Aussendichtung bei Gebäuden: Pflicht oder Kür?

Durch die Fugen von Dacheindeckungen kann Wasser in die Dachkonstruktion eindringen. Das kann z. B. Regen unter Winddruck, Flugschnee, Schmelzwasser sein oder kurzfristig beim Bruch einzelner Dachziegel passieren. Um dieses Wasser sicher abzuleiten, brauchen schuppenförmige Dachdeckungen eine zweite wasserführende Ebene.
Als allgemein anerkannte Regel der Technik formuliert die SIA 232-1 und die ergänzende Wegleitung zur Norm von Gebäudehülle Schweiz, wie ein Unterdach beschaffen sein muss und was bei der Ausführung in Abhängigkeit von der jeweils bestehenden Beanspruchung zu beachten ist.

Zu den notwendigen Materialeigenschaften bei Unterdächern mit normaler oder erhöhter Beanspruchung, haben wir neulich im pro clima TV Studios ein paar Informationsvideos gedreht:

Was bei der Wahl der Außendichtung von Dächern zu beachten ist, kann auch in der pro clima Unterdachbroschüre nachgelesen werden.

Alle Produkte für sichere Unterdächer: https://ch.proclima.com/produkte/dichtung-aussen

Bei weiteren Fragen zur Aussendichtung, hilft die pro clima schweiz GmbH Technik-Hotline weiter:

Tel. 052 588 00 79
Fax 052 301 54 57
eMail: technik@proclima.ch

français:
Tel. 022 518 18 98
eMail: technique@proclima.ch

Fachartikel: Wie bekomme ich den Fensteranschluss dicht?

Wie bekomme ich den Fensteranschluss dicht?
Die Kunst der Fuge – Plädoyer für ein scheinbar kostenloses und ungeliebtes Thema

Die dauerhafte Abdichtung der Fuge ist eine der grössten Herausforderungen beim Fenstereinbau. Gut wenn man weiss, was zu tun ist und wie man Lösungen für den Bauherrn findet.

Von der Dichtheit der Gebäudehülle hängt die Mangel- und Bauschadensfreiheit ab. Gerade kleine Fehlstellen im Anschlussbereich der Fenster können über kapillare Kräfte viel Feuchtigkeit ins Bauteil eintragen. Zu hohe Feuchte kann zur Schädigung des Bauteils oder zur Schimmelbildung auf der Raumseite führen.

Minergie,-P, -A und wie sie alle heissen. Gerne werden in diesen Programmen wichtige Themen wie Energieeffizienz, Komfort und intelligente Gebäudetechnik behandelt, Gross geschrieben und geplant. Vom Grossen hin zum Kleinen bedarf es jedoch einiger Schritte und Brücken. In den Schluchten zwischen verschiedenen Bauteilen liegt die handwerkliche Herausforderung. Die Kunst der Fuge ist und bleibt in ihrem Kern etwas praktisches und augenblickliches. Die Fugen, gerade von Johann Sebastian Bach, in der Musik, sind ein Sinnbild unserer Fuge beim Fenstereinbau, denn hier spielt die Musik. Das Thema, z.B. Fugendichtung mit Anschlussfolien, muss bis ins Detail gespielt werden.

Die Fuge: Brücke zum Baukörper
In den letzten Jahre sind Fenster in sämtliche Richtungen hin optimiert worden: Schall-,

Contega IQ, das Fensteranschlussband mit RAL-Zertifizierung, ist einfach zu montieren. Seine feuchtevariablen Eigenschaften halten die Fuge zwischen Baukörper und Fenster dauerhaft trocken.

Brand-, Einbruchs-, Wärmeschutz, solare Gewinnbringer, Lüftungskünstler und Überhitzungsschützer. Fenstereinbau und Abdichten der Fuge ist aber kein fertiges Element sondern zu erstellendes Handwerk. „Fuge“ kommt vom Lateinischen „fuga“ und bedeutet „Flucht“ oder „Weglaufen“. Ist das vielleicht bezeichnend für die Art und Weise wie man mit dem Thema die Fuge umgeht? Schnell soll es gehen, ohne Schmutz, einfach, nichts kosten, länger Bestand haben als das Fenster selbst und das natürlich wartungsfrei. Eine wahrhaft eierlegende Wollmilchsau, spannend.

Weiterlesen

Aktualisierte Ausschreibungstexte für Architekten

Ausschreibungstexte mit ausführ­li­chen Be­schrei­bun­gen zur fach­ge­rech­ten Ausführung gibt es jetzt in der aktualisierten Fassung auf www.proclima.ch

ausschreibungstexte-ch

Der direkt Link zum Download aller Ausschreibungstexte als Zip-Datei:
http://ch.proclima.com/media/downloads/Auschreibungstexte_CH.zip

Für weitere Fragen zu Planung, Ausführung und Konstruktion
wenden Sie sich bitte an die Technik-Hotline der pro clima
schweiz GmbH:

Tel. 052 588 00 79
Fax 052 301 54 57
eMail: technik@proclima.ch

français:
Tel. 022 518 18 98
eMail: technique@proclima.ch

Schlagregendicht, reissfest, homogen verschweissbar: die neue Unterdachbahn SOLITEX WELDANO für extreme Situationen

Das neue pro clima Unterdachsystem SOLITEX WELDANO verbessert die fachgerechte, sichere Ausführung von Unterdächern. Die SOLITEX WELDANO ist mit zwei monolithischen Funktionsschichten ausgestattet. Dadurch ist sie wasserdicht, diffusionsoffen und homogen verschweissbar. Ihr Material ist besonders reissfest und erfüllt als Unterdach höchste Sicherheitsanforderungen.

Neu: SOLITEX WELDANO – die diffusionsoffene, homogen verschweißbare Unterdachbahn

Neu: SOLITEX WELDANO – die diffusionsoffene, homogen verschweissbare Unterdachbahn

Verschweisst wird die Bahn mit dem passend dazu entwickelten Quellschweissmittel oder mit Heissluft. So entsteht eine komplett materialhomogene, dichte Dachfläche. Die Oberfläche der Dachbahn ist rutsch- und abriebfest und angenehm zu verarbeiten.

Die SOLITEX WELDANO ist homogen verschweißbar mit Quellschweißmittel oder Heißluft

Die SOLITEX WELDANO ist homogen verschweissbar mit Quellschweissmittel oder Heißluft

SOLITEX WELDANO ist speziell für den Einsatz bei flachgeneigten Dächern entwickelt und ergänzt die pro clima Außendichtungssysteme. Passende Systemteile für saubere Anschlüsse und Durchdringungen, sowie Quellschweissmittel sind im System enthalten.

Weiterlesen