Mindestens 100 Jahre Klebkraft bei pro clima ORCON F

Untersuchung bestätigt hohe Lebensdauer des Anschlussklebers

pro clima ORCON F ist ein starker Anschlusskleber, der nachgewiesen 100 Jahre hält: Das bestätigt auch eine unabhängige Untersuchung der Universität Kassel. Der Anschlusskleber eignet sich für Anschlüsse von Dampfbremsbahnen, Unterdeckbahnen und Wandschalungsbahnen zur Herstellung luft- bzw. winddichter Verklebungen.

Allround-Anschlusskleber ORCON F

Die Universität Kassel hat mit dem Projekt „Qualitätssicherung klebebasierter Verbindungstechnik für Luftdichtheitsschichten“ ein Verfahren entwickelt, in dem Klebverbindungen 120 Tage lang einer künstlichen Alterung durch extreme Klimabedingungen unterzogen werden. Anschließend müssen die Verklebungen noch bestimmte Mindestzugfestigkeiten aufweisen.

120 Tage unter künstlicher Alterung entsprechen einem Zeitraum von 17 Jahren unter normalen Klimabedingungen. pro clima ist der Meinung, dass Wärmedämmung und Luftdichtheit länger halten sollten und hat daher die Testphase so verlängert: „Nun können wir mindestens 100 Jahre nachweisen“, sagt der Leiter der pro clima Anwendungstechnik Michael Förster.

Bei Handwerkern ist ORCON F beliebt, weil beim Einsatz auf tragfähigen Untergründen keine Anpresslatte benötigt wird, zudem der Kleber außerdem stark dehnbar- und dauerelastisch ist. Weiterhin dringt er tief in den Untergrund ein. Dieser Anschlusskleber kann auch bei Minustemperaturen verarbeitet und bei Frost problemlos gelagert werden. Weiterer Vorteil: Der Kleber erreicht die höchste Anforderungsklasse phA für vom Passivhaus Institut in Darmstadt zertifizierte Komponenten.

Weiterlesen

Serie Bauphysik einfach erklärt: Wie klebt ein Klebeband eigentlich?

In dieser Reihe lassen wir pro clima Techniker zu Wort kommen – aber bitte einfach und verständlich. Heute haben wir gefragt, wie ein Klebeband klebt.
Beim Kleben in der Luft- und Winddichtung geht es darum, Fügepartner dauerhaft fest miteinander zu verbinden, die ohne Verklebungen keine Verbindungen eingehen können. Dabei sollen die Verklebungen ein Bauteilleben lang halten. Neben der hohen Klebkraft müssen diese Verbindungen entsprechend den Anforderungen der DIN 4108-7 »die bauüblichen Bewegungen aufnehmen können«. Sowohl die Oberflächenbeschaffenheit als auch die sogenannte Oberflächenspannung hat einen entscheidenden Einfluss auf die Qualität der Verklebung. Um diese Materialien miteinander zu verbinden, werden Klebstoffe eingesetzt, die sich fest mit dem Untergrund verbinden (Adhäsion) und gleichzeitig eine ausreichende innere Festigkeit aufweisen (Kohäsion).

3D Kleber

In der Klebefuge wirken verschiedene Kräfte: Zum einen die Kohäsion, die den Kleber in sich zusammenhält und zum anderen die Adhäsion, die den Kleber am Untergrund hält.

Endfestigkeit ist entscheidend

Weiterlesen