Praxistipp Außendichtung: Was muss bei der Bauzeitabdichtung beachtet werden?

Der Begriff der Bauzeitabdichtung wurde eingeführt, um deutlich zu machen, dass sich die Belastung einer Dachbahn während der freibewitterten Bauzeit, von der Belastung eines Unterdachs im eingebauten Zustand unter Eindeckung unterscheidet.

Möchte man eine Bahn (Unterdachbahn, 3D-Trennlage, Aufdachdampfbremse oder Luftdichtungsbahn bei der Dachsanierung) während der Bauzeit vor dem Eindecken
als provisorischen Witterungsschutz nutzen, so gibt es bei der Ausführung Details zu beachten:

    • Die Bahn muss mit all ihren An- und Abschlüssen sowie Durchdringungen dicht gegen frei abfliessendes Wasser sein und sturmsicher eingebaut werden (evtl. provisorische Konterlattung/Nageldichtung). Der freie Wasserlauf ist zu gewährleisten, ein möglicher Rückstau ist zu verhindern.
    • Der Einbau einer geeigneten Nageldichtung ist in diesem Zusammenhang nicht nur bei Unterdachbahnen, sondern auch provisorisch bei Aufdachdampfbremsen, Luftdichtungsbahnen und 3D-Trennlagen notwendig.
    • Optimal ist dafür das einseitig auf der Konterlatte verklebte NAIDECK mono geeignet.
    • Bei einem Rückbau sind entstandene Löcher z. B. vor dem Verlegen der Dämmung dauerhaft dicht zu verschliessen.

Die folgenden Bahnen können mit den oben beschriebenen Massnahmen als Bauzeitabdichtung eingesetzt werden:

Aufdach-Dampfbremsen
DA / connect (3 Monate frei bewitterbar)
INTESANA / connect (2 Monate frei bewitterbar)

Dachsanierungsbahnen
DASATOP (1 Monat frei bewitterbar)
DASAPLANO 0,01 connect (14 Tage frei bewitterbar)
DASAPLANO 0,50 connect (14 Tage frei bewitterbar)

Unterdachbahnen
SOLITEX MENTO 3000 / connect (4 Monate frei bewitterbar)
SOLITEX MENTO 5000 / connect (6 Monate frei bewitterbar)
SOLITEX MENTO PLUS / connect 4 Monate frei bewitterbar)
SOLITEX WELDANO (4 Monate frei bewitterbar)

3D-Trennlage
SOLITEX UM connect (3 Monate frei bewitterbar)

Die Systembroschüre „Das sichere Unterdach“ mit allen wichtigen Infos können Sie hier herunterladen: http://blog.proclima.com/ch/files/2017/12/pro-clima-Systembroschuere-Unterdach-CH.pdf

Hier finden Sie alle pro clima Systeme für die Aussendichtung:
https://ch.proclima.com/systeme/winddichtung

3 Gedanken zu „Praxistipp Außendichtung: Was muss bei der Bauzeitabdichtung beachtet werden?

  1. Pingback: Mehr Sicherheit: SOLITEX-Bahnen auf Starkregen, Hagel, UV-Beständigkeit getestet | pro clima Schweiz

  2. Bekannte haben auch überlegt, ob sie die Außendichtung selber machen sollten. Aus Zeitmangel haben sie dann doch lieber einen Dachdecker beauftragt. Dieser kann mit viel mehr Personal anrücken und die Arbeit schneller fertigstellen.

  3. Habe von der Konterlattung nicht gehört. Danke herzlich für den praktischen Tipp! Soll das Dach in der geerbten Hütte sanieren. Versuche nichts verkehrt zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.