Das Känguru fragt: Wie funktioniert Feuchtevariabilität?

Das Känguru fragt nach und pro clima Techniker stehen Rede und Antwort zu kniffligen Bauphysik-Themen:header_kaenguru_blog_feuchtevariabilitaet

Feuchtevariable Dampfbremsbahnen können ihren Diffusionswiderstand den Jahreszeiten entsprechend optimal einstellen. So sind sie im Winter diffusionsdichter und schützen die Bauteile vor eindringender Feuchte. Demgegenüber sind sie im Sommer diffusionsoffen und bietem somit bestmögliche Rücktrocknungsbedingungen.
feuchtevariabilitaet-bild1

Feuchtevariable Bahnen reagieren auf die Umgebungsfeuchte
Die winterliche Umgebungsfeuchte einer im Bauteil verbauten Dampfbremse liegt bei wohnüblicher Raumnutzung im Mittel bei ca. 40 %. Das ist relativ trocken.
Dennoch richtet sich der Diffusionsstrom vom warmen Innenraum, durchs Bauteil, zur effektiv noch trockeneren und kalten Außenluft. Ein hoher Dampfwiderstand auf der Bauteilinnenseite bremst bzw. stoppt die Feuchtewanderung, die beim Weg zu den kalten Aussenschichten kondensieren würde und schützt somit die Konstruktion vor dem anderenfalls ausfallenden Tauwasser.
feuchtevariabilitaet-bild2

Im Sommer verläuft der Diffusionsstrom in umgekehrter Richtung: von außen nach innen.
Zudem liegt die mittlere Umgebungsfeuchte der Dampfbremse bei über 80 %.
Bei diesen Umgebungsfeuchten wird der Feuchtetransport feuchtevariabler Dampfbremsbahnen aktiviert. Das heisst, die Bahnen sind nun hochdiffusionsoffen und ermöglichen somit das Trocknen der Außenbauteile hin zum Innenraum.

Bei Bauteilen, die außen ohnehin diffusionsoffen gestaltet sind, bietet diese Feuchtevariabilität zusätzliche Sicherheit gegenüber unvorhergesehenen Feuchteeinträgen. Bei Bauteilen, die außen diffusionsdicht sind, ist das Rücktrocknungspotenzial unerlässlich, weil hier für die Austrocknung des Bauteils nur der Weg nach innen verbleibt.

Weitere Informationen:

Die Känguru fragt Reihe – jetzt auch als PDF Download:
Känguru fragt – Wie funktioniert Feuchtevariabilität


pro clima Technik

Marcus Willink aus der pro clima Anwendungstechnik hat diese Frage beantwortet. Die pro clima Ingenieure aus Holzbau und Bauwesen helfen schnell, einfach und kompetent und geben Lösungen zur wirtschaftlichen, sicheren und wohngesunden Ausführung von Konstruktionen.

Die pro clima Technik steht beratend zur Seite unter:

Das Känguru fragt: Wie funktioniert Feuchtevariabilität? auf Facebook teilen
Das Känguru fragt: Wie funktioniert Feuchtevariabilität? auf Twitter teilen
Das Känguru fragt: Wie funktioniert Feuchtevariabilität? auf Google Plus teilen
Das Känguru fragt: Wie funktioniert Feuchtevariabilität? auf Xing teilen
Das Känguru fragt: Wie funktioniert Feuchtevariabilität? auf Tumblr. teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.