiten zu finden“, sagt Michael Wehrli von pro clima Schweiz.

Für weitere Fragen zu Planung, Ausführung und Konstruktion
wenden Sie sich bitte an die Technik-Hotline der pro clima
schweiz GmbH:

Tel. 052 588 00 79
Fax 052 301 54 57
eMail: technik@proclima.ch

français:
Tel. 022 518 18 98
eMail: technique@proclima.ch

Aktualisierte Ausschreibungstexte für Architekten auf Facebook teilen
Aktualisierte Ausschreibungstexte für Architekten auf Twitter teilen
Aktualisierte Ausschreibungstexte für Architekten auf Google Plus teilen
Aktualisierte Ausschreibungstexte für Architekten auf Xing teilen
Aktualisierte Ausschreibungstexte für Architekten auf Tumblr. teilen

Neues pro clima schweiz Seminarprogramm

Die pro clima schweiz Seminarsaison beginnt im November mit den Seminaren „Sicher sanieren von aussen“ und „Sichere Unterdächer“.

Seminarbroschüre pro clima schweiz 16/17

Seminarbroschüre
pro clima schweiz 16/17

Neues Seminar mit Thema Luftdichtheitskonzept
Das Seminar „Sicher dichten – sichere Konstruktionen“ thematisiert das bei MINERGIE
und in der SIA 180 geforderte Luftdichtheitskonzept in Planung, Beratung und Ausführungspraxis.

Seminartermine im November
Sicher sanieren von aussen – 04.11.2016 in Uzwil (Deutsch)
Sichere Unterdächer – 11.11.2016 in Uzwil (Deutsch)

Weitere Informationen                   Finden Sie im Seminarflyer.

Anmelden können Sie sich über die Faxantwort der Seminarbroschüre, per E-Mail an: seminare@proclima.ch oder telefonisch Tel. +41 (0) 52 588 00 90.

Neues pro clima schweiz Seminarprogramm auf Facebook teilen
Neues pro clima schweiz Seminarprogramm auf Twitter teilen
Neues pro clima schweiz Seminarprogramm auf Google Plus teilen
Neues pro clima schweiz Seminarprogramm auf Xing teilen
Neues pro clima schweiz Seminarprogramm auf Tumblr. teilen

pro clima Schweiz auf der Holz Basel 2016 – Halle 1.1. Stand A 60

bildschirmfoto-2016-09-14-um-12-46-50Auf 45 000 Quadratmetern Ausstellungsfläche präsentiert sich die Fachmesse Holz Basel vom 11. bis 15. Oktober 2016. Auch das Team von pro clima schweiz ist vor Ort: In Halle 1.1. Stand A 60

Weitere Infos zur Messe: http://www.holz.ch/de-CH.aspx

Der Kauf von Tageskarten ist sofort möglich, die Eintrittskarten können auch an der Tageskasse erworben werden:
https://www.messe-ticket.de/MCH/Holz2016

Die Adresse:
MCH Messe Schweiz (Basel) AG
4005 Basel
T +41 (0)58 200 20 20
F +41 (0)58 206 21 88
info@holz.ch

Kontakt zum pro clima schweiz Team:
pro clima schweiz GmbH
Oberdorf 21
8460 Marthalen
Fax +41 (0) 52 301 54 57
in­fo@procli­ma.ch
Technik-Hotline
Tel. +41 (0) 52 543 05 50
technik@proclima.ch

français:
Tel. +41 (0) 22 518 18 98
technique@proclima.ch

pro clima Schweiz auf der Holz Basel 2016 – Halle 1.1. Stand A 60 auf Facebook teilen
pro clima Schweiz auf der Holz Basel 2016 – Halle 1.1. Stand A 60 auf Twitter teilen
pro clima Schweiz auf der Holz Basel 2016 – Halle 1.1. Stand A 60 auf Google Plus teilen
pro clima Schweiz auf der Holz Basel 2016 – Halle 1.1. Stand A 60 auf Xing teilen
pro clima Schweiz auf der Holz Basel 2016 – Halle 1.1. Stand A 60 auf Tumblr. teilen